Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Online-Kurse

Die vhs.cloud ist das Online-Netzwerk der Volkshochschulen in Deutschland. Die Digitalisierung und Technologisierung macht auch vor der Welt der Weiterbildung nicht halt. Unsere Kurse finden weiterhin am Freidhof oder an anderen Orten in Bingen statt, aber wir können Ihre Kurse mithilfe digitaler Instrumente sinnvoll ergänzen und weiterentwickeln. Zusätzlich zum Präsenzunterricht an der Volkshochschule können Sie in der vhs.cloud in einem eigenen geschützten Arbeitsbereich weiterlernen, wann, wo und mit welchem Endgerät Sie wollen. Alles, was Sie für das Lernen in der vhs.cloud brauchen, ist ein Teilnehmer-Account, den wir auf Wunsch kostenfrei für Sie anlegen. Gern organisieren wir in Ihrem Kurs eine kurze Schnupperstunde. Sprechen Sie Ihre Kursleitung an.



Anmeldung in der vhs.cloud

Registrierung in der vhs.cloud Teilnehmende Registrierung in der vhs.cloud Kursleitende

Anleitungen: (PDF)

Erste Schritte - Kursteilnehmende
Erste Schritte - Kursleitende

Erklärvideos zur vhs.cloud:

Einstieg für Kursleitende

Zum Video
Einstieg für Teilnehmende

Zum Video
Einstieg in das VHS-Lernportal

Zum Video


 

Hier finden Sie alle Online-Kurse der VHS-Bingen:

Programm / Programm / Online-Kurse

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Web-Vortrag: Ökologische Correctness der Zukunft Politik, Unternehmen und Verbraucher als Klimaschutzgemeinschaft der Zukunft" (Nr. 10450X) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 6

Anmeldung möglich Schreibwettbewerb "Deutschland schreibt! Sie auch" mit Doris Dörrie (20113X)

Di. 02.06.2020 ( - Uhr) - Di. 29.09.2020
Dozentin: Doris Dörrie

"Schreibend halte ich mich am Leben und überlebe", sagt die Schriftstellerin Doris Dörrie über sich selbst. Mit ihrem Bestseller "Leben, schreiben, atmen" gibt sie eine Anleitung, wie man besser schreiben kann, als man selber glaubt. Die 18 Tutorials ihres Online-Workshops sind eine Einladung zum Schreiben, über sich selbst, über die, die man vermißt, über das, was man liebt, über Sehnsucht, Einsamkeit, Hoffnung, über Musik, Bücher, Filme, über all das, was aus einem Dasein ein Leben macht. Doris Dörrie schafft es, die Einwände wegzuräumen, die viele davon abhält zu schreiben: Kann ich es, ist es gut genug, kann ich es jemandem zeigen?

Ab dem 2. Juni 2020 startet unser neuer Schreib-Kurs in der vhs.cloud. Der Workshop richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht wissen, wie. Jede Woche wird eine der 18 Lektionen auf unserer Online-Plattform freigegeben, um am Ende ein kleines Werk über das eigene Leben in der Hand zu halten.

Der Wettbewerb findet in Kooperation zwischen der Bürgerakademie für Kommunikation und dem Deutschen Volkshochschulverband statt. Eine Jury wird die besten 50 Texte auswählen und diese in einem Sammelband veröffentlichen. Die Volkshochschule des besten Schreibers gewinnt eine Lesung mit Doris Dörrie

Der Online-Workshop ist gebührenfrei

Anmeldung möglich Begleitkurs zum Schreibwettbewerb "Deutschland schreibt! Sie auch" (20114)

Mi. 17.06.2020 (18:00 - 20:15 Uhr) - Mi. 21.10.2020 in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Verena Rotermund

"Schreibend halte ich mich am Leben und überlebe", sagt die Schriftstellerin Doris Dörrie über sich selbst. Mit ihrem Bestseller "Leben, schreiben, atmen" gibt sie eine Anleitung, wie man besser schreiben kann, als man selber glaubt. Die 18 Tutorials ihres Online-Workshops sind eine Einladung zum Schreiben, über sich selbst, über die, die man vermißt, über das, was man liebt, über Sehnsucht, Einsamkeit, Hoffnung, über Musik, Bücher, Filme, über all das, was aus einem Dasein ein Leben macht. Doris Dörrie schafft es, die Einwände wegzuräumen, die viele davon abhält zu schreiben: Kann ich es, ist es gut genug, kann ich es jemandem zeigen?

