Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Lehrgänge / Sprachförderkräfte
Programm / Programm / Lehrgänge / Sprachförderkräfte
Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Mit Kindern im Gespräch - Modul 1 (01Z)

Sa. 10.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

Das "neue" Sprachförderkonzept für "alte" Sprachförderkräfte

Das Ausbildungskonzept für Sprachförderkräfte "Sprache - Schlüssel zur Welt" wurde 2017 überarbeitet und unter dem Motto "Mit Kindern im Gespräch" neu konzipiert.
Ausgehend davon, dass die sprachliche Entwicklung der Kinder eng mit der Qualität des sprachlichen Inputs der pädagogischen Fachkraft zusammenhängt und der Fähigkeit, Kinder zu langanhaltenden Gesprächen anzuregen, liegt der Focus des neuen Qualifizierungskonzeptes auf Sprachförderstrategien und deren Einsatz im Alltag. Hierzu fokussiert sich der Qualifizierungsansatz auf ausgewählte, sogenannte Schlüsselsituationen, die sich besonders für den Einsatz der Strategien eignen.
Die Basismodule der Fortbildungsreihe "Mit Kindern im Gespräch" können als Ergänzung zur bestehenden Qualifizierung "Sprache - Schlüssel zur Welt" absolviert werden. Die Nachqualifizierung in den drei Basismodulen, betrifft nur die Module 1-3 des neuen Curriculums.

Modul 1: Frage- und Modellierungsstrategien
Modul 2: Strategien zur Konzeptentwiclung
Modul 3: Rückmeldestrategien

Sprachförderkräfte, die vor August 2017 ihre Qualifizierung gemacht haben, gewinnen durch die drei Workshops einen Einblick in das neue Konzept. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 6 (06)

Sa. 01.09.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
Folgende Schwerpunkte werden bearbeitet: Didaktische Planung und Gestaltung von Sprachfördereinheiten (Praxisaufgabe), Gestaltung des Verhältnisses von allgemeiner Sprachbildung und gezielter Sprachförderung im Kindertagesstätten-Alltag, Pädagogischer Umgang mit den unterschiedlichen Voraussetzungen von Kindern in einer Gruppe, mit ihren Bedürfnissen / Interessen sowie konstruktives Handeln bei möglichen Störungen

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 6 (06F)

Fr. 21.09.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
Folgende Schwerpunkte werden bearbeitet: Didaktische Planung und Gestaltung von Sprachfördereinheiten (Praxisaufgabe), Gestaltung des Verhältnisses von allgemeiner Sprachbildung und gezielter Sprachförderung im Kindertagesstätten-Alltag, Pädagogischer Umgang mit den unterschiedlichen Voraussetzungen von Kindern in einer Gruppe, mit ihren Bedürfnissen / Interessen sowie konstruktives Handeln bei möglichen Störungen

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 7 (07)

Sa. 22.09.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

7. Dokumentation, Auswertung und Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
Folgende Schwerpunkte werden bearbeitet: Möglichkeiten der Dokumentation der eigenen Sprachförderarbeit, Be- und Auswertung der Sprachfördereinheiten mit Blick auf eine gezielte individuelle Förderung der Kinder, Planung und Weiterentwicklung der Sprachfördermaßnahme

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 7 (07F)

Fr. 09.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

7. Dokumentation, Auswertung und Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
Folgende Schwerpunkte werden bearbeitet: Möglichkeiten der Dokumentation der eigenen Sprachförderarbeit, Be- und Auswertung der Sprachfördereinheiten mit Blick auf eine gezielte individuelle Förderung der Kinder, Planung und Weiterentwicklung der Sprachfördermaßnahme

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 8 (08)

Sa. 24.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

8. Reflexions- bzw. Präsentationstag

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

8. Reflexions- bzw. Präsentationstag

Die Teilnehmenden präsentieren die eigene Arbeit (Bearbeitung und Präsentation einer Praxisaufgabe), Reflexion mit allen Teilnehmenden

Anmeldung möglich Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 8 (08F)

Fr. 14.12.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

8. Reflexions- bzw. Präsentationstag

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

8. Reflexions- bzw. Präsentationstag

Die Teilnehmenden präsentieren die eigene Arbeit (Bearbeitung und Präsentation einer Praxisaufgabe), Reflexion mit allen Teilnehmenden

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 9 (09)

Sa. 27.10.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

In der Qualifizierung von Sprachförderkräften wird ein zusätzliches eintägiges Modul (Modul 9) angeboten.
Das Modul hat folgende Inhalte: Bedeutung der Eltern-Kind-Bindung; Ohne Beziehung keine Sprache - Beziehungsgestaltung durch Sprache; Die Etappen im Spracherwerb der 0- bis 3-jährigen; Die Besonderheiten der sprachlichen Entwicklung mehrsprachiger Kinder; Die wichtigsten Aspekte sprachfördernder Kommunikation mit jungen Kindern und des entsprechenden Sprachverhaltens der Fachkräfte; Anforderungen an sprachliche Bildung in Alltagssituationen sowie an spezifische sprachfördernde Angebote; Hinweise zur Gestaltung der Partnerschaft mit den Eltern im Hinblick auf sprachliche Bildung.

