Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm
< Instrumente hören, anfassen und ausprobieren
07.11.2019 11:46 Alter: 7 Tage

„Ich steh - und halt mein brennend Herz in Händen"

Ein Gedenk-Abend am 8.11., um 19 Uhr, im Ida Dehmel-Saal der VHS Bingen


Etwas in Worte fassen, so die Schriftstellerin Petra Urban, heißt hoffen, dass es gehört wird. Und so erinnert sie gemeinsam mit Volkmar Döring am 8.11., um 19 Uhr, im Ida Dehmel-Saal der VHS Bingen, an drei bedeutende Literatinnen, denen eines gemeinsam war: Sie lebten in Deutschland, waren Jüdinnen und wurden von den Nationalsozialisten verfolgt. Die Rede ist von Gertrud Kolmar, Selma Meerbaum-Eisinger und Else Lasker-Schüler. In ihren Gedichten und Prosatexten ist ihr Schicksal Sprache geworden, beschwörende, eindringliche, geradezu magische Sprache.


Der Abend ist eine abwechslungsreiche, klangvolle Collage von Gedichten, biografischen Notizen und komponierten Liedern von Volkmar Döring. Gemeinsam verleihen die beiden Binger Künstler den Poetinnen Leben, lassen das Publikum an Ängsten und Einsamkeit, an Liebe und Sehnsucht teilhaben. Eingedenk der nach wie vor hochaktuellen Lebensmaxime von Else Lasker-Schüler: "Man muss immer denken, und man muss sprechen."

Der Eintritt kostet 9,00 € (Abendkasse), weitere Informationen unter:
Volkshochschule und Musikschule Bingen e.V., Tel. 06721-30885-0 bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, E-Mail: service@vhs-bingen.de