Ab dem 2. Juni 2020 startet unser neuer Online-Schreibkurs in der vhs.cloud. Der Workshop richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht wissen, wie. Jede Woche wird eine der 18 Lektionen auf unserer Online-Plattform freigegeben, um am Ende ein kleines Werk über das eigene Leben in der Hand zu halten.

Dieser Kurs ist der Begleitkurs dazu. Regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat setzt sich Verena Rotermund mit Ihnen zusammen und begleitet sie, unterstützt sie und klärt Fragen, die im Online-Workshop aufkommen.

Die Gebühr beträgt monatlich 15,00 € und kann auch einzeln gebucht werden.

Kurs abgeschlossen Begleitkurs zum Schreibwettbewerb "Deutschland schreibt! Sie auch" (Online-Kurs) (20114X)

Mi. 01.07.2020 (00:00 - 23:59 Uhr) - Sa. 31.10.2020 in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Verena Rotermund

"Schreibend halte ich mich am Leben und überlebe", sagt die Schriftstellerin Doris Dörrie über sich selbst. Mit ihrem Bestseller "Leben, schreiben, atmen" gibt sie eine Anleitung, wie man besser schreiben kann, als man selber glaubt. Die 18 Tutorials ihres Online-Workshops sind eine Einladung zum Schreiben, über sich selbst, über die, die man vermißt, über das, was man liebt, über Sehnsucht, Einsamkeit, Hoffnung, über Musik, Bücher, Filme, über all das, was aus einem Dasein ein Leben macht. Doris Dörrie schafft es, die Einwände wegzuräumen, die viele davon abhält zu schreiben: Kann ich es, ist es gut genug, kann ich es jemandem zeigen?

Ab dem 2. Juni 2020 startet unser neuer Online-Schreibkurs in der vhs.cloud. Der Workshop richtet sich an alle, die gern schreiben, aber noch nicht wissen, wie. Jede Woche wird eine der 18 Lektionen auf unserer Online-Plattform freigegeben, um am Ende ein kleines Werk über das eigene Leben in der Hand zu halten.

Dieser Kurs ist der Begleitkurs dazu, der ausschließlich online stattfindet. Regelmäßig einmal pro Monat sollte ein Text eingereicht werde, den Verena Rotermund mit Ihnen bespricht. Sie begleitet sie, unterstützt sie und klärt Fragen, die im Online-Workshop aufkommen.

Die Gebühr beträgt monatlich 15,00 €.

Plätze frei Torfige Malts - mal nicht von Islay - Online-Kurs (10032X)

Fr. 30.10.2020 19:00 - 22:15 Uhr
Dozent: Theo Metzger

Torfige Malts - mal nicht von Islay - Online-Kurs

Bei diesem Kurs besteht die Möglichkeit im Online-Livestream zusammen mit Theo Metzger die Whiskys zu verkosten. Die Whiskys werden Ihnen vorab zugeschickt, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen Natürlich können Sie auch während des Kurses über die Chatfunktion Fragen an den Referenten stellen oder sich mit den anderen Teilnehmenden austauschen. Was wird benötigt: PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang. Die Anmeldung muss spätestens 10 Tage vor dem Tasting erfolgen, damit die Whiskys noch rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Jahrzehntelang galt die Insel Islay als Paradies mittel und stark getorfter Malt Whiskies. "Love it or hate it" war über viele viele Jahre der Werbeslogan der Laphroaig Brennerei, torfige und medizinische Aromen waren die herausstechenden Merkmale, die sogar dazu führten, dass Laphroaig während der Prohibition legal in den USA verkauft werden durfte - auf Rezept in Apotheken. Laphroaig ist auch heute noch immer der am meisten verkaufte rauchige Malt, deutlich vor Talisker, Lagavulin und Bowmore. Das Bild aber wandelt sich langsam.
Viele Brennereien anderer Regionen Schottlands, die lange auf die Verwendung von Torfrauch zur Trocknung der Gerste verzichtet und nur gelegentlich mal einen getorften Malt, meist nurals "limited edition" in geringer Stückzahl produziert hatten, haben rauchige Malts mittlerweile fest in ihr Portfolio aufgenommen, u.a. Ardmore, Benriach, Edradour, um nur einige zu nennen.
Unser Whiskykenner Theo Metzger unternimmt mit Ihnen anhand einer Diashow eine virtuelle Reise durch Schottland, seine Landschaften und Brennereien, erläutert Ihnen einige Geheimnisse der Whiskyproduktion. Er verkostet mit Ihnen sechs torfige Single Malt Whiskies von Brennereien des schottischen Festlandes, die traditionell nicht mit Torfrauch in Verbindung gebracht werden.
Die Auswahl der Whiskys wird auf der VHS-Homepage bekannt gegeben.

