Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / KinoKultur Bingen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / KinoKultur Bingen
Seite 1 von 2

Plätze frei KiKuBi: The Party (40)

Di. 26.06.2018 (17:15 - 20:15 Uhr) - Mi. 27.06.2018
Dozentin: Maria Seliger

Englischer Film
Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Regie: Sally Potter / Darsteller: Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Cherry Jones
N 20140 - Filmvorführung
26.06.2018, 20.15 Uhr (OmU)
27.06.2018, 17.15 Uhr (d), 20.15 Uhr (d)
Eintritt: 6,50 €, nur Abendkasse, Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9

Kurs abgeschlossen KiKuBi: Das unerwartete Glück der Familie Payant (41)

Di. 20.03.2018 (20:15 - 23:15 Uhr) - Fr. 23.03.2018
Dozentin: Maria Seliger

Le petit locataire - Französischer Film
Nicole ist 49 und sicher, dass jetzt die Wechseljahre zuschlagen. Ein Besuch beim Arzt bringt jedoch eine übeGrraschende Diagnose: Nicole ist schwanger! Dabei dachte sie, eine ungeplante Schwangerschaft passiere ihr nur einmal - ihr erstes Kind bekam sie mit fünfzehn. Bisher managte die berufstätige Mutter das permanente Familienchaos der Payans sehr souverän: Ihr plan- und arbeitsloser Ehemann, ihre etwas verwirrte Mutter, ihre erwachsene Tochter, die in ihrem alten Kinderzimmer noch immer ein Teenagerleben führt und ihre quirlige Enkelin halten sie genug auf Trab.

Regie: Nadége Loiseau / Darsteller: Karin Viard, Philippe Rebbot, Hélène Vincent
N 20141 - Filmvorführung
20.03.2018, 20.15 Uhr (OmU)
21.03.2018, 17.15 Uhr und 20.15 Uhr (d)
23.03.2018, 19.30 Uhr (d)
Eintritt: 6,50 €, nur Abendkasse, Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9

Plätze frei KiKuBi: Jules und Jim (45)

Fr. 20.07.2018 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

Filmreihe "Truffaut au KiKuBi"

Jules und Jim
Die außergewöhnliche, sanfte und letztlich tragische Geschichte zweier symbiotischer Freunde, die ein und dieselbe Frau lieben, zu dritt und jeweils als klassisches Paar intensive Zeiten mit ihr verbringen, um am Ende doch an der dauerhaften Unmöglichkeit dieser unentrinnbaren Ménage-à-trois zu scheitern. Regisseur François Truffaut hat dieses signifikante, wirkungsmächtig prägende Werk der Epoche der Nouvelle Vague aus dem Jahre 1962 frei nach dem gleichnamigen Roman des französischen Schriftstellers Henri-Pierre Roché inszeniert.

Regie: François Truffaut / Darsteller: Jeanne Moreau, Oskar Werner, Henri Serre

Plätze frei KiKuBi: The Shape of Water - Das Flüstern des Wassers (40)

Di. 18.09.2018 (20:15 - 21:45 Uhr) - Mi. 19.09.2018
Dozentin: Maria Seliger

Englischer Film
Poesie schlägt Zynismus: Mit diesem magischen Märchen über Außenseiter, die Arroganz der Macht und die Kraft der Liebe eroberte Guillermo del Toro die Zuschauer und Kritiker im Sturm. Sally Hawkins gibt eine bescheidene Putzfrau, die in den frühen 60er Jahren im geheimen US-Forschungslabor auf einen Amphibienmenschen trifft. Als die Militärs brutale Versuche mit dem Wesen planen, wird die stumme Reinigungskraft zur rigorosen Retterin - und findet im Wassermann die Liebe ihres Lebens. (4 Oscars, 2 Golden Globes, Goldener Löwe von Venedig ...)

Regie: Guillermo del Toro / Darsteller: Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins

Plätze frei KiKuBi: Eine bretonische Liebe (Ôtez-moi d'un doute) (41)

Di. 16.10.2018 (17:15 - 19:30 Uhr) - Fr. 19.10.2018
Dozentin: Maria Seliger

Französischer Film
Erwan hat einen Job, bei dem ihn eigentlich wenig aus der Ruhe bringen darf. Dass seine Tochter schwanger ist und den Vater nicht zu kennen glaubt, macht ihn da schon um einiges nervöser. Als er zusätzlich erfährt, dass sein Vater nicht sein biologischer Erzeuger ist und dass seine aufkeimende Liebe zur patenten Anne chancenlos ist, ist es mit der Coolness allerdings komplett vorbei. Zwei von Belgiens größten Stars geben sich die Ehre in dieser schwungvollen Komödie mit Tiefgang um die "richtige" und "falsche" Liebe.

