Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten
Reisen bildet - Kommen Sie mit uns zu fernen und nahen Reisezielen!
Wir haben für alle Reisen ein eindrucksvolles Programm ausgearbeitet, An- und Abreise sowie die Unterkünfte organisiert und unsere Reiseleitung begleitet fachkundig beim Entdecken neuer Orte, Menschen
und Kulturen.

Plätze frei Aufzug fahren - aber richtig! (20)

Mo. 01.04.2019 10:00 - 19:30 Uhr
Dozentin:

Aufzug fahren - aber richtig!
Sicher kennen Sie die Situation: In einer Behörde, einem Hotel oder einem Krankenhaus stehen Menschen in kleinen Gruppen vor verschlossenen Türen und warten auf den Aufzug. Solche unangenehme Wartezeiten sind oftmals schlicht und einfach die Folge von Bedienungsfehlern am Aufzug: Da werden ungeduldig beide Richtungswahltasten gedrückt (obwohl es doch auf der Hand liegt, dass man immer nur in eine Richtung fahren kann), oder auch - mehr versehentlich - Stockwerke angewählt in denen man dann doch nicht aussteigt.
Diese "kleinen Fehler" summieren sich ganz schnell zu längeren Wartezeiten, die vermeidbar wären! Aus diesem Grund wollen wir den Tücken des Aufzugfahrens auf den Grund gehen - damit in Zukunft alles läuft "wie geschmiert".
Der Kurs startet mit einem Überblick über die technischen Grundlagen: verschiedene Aufzugsysteme, maximale Personenzahl und Belastbarkeit, Notfalleinrichtungen, Kommunikationsmöglichkeiten (intern und extern). Ein wichtiges Verhalten im Aufzug bei Normalbetrieb und in Notfallsituationen: Aufzug ist außer Betrieb, Aufzug bleibt stecken, Aufzug stürzt ab. Es folgt ein kleiner Abriss zur Psychologie des Aufzugverfahrens (einschließlich wichtiger Tipps zur Vermeidung klaustrophobischer Attacken) sowie geschichtliche Hintergründe der "vertikalen Personenbeförderung" im Verlaufe der letzten Jahrhunderte.

Zum Abschluss des Kurses erfolgt eine Exkursion nach Frankfurt mit praktischen Übungen zum Aufzugfahren in verschiedenen Hochhäusern mit unterschiedlichen Aufzugtypen. Dabei darf natürlich auch nicht eine Fahrt mit dem "Paternoster" im "Fleming’s" Hotel mit anschließendem Imbiss fehlen.

P 10220 - Tagesseminar
01.04.2019, 10.00-19.30 Uhr. 1 x Mo.
90,00 € inkl. Bustransfer Bingen-Frankfurt-Bingen und Imbiss

Plätze frei Vortrag: Quo vadis, Italia? (30)

Do. 07.02.2019 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Rocco Morrone

Italien, als Staat, existiert seit 1861 und gehört damit zu den jüngeren Staaten Europas, ähnlich wie Deutschland. Heute präsentiert sich das Land jedoch alles andere als geeint. Das immer größer werdende Nord-Süd-Gefälle, die Rückkehr faschistischen Gedankenguts, die Entstehung der Protestpartei "Movivento Cinque Stelle", der sich anbahnende "stille Kollaps" der Wirtschaft, die Flüchtlingskrise, das schwierige Verhältnis zur EU und das chronische Problem der Mafia machen aus Italien ein Pulverfass, das sich in absehbarer Zeit selbst zerstören kann und damit die Existenz der EU in Gefahr bringen kann. Wird Italien auch diese schwierige Situation meistern oder ist mit dem Schlimmsten zu rechnen? Diese Frage werden wir uns stellen und versuchen, mögliche Szenarien zu betrachten.

