Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm

Leitbild der Volkshochschule und Musikschule Bingen am Rhein e.V.

Die Volkshochschule Bingen wurde 1946 als kommunale Weiterbildungseinrichtung für die Stadt Bingen gegründet. Die Musikschule Bingen wurde im Jahre 1973 gegründet. Seit dem Jahr 2003 sind beide Einrichtungen im Verein der Volkshochschule und Musikschule Bingen am Rhein e.V. mit zurzeit 115 Mitgliedern organisiert.

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und das Kuratorium. Die Mitgliederversammlung findet alle zwei Jahre statt und legt die programmatischen Leitlinien des Vereins fest. Der Vorstand besteht aus einer Person für den Vorsitz (zurzeit Oberbürgermeister Thomas Feser) und bis zu neun weiteren Mitgliedern. Er entscheidet über die finanzielle und personelle Ausstattung der Einrich­tungen des Vereins. Das Kuratorium wird vom Vorstand be­rufen und wirkt beratend bei der Programmgestaltung mit.

Die Volkshochschule und Musikschule Bingen e.V. gehört zum kulturellen Bildungsangebot der Stadt Bingen. Wir sind ein eingetragener Verein und arbeiten auf der Grundlage des rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetzes sowie unserer durch die Mitgliederversammlung verabschiedeten Satzung. Wir arbeiten in gesellschaftspolitischer Verantwortung für den Menschen und richten unser Handeln an dessen per­sönlichen, beruflichen und gesell­schaftlichen Bedürfnissen aus.

Die Volkshochschule Bingen ist Mitglied im Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. und im Deut­schen Volkshochschulverband (DVV). Die Musikschule Bin­gen ist Mitglied im Bundesverband deutscher Musikschulen e.V. (VdM) und wird durch den Landesverband Rheinland Pfalz e.V. vertreten. Grundlage der Musikschularbeit sind die Empfehlungen des Deutschen Städtetages zur Musikschule.

Die Bildungsberatungsstelle Step on! besteht seit 2006 und wurde 2008 in die Trägerschaft der Vhs Bingen übernom­men.

2012 wurde in Kooperation mit dem Pfarramt für Ausländer­fragen Bad Kreuznach ein Lernzentrum für selbstgesteuertes Lernen, gefördert aus Mitteln des Europäischen Integra­tionsfonds, gegründet.

Die Vhs Bingen ist mit der Kreisvolkshochschule und der Vhs im Weiterbildungszentrum Ingelheim eine von drei Volks­hochschulen im Landkreis Mainz-Bingen; die Musikschule ist eine von drei öffentlich geförderten Musikschulen im Land­kreis. Wir sind die Weiterbildungseinrichtung für die Stadt Bingen, die als Mittelzentrum etwas mehr 25.000 Einwoh­ner/innen hat und durch Weinbau und mittelständische In­dustrie geprägt ist. Das Einzugsgebiet von Volkshochschule, Musikschule, Bildungsberatungsstelle und Lernzentrum geht weit über die Stadtgrenze hinaus und umfasst den nördlichen Teil des Landkreises Mainz-Bingen sowie angrenzende Teile der Landkreise Bad Kreuznach und Simmern.

Werte

Wir orientieren uns in unserer Arbeit am Gemeinwohl, frei von parteilichen, politischen oder religiösen Interessen, und fühlen uns den demokratischen Werten verpflichtet. Mit un­serem Angebot möchten wir neben der persönlichen und be­ruflichen Bildung unserer Teilnehmenden auch einen Beitrag zu mehr Toleranz, zur Achtung der Meinungsvielfalt, zu mehr gesellschaftlichem Engagement und zu einer verbesserten Integration von Menschen mit Migrationshintergrund leisten.

Kund/innen: Auftraggeber und Teilnehmende, Adressaten/Zielgruppen

Unsere Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen Men­schen und gesellschaftlichen Gruppen offen, gleich welchen Geschlechts und Alters, welcher Nationalität, sozialer Her­kunft oder politischer Weltanschauung. Einige Angebote wenden sich an bestimmte Personengruppen wie Frauen, Männer, Senior/innen, Kinder und Jugendliche oder auslän­dische Mitbürger/innen. Bildungsbenachteiligten fühlen wir uns besonders verpflichtet.