Regie: Carine Tardieu / Darsteller: François Damiens, Céline De France, Alice de Lencquesaing

Plätze frei KiKuBi: Miss Kiet's Children (42)

Di. 11.09.2018 20:15 - 21:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

Weltalphabetisierungstag
"Miss Kiet’s Children" erzählt von der Grundschullehrerin Kiet Engels, die in einem kleinen holländischen Dorf eine Integrationsklasse unterrichtet. Neben grundlegenden Skills wie Lesen, Rechnen und Schreiben bringt sie ihren neuen Eleven obendrein vor allem ein gehöriges Maß an Empathie bei. Durch ihre wunderbar konzentrierte Art der Wertevermittlung gelingt es ihr, nacheinander beinahe alle Kinder richtig anzusprechen und im selben Augenblick tiefe Einblicke in ihre verletzten Seelen zu gewinnen. Mit sagenhafter Ruhe und Souveränität gelingt es der strikt-resoluten, aber jederzeit herzlich-freundlichen Pädagogin den nicht selten traumatisierten Flüchtlingskindern vor allem zwei Dinge zu schenken: Hoffnung und Geborgenheit.
Regie: Peter Lataster, Petra Lataster-Czisch

Plätze frei KiKuBi: The big sick (43)

Mo. 24.09.2018 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

Kumail verdient sein Geld als Comedian. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem Auftritt lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll.

Regie: Michael Showalter / Darsteller: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Plätze frei KiKuBi: Liebe auf Sibirisch - Ohne Ehemann bist du keine Frau (44)

Fr. 28.09.2018 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

Olga Delane, eine junge Frau Mitte 30, reist nach 20 Jahren in Berlin in ihre Heimat Sibirien. Dort steht plötzlich ihr Lebensstil als Single in der Kritik, die Menschen leben ein sehr traditionelles Familienmuster: Der Mann ist das Familienoberhaupt, die Frau ist da, um Kinder zu gebären und sich um den Haushalt zu kümmern. Romantik spielt keine große Rolle. Die Dokumentation Siberian Love gibt tiefgreifende und humorvolle Einblicke in den Alltag sibirischer Familien und stellt die Frage nach der Sinnhaftigkeit traditioneller Beziehungsmodelle für das Hier und Heute.

Regie: Olga Delane

Plätze frei KiKuBi: Suffragette - Taten statt Worte (45)

Di. 30.10.2018 18:30 - 20:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

100. Jahrestag Frauenwahlrecht
Sie wollten wählen - und wurden verlacht: Fast achtzig Jahre lang forderten britische Frauen mit friedlichen Mitteln das Wahlrecht, ohne Erfolg. Anfang des 20. Jahrhunderts radikalisierten sie sich, auch unter Einsatz ihres Lebens. SUFFRAGETTE - TATEN STATT WORTE setzt der in Geschichtsbüchern immer noch ausgeblendeten Suffragetten-Bewegung ein würdiges filmisches Denkmal. Fesselnd wie ein Thriller erzählt Regisseurin Sarah Gavron leidenschaftlich von den mutigen Pionierinnen in diesem Bürgerkrieg der Geschlechter.

Regie: Sarah Gavon / Darsteller: Carey Mulligan, Helene Bonham-Carter, Brendan Gleeson

Plätze frei KiKuBi: Die Braut trug schwarz (46)

Fr. 14.09.2018 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

Filmreihe "Truffaut au KiKuBi"

Die Braut trug schwarz
Sie stellt eine ebenso schöne wie coole Erscheinung dar und trägt ihre schwarzen, weißen oder schwarzweißen Kleider einer eleganten Uniform gleich, während sie offensichtlich in einer unbeirrbaren Mission unterwegs ist: Jeanne Moreau als Rache-Diva in François Truffauts "Die Braut trug Schwarz" aus dem Jahre 1968. Nach dem Kriminalroman "The Bride Wore Black" des New Yorker Schriftstellers Cornell Woolrich von 1940 inszeniert, entfaltet sich hier die Geschichte einer Frau, die allein für das Ziel lebt, diejenigen gnadenlos zu eliminieren, die ihr auf dem Höhepunkt des Glücks durch ein tödliches Ungeschick den geliebten Mann raubten.

Regie: François Truffaut / Darsteller: Jeanne Moreau, Michel Bouquet, Jean-Claude Brialy



Seite 1 von 2