Plätze frei Studienreise Berlin: Auf den Spuren der DDR (05)

Do. 28.03.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - So. 31.03.2019
Dozent: Wilfried Knuth

Derzeit keine Informationen verfügbar

Plätze frei Hamburg (20)

So. 12.05.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - Mi. 15.05.2019
Dozent: Wilfried Knuth

Ida Dehmel kam 1870 als Tochter des jüdisch-deutschen Weinhändlers Simon Zacharias Co-blenz in Bingen zur Welt. Bereits in der Jugend zeigte sie großes Interesse an Literatur, Musik und Malerei. 1892 schloss sie Freundschaft mit dem Dichter Stefan George und entwickel¬te ein lebhaftes Interesse für Dichtung und Literatur. Später begegnete sie in Berlin dem Lyriker Richard Dehmel, den sie 1901 heirate¬te. Das Paar zog nach Hamburg und bezog in Blankenese eine Villa, die seit kurzem besich¬tigt werden kann und auf unserem Programm steht.
Nach Stadtrundfahrt und -rundgang haben wir genug Zeit, Hamburg auf eigene Faust kennenzulernen. Am Abend treffen wir uns zu einem Konzert in der Elbphliharmonie. Das
Interesse ist immer noch so groß, dass viele Konzerte bereits jetzt ausgebucht sind. Im Flyer, der im neuen Jahr bei der VHS Bingen erhältlich sein wird, stehen die Einzelheiten. Wenn Sie sich mit Angabe Ihrer Web-Adresse auf die Interessentenliste eintragen lassen, schicken wir Ihnen den Flyer per Email zu.

Plätze frei Theater Mainz: Abo-Reihe (34)

So. 03.02.2019 (18:00 - 21:00 Uhr) - So. 02.06.2019
Dozentin:

Die Theatergemeinde Mainz möchte Ihnen neunmal im Jahr ein festliches Erlebnis im Staatstheater der Landeshauptstadt vermitteln. Wir haben aus dem Gesamtprogramm einen repräsentativen Querschnitt ausgewählt und bieten Ihnen Werke aller Kunstgattungen: Opern, Operetten, Schauspiele und Ballett.

Ein Theaterabonnement enthält neun Vorstellungen. Aufführungstage sind in der Regel Sonntag und Montag. Die Platzgruppe kann frei gewählt werden. Der darin zugeteilte Platz bleibt im Großen bzw. Kleinen Haus für die ganze Spielzeit erhalten. Die Karten sind übertragbar.
Informationen und ein ausführliches Prospekt erhalten Sie in der Geschäftsstelle der VHS Bingen oder bei der Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Theaterfreunden, die eine Beförderung mit dem Omnibus wünschen, wird dies zu dem Sonntagsabonnement
S II A zu günstigen Bedingungen ermöglicht.

Im 1. Halbjahr 2019 ist der Besuch folgender Aufführungen vorgesehen:

So., 03.02.19: Das Leben ein Traum
nach Pedro Calderòn de la Barca

So., 17.03.19: Saul
Szenisches Oratorium von Georg Friedrich Händel

So., 07.04.19: Avis de Tempete
Oper von Georges Aperghis

So., 05.05.19: Märchen im Grand Hotel
Operette von Paul Abraham

So., 02.06.19: Die Nibelungen
Schauspiel von Friedrich Hebbel


Neuanmeldungen für das Theater:
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Frühjahr (34A)

So. 17.03.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 17.03.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend SAUL die Szenisches Oratorium von Georg Friedrich Händel; Inszenierung Lydia Steier

Georg Friedrich Händels Oratorium zeichnet farbenreich und äußerst plastisch die Mechanismen von Macht und Opportunismus – und entwickelt dabei eine dramatische Kraft, die in den ausdrucksstarken großen Chören noch die von Händels Opern übertrifft.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Frühjahr (34B)

So. 05.05.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 05.05.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend das MÄRCHEN IM GRAND HOTEL
Operette von Paul Abraham; Inszenierung Peter Jordan und Leonhard Koppelmann

Das Grand-Hotel, Sehnsuchtsort der Belle Epoque und dekorbeladene Traumkulisse, ist Schauplatz der Lustspieloperette von Paul Abraham. Der jüdisch-ungarische Komponist hat mit seinen Werken, die das Genre Operette mit Walzer, Tango, Charleston und Jazz in eine neue Zeit katapultierten, nicht nur Berlin, sondern ganz Europa erobert. Peter Jordan und Leonhard Koppelmann, die bereits Pension Schöller und Im Weißen Rössl mit viel Liebe zu Slapstick und Absurdität inszeniert haben, werden dieses temporeiche Märchen zum ersten Mal in Deutschland szenisch auf die Bühne bringen.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616