Neben den Veranstaltungen unseres allgemeinen Kurspro­gramms, das zweimal pro Jahr erscheint, führen wir Schu­lungen für öffentliche Institutionen und Unternehmen der Re­gion durch. In den letzten vier Jahren haben sich Koopera­tionen im Rahmen der Ganztagsschule und der Sprachförde­rung in Kindertagesstätten zu einem weiteren Schwerpunkt entwickelt. Firmen und Personen, die ein maßgeschneidertes Einzeltraining wünschen, gehören ebenfalls zu unserer Ziel­gruppe. Die musikalischen Unterrichtsangebote richten sich an alle Altersgruppen. Das Angebot der Bildungsberatungs­stelle steht allen Menschen offen, die Fragen zu ihrer beruf­lichen oder persönlichen Bildung haben. In das Lernzentrum können alle Personen kommen, die selbstgesteuert mit indi­vidueller Unterstützung der Lernberatung ihren Wissenstand erweitern möchten.

Allgemeine Ziele

Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen in der Region mit unserem qualitativ hochwertigen und kostengünstigen Bil­dungsangebot zu erreichen. Die Zufriedenheit unserer Kund/innen mit unserer Dienstleistung im organisatorischen Bereich und mit der fachlichen Qualität unseres Angebotes ist uns besonders wichtig. Wir möchten in der Öffentlichkeit als das zentrale Forum für Weiterbildung und zugleich als in­novative und konkurrenzfähige Dienstleistungseinrichtung wahrgenommen werden.

Um unsere organisatorischen und fachlichen Leistungen nachhaltig zu verbessern, überprüfen wir die internen Ar­beitsabläufe und die interne Kommunikation, bilden das Per­sonal fort und gestalten für unsere Kund/innen den Zugang zu unseren Angeboten so einfach wie möglich.

Die Musikschule vermittelt instrumentale und vokale Fertig­keiten auf allen Niveaustufen. Durch gemeinschaftliches Mu­sizieren in Spielkreisen und Orchestern, beim Unterrichten und bei Konzertauftritten wird die soziale Einbindung aller miteinander wirkenden Altersgruppen in das gesellschaftlich-kulturelle Gefüge angestrebt. Durch Spitzen- und Breitenför­derung soll die gesellschaftliche Musikalisierung vorangetrie­ben werden. Begabte Schüler/innen werden auf ein Musik­studium vorbereitet.

Die Bildungsberatungsstelle ist ein Anlaufpunkt für Menschen in der Region, die Fragen zu beruflicher und/oder persönlicher Bildung haben. Sie sensibilisiert für lebensbegleitendes Lernen und informiert über Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das Lernzentrum motiviert und unterstützt Menschen, selbstgesteuert zu lernen. Dazu wird die nötige Infrastruktur und fachliche Know-How in Form von kontinuierlicher Lernbegleitung bereitgestellt.

Fähigkeiten

Unser Team besteht aus insgesamt fünf angestellten Mitar­beiter/innen für die Vhs-Verwaltung, drei Mitarbeiter/innen für die Geschäftsstelle der Musikschule, sieben fest angestellten Musiklehrer/innen und zwei fest angestellten Integrations­kursleiterinnen sowie einem freiberuflichen Mitarbeiter für die EDV-Administration. Die Bildungsberaterin und vier Teilzeit-Lernberaterinnen im Lernzentrum gehören ebenfalls zum Vhs-Team.

Durch fachspezifische Qualifikation, kontinuierliche Fortbil­dung, Berufserfahrung und eine hohe Identifikation mit unse­rem Bildungsauftrag gelingt es uns, ein bedarfsgerech­tes Bildungsangebot gemeinsam mit über 100 fachlich und qua­lifizierten Kursleitenden und Musiklehrer/innen auf Honorar­basis zu realisieren. Diese verfügen ebenso wie die fest­angestellten Mitarbeiter/innen über methodisch-didaktische und fachliche Kompetenzen und über langjährige Unter­richtserfahrungen. Auf besondere Wünsche der Teilnehmen­den gehen wir mit kreativen und neuen Methoden und In­halten ein.

Leistungen

Wir bieten den Menschen in Bingen und Umgebung ein qua­litativ hochwertiges, thematisch breit gefächertes und aktu­elles Bildungsangebot zu sozialen Preisen in den fünf Vhs-Programmbereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Spra­chen und Berufliche Bildung sowie der Musikschule an. Darüber hinaus stehen unseren Teilnehmenden die Bil­dungsberatungsstelle und das Lernzentrum kostenfrei zur Verfügung.