In der Kursgebühr sind 28 € für Whiskies, bei den Online-Kursen sind zusätzlich 8 € für den Versand enthalten.

Plätze frei Nachhaltig leben: Mein CO2-Fußabdruck - Online-Kurs (10410X)

Mi. 23.09.2020 20:00 - 21:30 Uhr
Dozentin: Anna Schirpke

Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren
Eine Webinarreihe für Frauen
Frauen sind Schlüsselakteurinnen für einen nachhaltigen Lebensstil in ihrem sozialen Umfeld. Eine Einbeziehung geschlechter-spezifischer Überlegungen in den Klimadiskurs sowie bei der Entwicklung nachhaltiger Maßnahmen ist daher unabdingbar.
In dieser Webinarreihe können sich Frauen online über das Thema "Nachhaltige Entwicklung" informieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Rolle jede Einzelne übernehmen kann auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Umwelt achtenden Gesellschaft.
Zu verschiedenen Themen erhalten Sie von Expertinnen die wichtigsten Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen. Am Ende der Vorträge können den Referentinnen über einen Chat Fragen gestellt werden.
Eine Anmeldung nur zu einzelnen Terminen ist auch möglich. Die Anmeldung für die einzelnen Seminare muss zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine Emailadresse an. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor dem Webinar von Ihrer Volkshochschule.
Die Webinare werden kostenfrei angeboten, da die Kosten durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz zur Gleichstellung von Mann und Frau übernommen werden.

Mein CO2-Fußabdruck
Wie CO2 entsteht und den Klimawandel verursacht
Der CO2-Fußabdruck erfasst die CO2-Emissionen, die ein Mensch durch Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum erzeugt. Je mehr CO2 ausgestoßen wird, desto stärker wird die Erde erwärmt. Die Konsequenzen sind steigende Durchschnittstemperaturen, schmelzende Pole und Gletscher sowie ein steigender Meeresspiegel.
Erfahren Sie im Rahmen des Webinars mehr über die CO2-Emissionen in Deutschland und weltweit und ermitteln Sie Ihren eigenen CO2-Fußabdruck. Lernen Sie zudem, wo Sie selbst ansetzen können, um Ihre persönliche CO2-Bilanz zu verbessern.

Plätze frei Nachhaltig leben: ohne Plastik - Online-Kurs (10412X)

Mi. 28.10.2020 20:00 - 21:30 Uhr
Dozentin: Natalie Blees

Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren
Eine Webinarreihe für Frauen
Frauen sind Schlüsselakteurinnen für einen nachhaltigen Lebensstil in ihrem sozialen Umfeld. Eine Einbeziehung geschlechter-spezifischer Überlegungen in den Klimadiskurs sowie bei der Entwicklung nachhaltiger Maßnahmen ist daher unabdingbar.
In dieser Webinarreihe können sich Frauen online über das Thema "Nachhaltige Entwicklung" informieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Rolle jede Einzelne übernehmen kann auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Umwelt achtenden Gesellschaft.
Zu verschiedenen Themen erhalten Sie von Expertinnen die wichtigsten Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen. Am Ende der Vorträge können den Referentinnen über einen Chat Fragen gestellt werden.
Eine Anmeldung nur zu einzelnen Terminen ist auch möglich. Die Anmeldung für die einzelnen Seminare muss zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine Emailadresse an. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor dem Webinar von Ihrer Volkshochschule.
Die Webinare werden kostenfrei angeboten, da die Kosten durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz zur Gleichstellung von Mann und Frau übernommen werden.

Nachhaltig leben ohne Plastik
Plastik umgibt uns überall im alltäglichen Leben. In Gebrauchsgegenständen, in Verpackungen, in der Kleidung und sogar als kleinste Teilchen in Kosmetikartikeln.
Jährlich produziert jede*r Deutsche*r durchschnittlich 37,4 Kilogramm Plastikmüll - damit belegen wir den dritten Platz im EU-Ranking. Weltweit gesehen gelangt außerdem auf den verschiedensten Wegen in etwa 9 Millionen Tonnen Plastikmüll pro Jahr über unsere Flüsse in die Weltmeere. Die Folgen sind unermesslich. Doch wie genau gelangt das Plastik eigentlich in die Meere und welche Auswirkungen ziehen dies mit sich? Wie kann man im Alltag den Plastikkonsum ganz leicht reduzieren? - sei es beim Einkauf von Lebensmitteln und Kleidung oder im alltäglichen Handeln.
Diese Fragen sowie noch viele weitere Hintergründe und Alternativen zum Plastik werden innerhalb dieses Webinars beantwortet und vorgestellt. Gerne können auch Sie sich einbringen und bspw. Ihre Ideen zur Plastikvermeidung während des Webinars im Chat miteinander teilen.