Kurs abgeschlossen Qualifizierung von Sprachförderkräften - Modul 9 (09F)

Fr. 30.11.2018 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren

Mit Abschlusszertifikat
Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für eine aktive, verantwortungsvolle Beteiligung am gesellschaftlichen und politischen Leben. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen daher besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, hat das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften in Rheinland-Pfalz" ein Weiterbildungskonzept für eine kompetenz- und praxisbezogene Qualifizierungsmaßnahme im Elementarbereich entwickelt. In acht durch Selbstlernmaterialien unterstützten Fortbildungsmodulen sollen die Personen, die Sprachförderung in rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten durchführen, in ihren Kompetenzen weitergebildet werden.


1. Leitideen, Rahmenbedingungen und Querschnittsaufgaben der frühkindlichen Pädagogik für die sprachliche Förderung in der Kindertagesstätte
2. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher, Sprachentwicklungsprozesse I
3. Wahrnehmung und Beschreibung kindlicher Sprachentwicklungsprozesse II
4. Beobachtung und Dokumentation von Sprache und Sprachentwicklung
5. Methodisch-didaktisches Wissen für die Sprachförderung
6. Konzeption und Durchführung von Sprachfördereinheiten
7. Dokumentation, Auswertung u. Weiterentwicklung von Sprachfördereinheiten
8. Reflexions- bzw. Präsentationstag
9. Die Sprachentwicklung von Kindern bis 3 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hunsrück und mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

In der Qualifizierung von Sprachförderkräften wird ein zusätzliches eintägiges Modul (Modul 9) angeboten.
Das Modul hat folgende Inhalte: Bedeutung der Eltern-Kind-Bindung; Ohne Beziehung keine Sprache - Beziehungsgestaltung durch Sprache; Die Etappen im Spracherwerb der 0- bis 3-jährigen; Die Besonderheiten der sprachlichen Entwicklung mehrsprachiger Kinder; Die wichtigsten Aspekte sprachfördernder Kommunikation mit jungen Kindern und des entsprechenden Sprachverhaltens der Fachkräfte; Anforderungen an sprachliche Bildung in Alltagssituationen sowie an spezifische sprachfördernde Angebote; Hinweise zur Gestaltung der Partnerschaft mit den Eltern im Hinblick auf sprachliche Bildung.

Plätze frei Mit Kindern im Gespräch - Qualifizierung von Sprachförderkräften (00)

Fr. 08.02.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - Fr. 13.12.2019
Dozentin: Dr. Ewa Schmied

Mit Kindern im Gespräch
Qualifizierung von Sprachförderkräften
Im Rahmen des Landesprogramms KiTa plus wird der Ausbau der Sprachfördermaßnahmen besonders gefördert. Um zu gewährleisten, dass die zusätzlichen Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau durchgeführt werden, wurde das Projekt "Qualifizierung von Sprachförderkräften" in Rheinland-Pfalz konzipiert.
Das aktuelle Konzept "Mit Kindern im Gespräch" knüpft am Rahmencurriculum "Sprache - Schlüssel zur Welt" an und wurde auf der Grundlage aktueller theoretischer und empirischer Erkenntnisse weiter entwickelt. Es fokussiert Sprachförderstrategien und vermittelt den pädagogischen Fachkräften in 9 Modulen hilfreiche Werkzeuge sowohl für die additive Sprachförderung als auch für die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in der Kita.
Modul 1: Frage- und Modellierungsstrategien
Modul 2: Strategien zur Konzeptentwiclung
Modul 3: Rückmeldestrategien
Modul 4: Lesesituationen
Modul 5: Routinesituationen
Modul 6: Gezielte Aktivitäten
Modul 7: Rollenspiele
Modul 8: Spontane Sprachanlässe
Modul 9: Markt & Möglichkeiten
Voraussetzungen: Die Qualifizierung richtet sich an alle interessierten Personen mit einer einschlägigen Basisqualifikation (Erzieher, Grundschullehrer, Logopäden, Sozialpädagogen, Heilpädagogen). Darüber hinaus wird erwartet, dass Interessenten die deutsche Hochsprache beherrschen. Bei Personen mit Migrationshintergrund wird ein sprachliches Niveau vorausgesetzt, das dem Standard B2-C1 des "Europäischen Referenzrahmens für Sprachen" entspricht.
Die Kursreihe kann nur komplett gebucht werden. Grundlagen sind die Materialien des Curriculum "Mit Kindern im Gespräch".
Die Volkshochschulen Hunsrück und Bingen bieten gemeinsam die Fortbildung an, die durch das Ministerium für Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz gefördert wird.

Termine Freitag:
Modul 1: 08.02.2019 - Modul 2: 22.03.2019 - Modul 3: 10.05.2019 - Modul 4: 10.06.2019 - Modul 5: 23.08.2019 - Modul 6: 20.09.2019 - Modul 7: 25.10.2019 - Modul 8: 22.11.2019 - Modul 9: 13.12.2019
Termine Samstag:
Modul 1: 19.01.2019 - Modul 2: 16.03.2019 - Modul 3: 06.04.2019 - Modul 4: 18.05.2019 Modul 5: 17.08.2019 - Modul 6: 14.09.2019 - Modul 7: 19.10.2019 - Modul 8: 16.11.2019 - Modul 9: 14.12.2019



Seite 1 von 2