Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm
< Zeugnisübergabe in der JVA Rohrbach
24.07.2020 08:27 Alter: 16 Tage

Erfolgreicher Schulabschluss

24 Absolventen der Schulabschlusskurse an der VHS Bingen erhalten ihre Zeugnisse


24 Zeugnisse, zum großen Teil mit respektablen Noten, wurden den strahlenden Absolventen der Schulabschlusskurse an der VHS Bingen in einer den besonderen Corona-Hygienebestimmungen angepassten Feierstunde übergeben. „Zum ersten Mal haben wir eine gemeinsame Zeugnisübergabe für die Berufsreife und den Sekundarabschluss I,“ hob Petra Fleischmann, Programmbereichsleitung für die Schulabschlusskurse, einen positiven Aspekt aus den Auswirkungen der Corona-Krise hervor. Da die Kurse unterbrochen werden mussten, hatten sich alle Abschlussprüfungen verschoben, die ursprüngliche Zeitplanung war dahin. „Wie in allen Bereichen unseres Kursangebots mussten wir auch hier flexibel reagieren und schnell neue Möglichkeiten für den Unterricht finden, denn es war uns wichtig, dass in den Schulabschlusskursen vor Ende der Sommerferien die Zeugnisse übergeben werden“, fasst VHS-Leiter René Nohr die Lage seit Mitte März zusammen. Schließlich warten ab August bereits auf viele Absolventen Ausbildungsplätze oder Schulplätze an weiterführenden Schulen. Die Wiederaufnahme der Kurse unter den besonderen Hygiene- und Abstandsregelungen war nur möglich, weil die Stadt Bingen großzügig den großen Saal des Kulturzentrums zur Verfügung stellte, wofür der VHS-Leiter sich ausdrücklich bei der Stadt Bingen bedankte. „Einen so großen Unterrichtsraum hatten wir noch nie.“ Die Prüfungsvorsitzende Eva Frank überreichte die Zeugnisse. Sie nimmt bereits seit sechs Jahren die Prüfungen an der VHS Bingen ab und ist somit im Auftrag der rheinland-pfälzischen Schulbehörde für die Rechtmäßigkeit der Prüfungsabläufe, aber auch für die inhaltlichen Anforderungen und Benotungen der Prüfungen verantwortlich. Frank gab allen mit auf den Weg, sich nicht auf dem jetzt erreichten Erfolg auszuruhen. „Lernen Sie weiter und kämpfen Sie für Ihren Erfolg, dann können Sie viel erreichen,“ so ihr Appell an die Absolventen.

 

Besonderer Dank von Petra Fleischmann ging an die beiden Lehrkräfte-Teams, ohne deren Engagement, Flexibilität und Geduld es gerade in diesem besonderen Jahr schwierig gewesen wäre, die Kurse zum erfolgreichen Abschluss zu bringen. Im Kurs zum nachträglichen Erwerb des Sekundarabschluss I haben alle Lehrkräfte bereits wenige Tage nach dem Lockdown mit Unterricht in der vhs.cloud begonnen. Dies bedeutete, dass auch die Lehrkräfte sich einarbeiten mussten, teilweise ihren Unterrichtsstoff angepassen mussten und auch für Lerncoaching per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung standen. Alles keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Zeichen dafür, dass auch die Lehrkräfte mit Herzblut bei der Sache sind und „ihren“ Teilnehmenden den Abschluss möglich machen wollten.

 

Im Berufsreife-Kurs für Migranten haben die elf Absolventen mit bemerkenswerten Leistungen abgeschlossen. Bei diesem Kurs, der überwiegend aus Mitteln des Landkreises Mainz-Bingen finanziert wurde, wurden nach Rückkehr in den Präsenzunterricht zusätzliche Unterrichtsstunden und begleitete Lernzeiten durchgeführt. Die Teilnehmenden haben dieses Angebot zu schätzen gewusst, intensiv genutzt und sich besonders in den mündlichen Prüfungen sehr in ihren Leistungen gesteigert. Neu integriert waren in diesem Kurs-Durchlauf Berufsorientierung inkl. Praktikum mit Nicole Simon und das Fach Musik, das Norma Lukoscheck sehr engagiert übernahm. Sie ist bereits seit vielen Jahren als Lehrkraft in der Musikschule der VHS Bingen tätig und hat sich diese neue Herausforderung schon länger gewünscht. Bei der Zeugnisübergabe konnten sich alle von den musikalischen Leistungen überzeugen, denn neben der Europahymne wurde auch „We will rock you“ von Queen zur Umrahmung der Feierstunde gespielt. Der Text wurde von den Teilnehmenden dazu passend auf den Schulabschlusskurs umgeschrieben und hat die Besonderheiten der Lehrkräfte und der einzelnen Teilnehmenden herausgestellt. Hier zeigt sich, wie fächerübergreifend gerade im Berufsreife-Kurs gearbeitet wird, um den Teilnehmenden auch den kreativen Umgang mit der deutschen Sprache näher zu bringen.

 

Der nächste Berufsreife-Kurs für Migranten wird im Herbst 2020 starten, Interessenten können sich bereits jetzt bei der VHS Bingen melden. Die Plätze für den Kurs zum Sekundarabschluss I ab August 2020 sind aufgrund der nötigen Verringerung der Teilnehmerzahl bereits vergeben, Interessenten sollten sich aber trotzdem melden, denn für Anfang 2021 ist ein weiteres Angebot in Planung.