Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm
< Blumen zum Muttertag in der jungen KUNSTWERKstatt Bingen
29.04.2017 14:07 Alter: 178 Tage

VHS-Vortrag von Reiner Oschewsky: … oder doch ein Trauerredner?

11.05.2017, 19.00 Uhr, Ida-Dehmel-Saal, Freidhof 9, 55411 Bingen


Als Ergänzung zu der Reihe "Bestattungsriten in verschiedenen Religionen", die die VHS in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard e.V. durchgeführt hat, findet am 11.5.2017 um 19 Uhr im Ida-Dehmel-Saal der VHS ein Informationsabend mit dem Trauerredner Reiner Oschewsky statt.

Die Bestattungskultur in Deutschland ist im Wandel begriffen. Noch vor wenigen Jahren waren konfessionelle Beerdigungen selbstverständlich. Zunehmend werden heute alternativ Trauerredner beauftragt. Was unterscheidet diese Form der Bestattung von einer Beerdigung mit konfessionellem Ritus? Was bewegt Menschen dazu, einen Trauerredner zu bevorzugen? Welche Qualifikationen zeichnen einen Trauerredner aus? Aus welchen Quellen schöpfen Trauerredner für sich selbst und für Angehörige Trost? Wer wendet sich wann an einen Trauerredner und wie entsteht der Kontakt? Diese und andere Fragen können nach einem einführenden Vortrag von Reiner Oschewsky diskutiert werden.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard Bingen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: Tel. 06721-12327 oder 991103, Fax 06721-10308, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, Facebook: Junge Kunstwerkstatt Bingen, E-mail: service@vhs-bingen.de.