Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Bildungsurlaub / Kommunikation, Rhetorik
Programm / Programm / Bildungsurlaub / Kommunikation, Rhetorik

Kurs abgeschlossen Und Action. Spielen und Nicht-Spielen vor der Kamera - 5-tägiger Intensivkurs (11)

Mo. 14.08.2017 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 18.08.2017
Dozentin: Maxi Zöllner

Im Zeitalter von E-Learning und Videokonferenzen ist das Gefilmt-Werden eine Herausforderung, die jeden plötzlich treffen kann. Wenn die Kamera läuft stellen sich plötzlich brennende Fragen: Was ist Authentizität? Wie bin ich, wenn ich ich selbst bin? Und: Was ist Theaterspiel? Wie kann ich schauspielerische Darstellung nutzen, um ich selbst zu sein?

Es gilt, sich für Auftritte vor der Kamera gleichzeitig vorzubereiten und zu desensibilisieren. Es gibt kein Entrinnen, wir alle werden wieder und wieder gefilmt und müssen lernen, unser bewegtes Bild zu akzeptieren. Es werden verschiedene filmische Formate und Kameraeinstellungen unter unterschiedlichen Aufgabenstellungen ausgelotet. Welche genau, entscheidet sich im Workshop.

Bitte beachten: Filmarbeit erfordert einerseits hohe Konzentration und gleichzeitig das Überbrücken langer Wartezeiten. Das ist realistisch und auch in diesem Workshop so. Damit umzugehen ist also auch ein Teil der Inhalte.

Verständnis für die technische Seite ist sehr willkommen aber keine Voraussetzung. Wer eine Kamera-Ausrüstung hat, kann sie gerne mitbringen.

Die Themen in Stichworten:
o Videostatements und Kurzvorträge
o Earbeitung eines Videotutorials
o Gefilmtes Interview
o Kleidung, Accessoires, Makeup für Filmaufnahmen im Beruf
o Umgang mit verschiedenen Einstellungsgrößen: Großaufnahme und american shot
o Umgang mit Gegenständen und Requisiten
o Sprechen in und für die Kamera
o Authentische Darstellung versus Schauspiel
o Entwicklung von kreativen Selbstdarstellungsformaten
o Umgang mit akutem Stress: Entspannungstechniken

Referentin: Maxi Zöllner, Kommunikationstrainerin mit den Schwerpunkten: Sprech- und Stimmtraining, Körpersprache, www.maxizoellner.de

Der Unterricht findet am Montag bis Freitag, 9.00-16.00 Uhr statt.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2619/17 (gültig bis 13.08.2019) mit Bescheid vom 12.05.2017 genehmigt.

Kurs abgeschlossen Rhetorik - Professionelle Kommunikation (Intensivkurs) (15)

Di. 10.10.2017 (08:00 - 15:00 Uhr) - Do. 12.10.2017
Dozent: Georg Franke

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Rhetorik im Berufsalltag (Intensivkurs)

Zur rechten Zeit, am richtigen Ort das richtige Wort zu
finden, wer möchte das nicht? Ist es Ihnen auch schon passiert, dass Sie eine gute Idee hatten, aber nicht wussten, wie Sie diese am besten verkaufen können? Waren Sie in einem Meeting schon in der Situation, dass Sie etwas zu einem Thema sagen wollten, aber zu lange im Kopf vorformulierten. Als Sie Ihre Formulierung endlich fertig hatten, war Ihnen ein anderer Teilnehmer zuvorgekommen. Sind Sie in der Lage in Besprechungen oder vor einer Gruppe überzeugend und sicher zu sprechen?
Erfahren Sie, durch welche Übungen Sie Ihre Aussprache, Ihre Betonung und Pausentechnik verbessern können. Erkennen Sie Ihre Wirkung auf andere und steigern Sie Ihre eigene Sicherheit sowohl im Gespräch als auch vor Publikum. Üben Sie freie überzeugende Reden, um Ihre Ideen und Ziele gekonnt vorzustellen.