Viele Kurse bieten wir in unterschiedlichen Formen (z.B. In­tensivtraining oder Kleingruppe) zu unterschiedlichen Zeiten (am Vormittag, am Abend und am Wochenende) an, um möglichst allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Die Ange­bote werden nach neuen fachlichen und erwachsenenpäda­gogischen Erkenntnissen durchgeführt.

In der Musikschule werden folgende Fächer unterrichtet: Vio­line, Viola, Violoncello, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Sa­xophon, Klavier, Keyboard, E-Orgel, Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Waldhorn, Trompete, Posaune, Schlagzeug, Gesang. Darüber hinaus bietet die Musikschule Musikkurse für Kinder ab eineinhalb Jahren an: Zwergenmusik, Musik­garten, Musikalische Früherziehung und Musikalische Grundausbildung sowie Kinderchor.

Zweimal pro Jahr erscheint unser gedrucktes Programm, das kostenlos in unseren Unterrichtsstätten sowie zahlreichen öffentlichen Stellen in Bingen und den Nachbargemeinden ausliegt. Das Musikschulangebot ist darin auf mehreren Seiten dargestellt, gleiches gilt für die Angebote der Bil­dungsberatungsstelle und des Lernzentrums. Auf aktuelle Kurse sowie besondere Veranstaltungen weisen wir mit Sonderprospekten und in der Tagespresse hin. Unser kom­plettes Programm ist ständig aktualisiert im Internet unter www.vhs-bingen.de abrufbar.

Mit unseren Integrationskursen - in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - leisten wir einen Beitrag zur Integration von Migrant/innen in unsere Gesell­schaft. Unsere Alphabetisierungskurse helfen bildungs­benachteiligten und lernungewohnten Menschen aktiver am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Ein Teil unseres EDV-Schulungsangebotes richtet sich spe­ziell an Jugendliche sowie an ältere Menschen und ermög­licht diesen durch zielgruppenspezifische Lehr- und Lern­methoden einen effektiven Zugang zu den neuen Informa­tionstechnologien. Überregionale und interdisziplinäre Ver­anstaltungen wie z.B. das Binger Literaturschiff oder Sympo­sien zu aktuellen gesellschaftlichen Themen (z.B. Dialog der Religionen) zählen ebenfalls zu unserem Angebot.

Transparenz im Bildungsangebot ist uns wichtig. Daher ver­öffentlichen wir unser Programm auch überregional im Inter­net (z.B. im Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz). Im Pro­grammbereich Studienreisen arbeiten wir in einer festen Ko­operation mit unseren Nachbarvolkshochschulen Ingelheim, Bad Kreuznach und Wiesbaden zusammen, um so die Rea­lisierung unserer Reiseangebote durch Bündelung der Nachfrage garantieren zu können. Auch in allen anderen Programmbereichen kooperieren wir mit zahlreichen anderen Bildungsanbietern vor Ort.

Gemeinsam mit der Stadtjugendpflege und dem Kulturamt der Stadt Bingen haben wir im Jahr 2011 die „Junge Kunst­werkstatt Bingen“ gegründet, um frühzeitig die Kreativität junger Menschen zu fördern.

Im Programmbereich Sprachen bieten wir unseren Kund/innen eine kostenfreie Einstufungsberatung; im Pro­grammbereich Arbeit und Beruf führen wir einmal pro Monat den EDV-Fitness-Check durch. Wir ermitteln so den Weiter­bildungsbedarf unserer Teilnehmenden und erstellen einen individuellen Schulungsplan, der auch Angebote anderer Volkshochschulen oder privater Weiterbildungsträger ein­schließt. Die angestellten Mitarbeiter/innen und die Hono­rarkräfte gewährleisten einen hohen Standard der Bera­tungskompetenz; ihr Handeln ist von Kundenfreundlichkeit und Kundenorientierung gekennzeichnet.

Um unseren Kund/innen internationale und nationale Zertifi­kate als Abschluss ihrer Weiterbildung anbieten zu können, ist die Vhs Bingen anerkanntes Prüfungszentrum für Micro­soft Office Specialist Prüfungen, Prüfungen zum Xpert Euro­päischer ComputerPass und zum Xpert Business, für Test­DaF, Prüfungen der Universität Cambridge und telc-Spra­chenzertifikate.

