Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm
< Zusammen lernen mit Abstand
01.09.2020 12:53 Alter: 18 Tage

„Schluss mit der Öko-Moral“

Vortrag von Dr. Michael Kopatz an der VHS Bingen 18.09.2020, 19 Uhr: Semesterauftakt zum Themenschwerpunkt „Nachhaltig leben“im Kulturzentrum Bingen


Alle sind für den Klimaschutz. Aber niemand will sich einschränken. Dr. Michel Kopatz zeigt am Freitag, 18. September 2020 um 19 Uhr im Kulturzentrum in seinem Vortrag bei der VHS Bingen auf, „wie wir die Welt retten können, ohne ständig daran zu denken.“ Kopatz ist davon überzeugt, dass umweltfreundliches Verhalten nicht durch moralische Appelle entsteht und fordert die Politik auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und intelligente Standards und Limits zu setzen, damit „Öko“ zur Routine wird und die erhobenen Zeigefinger verschwinden. Er meint: »Schluss mit moralischen Appellen! Strategischer Konsum ist ein Mythos.« Es ist einfacher die Bedingungen im Stall zu verbessern als das Konsumverhalten. Nullemissionsautos können bis 2030 der Standard für Neuzulassungen werden. Nullenergiehäuser sind bald die Norm. So wird Öko zur Routine. Viele Beispiele zeigen: Das Konzept funktioniert bereits in der Praxis.

Der Diplom Sozialwissenschaftler ist wissenschaftlicher Projektleiter im Wuppertal Institut in der Forschungsgruppe »Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik«. Seine gegenwärtigen Arbeitsfelder sind der kommunale Klimaschutz, Maßnahmen zur Vermeidung von Energiearmut und das Thema Arbeit und Nachhaltigkeit (Arbeit fair teilen). Seine Buchprojekte beschreiben, wie auf unkomplizierte Weise unsere Lebensstile verändert werden können, um Deutschland zukunftsfähig zu machen.

Mit der Einladung des Umweltwissenschaftlers zur Semestereröffnung startet die VHS und Musikschule Bingen in den Themenschwerpunkt „Nachhaltig leben“ mit einer Vielzahl an passenden Veranstaltungen zu Klimaschutz und nachhaltigem Leben. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist und damit die Corona-Hygienevorschriften eingehalten werden können, ist eine verbindliche Anmeldung unter: www.vhs-bingen.de, telefonisch: 06721-30885-0 oder per E-Mail: service@vhs-bingen.de erforderlich. Der Eintritt ist frei.