Kursinhalte sind u. a.: Selbstsicher und selbstbewusst auftreten; die Kunst des erfolgreichen Sprechens; wie Sie trotz Aufregung überzeugend wirken; Blackouts; Sprache und Stimme; Sprechtechnik: Aussprache, Pausen, Betonung; richtige Atmung; Redeangst, Hemmungen, Lampenfieber; überzeugen durch Körpersprache; Mimik, Gestik, Haltung, Thema vorbereiten: Zielbestimmung, Stichwortkonzept; Einleitung, Hauptteil, Schluss; Standpunkt zielgerichtet darlegen; Umgang mit Störern und Unterbrechern; Umgang mit unfairer Dialektik.
Methoden: Kleingruppe, Plenum, Kurzvorträge, Sprech- und Redeübungen, Gruppendiskussionen, Rollenspiele, Videoanalyse.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft Neues auszuprobieren und sich aktiv einzubringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2749/15 (gültig bis 25.10.2017) mit Bescheid vom 22.07.2015 genehmigt.

Plätze frei Rhetorik und Schlagfertigkeit - ohne Vorkenntnisse (17)

Sa. 16.12.2017 09:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Georg Franke

Frei reden und argumentieren - Workshop zu den Grundlagen des Miteinander-Sprechens

Glauben Sie, selbstsicheres Auftreten ist nur Profis vorbehalten? Lernen Sie die Grundlagen des Miteinander-Sprechens im Training. Egal welche Aufgabe Sie vor sich haben, Wissen und Können gepaart mit kommunikativen Fähigkeiten, sind ausschlaggebend für Ihre Wirkung und damit das Erreichen Ihrer Ziele.
Kursinhalte: Verbesserung des Selbstbildes durch qualifiziertes Feedback; Einsatz sprecherischer Mittel und Umgang mit Aufregung; Was wirklich wichtig ist, wenn Sie kommunizieren; Grundlagen für Ihr selbstsicheres Auftreten; So erreichen Sie Ihre Ziele kommunikativ.
Arbeitsweise: Vergessen Sie alles, was Sie bisher gehört oder vielleicht erlebt haben. Dieser Workshop vermittelt Ihnen profundes Grundlagenwissen und praktische Übungen und orientiert sich an Ihren persönlichen Bedürfnissen.
Teilnahmebedingung: Sie bringen sich in eine Gemeinschaft Gleichgesinnter ein. Bringen Sie Ihre persönliche Aufgabenstellung mit. Bei Fragen zum Workshop kontaktieren Sie bitten den Kursleiter unter der E-Mailadresse rhetorik@arcor.de.

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Plätze frei Sprechen, Auftreten, Kommunikation - 5-tägiger Intensivkurs (10)

Mo. 25.06.2018 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 29.06.2018
Dozentin: Maxi Zöllner

Auch im Zeitalter von Powerpoint bleibt bei jedem zwischenmenschlichen Kontakt das wichtigste Medium der Mensch selbst. Unsere Ausstrahlung, unser Kommunikationsverhalten, unsere Sprechweise und Körpersprache bestimmen den Eindruck, den wir bei anderen hinterlassen. Für all diese Themen gibt es erfolgbringende Techniken und Methoden, die wir besprechen, ausprobieren und anwenden lernen. Dabei orientieren wir uns nicht an vorgegebenen Normen, sondern an der individuellen Stimmigkeit für die einzelnen Teilnehmer/ innen. Es wird Raum für fachlichen Input, Reflexion und viel praktisches Training geben. Ziel des Kurses ist es, Ihnen Selbstsicherheit und funktionierende "Werkzeuge" für Ihre Auftritte und Gespräche zu vermitteln.

Die Themen in Stichworten:
o Stimm- und Sprechtraining
o Atemtechnik
o Umgang mit Lampenfieber
o Professionelle Selbstdarstellung
o Lebendige Gestik und Mimik
o Ausstrahlung entwickeln
o Publikumskontakt herstellen
o Verhalten bei Präsentationen
o Betonung und Redegestaltung
o Wertschätzende Kommunikation
o Umgang mit Einwänden und Widerspruch
o Kommunikationsfallen erkennen und umgehen

Referentin: Maxi Zöllner, Kommunikationstrainerin mit den Schwerpunkten: Sprech- und Stimmtraining, Körpersprache, www.maxizoellner.de

Der Unterricht findet am Montag bis Freitag, 9.00-16.00 Uhr statt.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/1166/16 (gültig bis 17.07.2018) mit Bescheid vom 15.01.2016 genehmigt.