Wir ermöglichen einen schnellen und reibungslosen Zugang zu unseren Bildungsangeboten. Die Anmeldung kann per­sönlich oder telefonisch während unserer Öffnungszeiten sowie rund um die Uhr im Internet oder per Fax erfolgen. Außerdem bieten wir unseren Teilnehmenden den Service, die Schulungsunterlagen, sofern sie nicht im Kurs zur Verfü­gung gestellt werden, vor Ort in der Geschäftsstelle zu er­werben.

Die Bildungsberatung bietet individuelle Beratung für alle Menschen, die Fragen zu ihrer beruflichen und/oder persönlichen Bildung haben. Zusätzlich zur Einzelberatung werden zu bestimmten Themenbereichen Gruppenberatungen z.B. für Schulklassen angeboten. Neben der Bildungsberatung ist auch die Beratung zum Erhalt der Bildungsprämie Teil des Leistungsspektrums der Beratungsstelle.

Das Lernzentrum dient allen Interessierten als Ort, der die nötige Infrastruktur bietet, um selbstgesteuertes Lernen zu ermöglichen. Eine individuelle Lernbegleitung unterstützt bei der Klärung von Lernzielen, hilft bei der Auswahl von Lernprogrammen und regt zur Reflexion des Lernprozesses an.

Ressourcen

Zur Durchführung unserer Veranstaltungen stehen uns zwei Gebäude in der Binger Innenstadt mit einem Vortragsraum, zehn Seminarräumen, drei EDV-Räumen sowie einem Werk- und einem Gymnastikraum zur Verfügung. Darüber hinaus nutzen wir seit 2013 einen Werkraum für Junge Kunstwerk­statt, einen Gymnastikraum und einen Schulungsraum im Gebäude der Grundschule Bingen-Stadt. Das Lernzentrum ist in einem nahegelegenen Gebäude untergebracht und verfügt über einen Schulungsraum, einen PC-Raum, einen Aufenthaltsbereich sowie ein Büro. Weitere Veranstaltungen führen wir in zum Teil gemieteten und zum Teil von der Stadt zur Verfügung gestellten Räumen durch. Die verkehrsgüns­tige Lage des Kulturzentrums in der Innenstadt sowie ausrei­chende Parkmöglichkeiten und eine gute Busanbindung ge­währleisten die bequeme Erreichbarkeit unserer Unterrichts­orte und der Geschäftsstelle.

Wir finanzieren unsere Arbeit zum überwiegenden Teil durch eigene Einnahmen, insbesondere durch Teilnehmerentgelte und Einnahmen aus der Durchführung von Auftragsmaßnah­men. Außerdem erhalten wir einen jährlichen Zuschuss der Stadt Bingen, des Landkreises Mainz-Bingen (nur für die Abteilung Vhs) und des Landes Rheinland-Pfalz. Durch ef­fektive Verwendung unserer Ressourcen halten wir die für den Bestand unserer Einrichtung notwendigen Zuschüsse gering.

Die größte Ressource unserer Arbeit ist das engagierte Vhs-Team selbst. Die hohe Identifikation aller Mitarbeiter/innen mit unserem Bildungsauftrag, der überdurchschnittlich aus­geprägte Teamgeist sowie die zielorientierte Zusammen­arbeit aller am Bildungsprozess Beteiligten machen unsere knappen personellen Ressourcen wett und tragen entschei­dend zum Gelingen des Lernens in unserer Einrichtung bei.

Gelungenes Lernen

Lernen setzt unserem Verständnis nach einen nachhaltigen, ganzheitlichen Entwicklungsprozess in Gang und ist immer auch Impuls für lebenslanges Lernen. Es ist dann erfolgreich, wenn die Teilnehmenden ihre individuellen Lernziele optimal erreichen und die erworbenen Kenntnisse in Alltag und Beruf umsetzen können. Darüber hinaus wird durch gelungenes Lernen die soziale und personale Kompetenz der Teilneh­menden verbessert und sie werden befähigt, aktiver am ge­sellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Die Musikschüler/innen jeden Alters sollen befähigt werden solistisch oder im Ensemble zu musizieren und ihr Interesse am musikalisch-gesellschaftlichen Geschehen zu erweitern.

Für die Bildungsberatung gilt neben den in der obenstehenden Definition gelungenen Lernens implizierten Werten eine Beratung dann als gelungen, wenn Kunden und Kundinnen Handlungsoptionen für ihre Beratungsanliegen entwickeln können.

Für das Lernzentrum ist Lernen dann gelungen, wenn es selbstgesteuert, d.h. in individuellem Tempo und Intensität vollzogen wird.