Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm
< Fechten wie Zorro und d`Artagnan
18.12.2019 10:11 Alter: 201 Tage

Semesterschwerpunkt Digitalisierung und Semestereröffnung mit dem Kirchenpräsidenten

Vortrag des Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Dr. Volker Jung zum Thema: Digitalisierung und Ethik am 5.2.2020 an der TH Bingen, Campus Büdesheim


Vor 50 Jahren wurde mit der ersten Netzwerkverbindung der Grundstein für das Internet gelegt. Die neuen Kommunikationsmöglichkeiten entwickeln sich seither rasant weiter und durchdringen inzwischen alle Bereiche unseres Lebens, privat und gesellschaftlich. Die Digitalisierung ändert dabei tiefgreifend, wie wir leben, arbeiten und miteinander umgehen. Die Entwicklung hin zu einem digitalen Zeitalter ist an sich nicht verwerflich, aber sie wirft ethische Fragen auf, die zur Eröffnung des neuen Semesters der Volkshochschule Bingen am 5.2.2020 an der TH Bingen, Campus Büdesheim diskutiert werden. Inwieweit ist die Autonomie des Menschen durch die Digitalisierung bedroht? Ist es gerechtfertigt, moralisch schwierige Entscheidungen auf Algorithmen auszulagern und sie damit als objektiv und unumstößlich erscheinen lassen? Worin liegen die ethischen Herausforderungen der Digitalisierung in unserer Gesellschaft? Inwieweit verändert die Digitalisierung unser Wertesystem? Prominenter Redner ist der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Dr. Volker Jung. Die Semestereröffnung unterstreicht damit auch die gute Zusammenarbeit der VHS mit der evangelischen Johanneskirchengemeinde Bingen, der Christuskirchengemeinde Bingen-Büdesheim und der Technischen Hochschule Bingen. Wie immer wird es bei der Semestereröffnung einen Imbiss, ein Getränk und viel Gelegenheit zum Austausch untereinander und mit dem VHS-Team geben. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist jedoch erwünscht.

 

Das VHS-Programm steht dann ganz im Zeichen des Semesterschwerpunkts Digitalisierung. Der 15. Interreligiöse Dialog am 19. März 2020, vier Abende der Reihe Bingen liest ein Buch (2020 ist es Artur Dziuks Das Ting) und vier Web-Vorträge greifen ebenfalls das Thema der Digitalisierung auf. Und schließlich macht die Digitalisierung auch vor der Welt der Weiterbildung nicht halt. Die meisten Kurse finden weiterhin am Freidhof oder an anderen Orten in Bingen statt, aber mithilfe digitaler Instrumente werden sie sinnvoll ergänzt und weiterentwickelt. Zusätzlich zum Präsenzunterricht an der Volkshochschule bieten schon zahlreiche Kurse, von Sprachen bis EDV, von Resilienztraining bis Kochkursen zusätzliche Aktivitäten, Übungen oder Unterrichtsmaterial auf der Lernplattform vhs.cloud. Hier können die Lernenden in einem eigenen geschützten Arbeitsbereich weiterlernen, wann, wo und mit welchem Endgerät sie wollen.

 

Das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz ist 2020 Kompass Europa: Nordlichter. Auf dem 23. Binger Literaturschiff am 5. Juni 2020 wendet sich die VHS daher literarisch gen Norden. Es werden Max Goldt (u.a. eine finnische Geschichte) sowie die Autorin Lotte Lundberg aus Schweden und der Autor Knud Romer aus Dänemark lesen. Und das ganz analog.

 

Vom 9. Mai bis 4. Oktober 2020 wird zum fünften Mal die Skulpturen-Triennale stattfinden, in diesem Jahr unter dem Titel ECHT UND FALSCH. Die VHS Bingen begleiten die Ausstellung mit fremdsprachigen Spaziergängen, mit dem Seminar Das soll Kunst sein? mit dem Kurator der Ausstellung André Odier und zahlreichen Aktivitäten der Jungen Kunstwerkstatt.

 

Bereits am 24.01.2020 steht traditionell zum Geburtstag des schottischen Nationaldichters Robert Burns die Burns Night in der Binger Bühne auf dem Programm. Die Zutaten sind: Haggis, Whisky und Musik von Paddy Schmidt.

 

Die fortlaufenden Kurse des neuen Semester starten direkt nach den Weihnachtsferien am 7. Januar 2020. Das VHS-Programm liegt im Kulturzentrum und den bekannten weiteren Stellen in Bingen und Umgebung aus. Es wird auf Wunsch wird auch per Post zugeschickt. Im Internet kann man es auch als Blätterbuch ansehen. Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Genau 1.047 Kurse, Veranstaltungen, Reisen, Prüfungen und Beratungstermine warten auf Bildungshungrige im ersten Halbjahr 2020. Es gibt wie immer viel zu entdecken im neuen VHS-Programm.

 

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: Tel. 06721-308850, Fax 06721-3088539, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, E-mail: service@vhs-bingen.de.

 

Anlage: Titelblatt des neuen VHS-Programms (© VHS Bingen), Bild Dr. Jung (© EKHN)