Plätze frei Kritik - Rhetorik Spezial (14)

Sa. 20.01.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Georg Franke

Irren ist menschlich?! Kritik als Teil des menschlichen Miteinanders (Workshop)

Kommunikationsprozesse verstehen, bewusst erleben und (Ärger) verändern.
Ihr Nutzen: Kritik ist überall notwendig um Ziele zu erreichen. Doch egal ob Sie Empfänger von Kritik sind oder Veränderungen möchten, Kritisieren und Kritik annehmen wollen - es sollte passen, gelernt sein. Oft entsteht aus Kritik Ärger und Verdruss. Sie möchten mehr wissen, anders umgehen mit Kritik, dann sind Sie hier richtig, egal ob als Mitarbeiter oder Chef.
Unsere Themen: Fehlerkultur, Kritik - so geht’s, Kritik äußern, Kritik an Mitarbeitern, Kritik an Vorgesetzten, Gerechte Kritik, Kritik als Chance, Kritik = Ärger, Kritik, Lob und Anerkennung, Was kann, möchte ich ändern.
Teilnehmerkreis: Alle Interessierten
Voraussetzungen: Sie sind offen und bereit, Ihr eigenes Verhalten zu sehen, zu hören, zu hinterfragen und auch Veränderungsprozesse zu beginnen. Aktive Mitarbeit in Kleingruppen, Plenum, Einzelarbeit. Keine Vor-kenntnisse erforderlich

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig an-geboten und kann je nach Anzahl der Anmel-dungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.


Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Plätze frei Rhetorik - Professionelle Kommunikation (Intensivkurs) (15)

Di. 10.04.2018 (08:00 - 15:00 Uhr) - Do. 12.04.2018
Dozent: Georg Franke

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Rhetorik im Berufsalltag (Intensivkurs)

Zur rechten Zeit, am richtigen Ort das richtige Wort zu
finden, wer möchte das nicht? Ist es Ihnen auch schon passiert, dass Sie eine gute Idee hatten, aber nicht wussten, wie Sie diese am besten verkaufen können? Waren Sie in einem Meeting schon in der Situation, dass Sie etwas zu einem Thema sagen wollten, aber zu lange im Kopf vorformulierten. Als Sie Ihre Formulierung endlich fertig hatten, war Ihnen ein anderer Teilnehmer zuvorgekommen. Sind Sie in der Lage in Besprechungen oder vor einer Gruppe überzeugend und sicher zu sprechen?
Erfahren Sie, durch welche Übungen Sie Ihre Aussprache, Ihre Betonung und Pausentechnik verbessern können. Erkennen Sie Ihre Wirkung auf andere und steigern Sie Ihre eigene Sicherheit sowohl im Gespräch als auch vor Publikum. Üben Sie freie überzeugende Reden, um Ihre Ideen und Ziele gekonnt vorzustellen.

Kursinhalte sind u. a.: Selbstsicher und selbstbewusst auftreten; die Kunst des erfolgreichen Sprechens; wie Sie trotz Aufregung überzeugend wirken; Blackouts; Sprache und Stimme; Sprechtechnik: Aussprache, Pausen, Betonung; richtige Atmung; Redeangst, Hemmungen, Lampenfieber; überzeugen durch Körpersprache; Mimik, Gestik, Haltung, Thema vorbereiten: Zielbestimmung, Stichwortkonzept; Einleitung, Hauptteil, Schluss; Standpunkt zielgerichtet darlegen; Umgang mit Störern und Unterbrechern; Umgang mit unfairer Dialektik.
Methoden: Kleingruppe, Plenum, Kurzvorträge, Sprech- und Redeübungen, Gruppendiskussionen, Rollenspiele, Videoanalyse.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft Neues auszuprobieren und sich aktiv einzubringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2749/15 (gültig bis 25.10.2017) mit Bescheid vom 22.07.2015 genehmigt.

Plätze frei Kritik - Rhetorik Spezial (16)

Fr. 25.05.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Georg Franke

Irren ist menschlich?! Kritik als Teil des menschlichen Miteinanders (Workshop)

Kommunikationsprozesse verstehen, bewusst erleben und (Ärger) verändern.
Ihr Nutzen: Kritik ist überall notwendig um Ziele zu erreichen. Doch egal ob Sie Empfänger von Kritik sind oder Veränderungen möchten, Kritisieren und Kritik annehmen wollen - es sollte passen, gelernt sein. Oft entsteht aus Kritik Ärger und Verdruss. Sie möchten mehr wissen, anders umgehen mit Kritik, dann sind Sie hier richtig, egal ob als Mitarbeiter oder Chef.
Unsere Themen: Fehlerkultur, Kritik - so geht’s, Kritik äußern, Kritik an Mitarbeitern, Kritik an Vorgesetzten, Gerechte Kritik, Kritik als Chance, Kritik = Ärger, Kritik, Lob und Anerkennung, Was kann, möchte ich ändern.
Teilnehmerkreis: Alle Interessierten
Voraussetzungen: Sie sind offen und bereit, Ihr eigenes Verhalten zu sehen, zu hören, zu hinterfragen und auch Veränderungsprozesse zu beginnen. Aktive Mitarbeit in Kleingruppen, Plenum, Einzelarbeit. Keine Vor-kenntnisse erforderlich

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig an-geboten und kann je nach Anzahl der Anmel-dungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.


Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Plätze frei Rhetorik und Schlagfertigkeit - ohne Vorkenntnisse (17)

Sa. 24.03.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Georg Franke

Frei reden und argumentieren - Workshop zu den Grundlagen des Miteinander-Sprechens

Glauben Sie, selbstsicheres Auftreten ist nur Profis vorbehalten? Lernen Sie die Grundlagen des Miteinander-Sprechens im Training. Egal welche Aufgabe Sie vor sich haben, Wissen und Können gepaart mit kommunikativen Fähigkeiten, sind ausschlaggebend für Ihre Wirkung und damit das Erreichen Ihrer Ziele.
Kursinhalte: Verbesserung des Selbstbildes durch qualifiziertes Feedback; Einsatz sprecherischer Mittel und Umgang mit Aufregung; Was wirklich wichtig ist, wenn Sie kommunizieren; Grundlagen für Ihr selbstsicheres Auftreten; So erreichen Sie Ihre Ziele kommunikativ.
Arbeitsweise: Vergessen Sie alles, was Sie bisher gehört oder vielleicht erlebt haben. Dieser Workshop vermittelt Ihnen profundes Grundlagenwissen und praktische Übungen und orientiert sich an Ihren persönlichen Bedürfnissen.
Teilnahmebedingung: Sie bringen sich in eine Gemeinschaft Gleichgesinnter ein. Bringen Sie Ihre persönliche Aufgabenstellung mit. Bei Fragen zum Workshop kontaktieren Sie bitten den Kursleiter unter der E-Mailadresse rhetorik@arcor.de.

Hinweis: Der Kurs wird von der VHS Bingen und der KVHS Alzey-Worms gleichzeitig angeboten und kann je nach Anzahl der Anmeldungen in Alzey oder in Bingen stattfinden.

Plätze frei Tai Chi, Qigong und Gewaltfreie Kommunikation (80)

Mo. 05.03.2018 (08:30 - 15:30 Uhr) - Fr. 09.03.2018
Dozent: Markus Wagner

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Bewusst und effektiv handeln gegen Stress im beruflichen und gesellschaftlichen Kontext

Mit Tai Chi, Qigong und Gewaltfreie Kommunikation können Sie schädlichen Stress auf mehreren Ebenen regulierend begegnen. Die wohlwollenden Übungen des Tai Chi und Qigong bringen den Körper zurück ins Gleichgewicht und stellen die Balance zwischen Aktivität (Yang) und Ruhe (Yin) wieder her. Die GFK stellt Werkzeuge zur Verfügung, die zur Klärung des eigenen Standpunktes und einer wertschätzenden, ehrlichen Art der Kommunikation führen. Unnötige Formen von Stress, wie Konflikte und Missverständnisse in Beruf und Alltag können so transformiert werden, dass sie den eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der anderen dienlich sind.
Während Tai Chi und Qigong auf der körperlichen - non-verbalen Ebene - wirken, bietet GFK Möglichkeiten, sich selbst und anderen auch in schwierigen Kommunikationssituationen wohlwollend und bedürfnisorientiert zu begegnen. So können sich die Methoden gegenseitig bereichern, indem sie Wohlbefinden und Entspannung fördern und Sie mit praxisrelevantem Wissen über gelingende Kommunikation versorgen.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer ..... (gültig bis ...) mit Bescheid vom ... genehmigt.