Plätze frei Nachhaltig leben: Fairer Handel stärkt Frauenrechte - Online-Kurs (10414X)

Mi. 18.11.2020 20:00 - 21:30 Uhr
Dozentin: Wynnie Kangwana Mbindyo

Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren
Eine Webinarreihe für Frauen
Frauen sind Schlüsselakteurinnen für einen nachhaltigen Lebensstil in ihrem sozialen Umfeld. Eine Einbeziehung geschlechter-spezifischer Überlegungen in den Klimadiskurs sowie bei der Entwicklung nachhaltiger Maßnahmen ist daher unabdingbar.
In dieser Webinarreihe können sich Frauen online über das Thema "Nachhaltige Entwicklung" informieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Rolle jede Einzelne übernehmen kann auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Umwelt achtenden Gesellschaft.
Zu verschiedenen Themen erhalten Sie von Expertinnen die wichtigsten Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen. Am Ende der Vorträge können den Referentinnen über einen Chat Fragen gestellt werden.
Eine Anmeldung nur zu einzelnen Terminen ist auch möglich. Die Anmeldung für die einzelnen Seminare muss zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine Emailadresse an. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor dem Webinar von Ihrer Volkshochschule.
Die Webinare werden kostenfrei angeboten, da die Kosten durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz zur Gleichstellung von Mann und Frau übernommen werden.

Fairer Handel stärkt Frauenrechte
Kaffee und Kakao gehören zu unseren beliebtesten Genussmitteln und gerne tragen wir von Kopf bis Fuß Kleidung aus angenehmer Baumwolle. Alle drei Produkte scheinen für uns im Handel unbegrenzt zu erschwinglichen Preisen verfügbar und leider denken wir beim Kauf zu selten darüber nach, woher diese Produkte eigentlich kommen und unter welchen Bedingungen sie angebaut, geerntet und gehandelt werden.
Fairtrade Deutschland Referentin Wynnie Kangwana Mbindyo wird die unmittelbaren Zusammenhänge zwischen fairem Handel und der Stärkung von Frauenrechten erläutern. Denn allermeist sind es Frauen, die als billige Arbeitskräfte auf den Plantagen in den Erzeugerländern ausgebeutet werden. An konkreten Beispielen aus Asien und aus Ost- und Westafrika zeigt sie auf, dass es auch anderes geht und wie es mit den Fairtrade- Standards gelingt, die Frauen in ihren Rechten zu stärken und für gute Arbeits- und Produktionsbedingungen zu sorgen. In diesem Zusammenhang wird gleichfalls deutlich, welcher Verantwortung wir mit unseren Kaufentscheidungen haben und welchen Beitrag wir als Verbraucher*innen leisten sollten.

Plätze frei Nachhaltig leben: Auf geht's! Mein Weg in ein nachhaltiges Leben - Online-Kurs (10416X)

Mi. 09.12.2020 20:00 - 21:30 Uhr
Dozentin: Dr. Maiken Winter

Nachhaltig leben, arbeiten und konsumieren
Eine Webinarreihe für Frauen
Frauen sind Schlüsselakteurinnen für einen nachhaltigen Lebensstil in ihrem sozialen Umfeld. Eine Einbeziehung geschlechter-spezifischer Überlegungen in den Klimadiskurs sowie bei der Entwicklung nachhaltiger Maßnahmen ist daher unabdingbar.
In dieser Webinarreihe können sich Frauen online über das Thema "Nachhaltige Entwicklung" informieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Rolle jede Einzelne übernehmen kann auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Umwelt achtenden Gesellschaft.
Zu verschiedenen Themen erhalten Sie von Expertinnen die wichtigsten Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen. Am Ende der Vorträge können den Referentinnen über einen Chat Fragen gestellt werden.
Eine Anmeldung nur zu einzelnen Terminen ist auch möglich. Die Anmeldung für die einzelnen Seminare muss zwei Wochen vor dem Termin erfolgen. Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine Emailadresse an. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor dem Webinar von Ihrer Volkshochschule.
Die Webinare werden kostenfrei angeboten, da die Kosten durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz zur Gleichstellung von Mann und Frau übernommen werden.

Auf geht’s! Mein Weg in ein nachhaltiges Leben
Veränderung ist Teil des Lebens - ein manchmal beunruhigender, oft spannender und positiver Teil. Die Referentin macht in ihrem Webinar deutlich, dass es zunächst um die Frage gehen muss, warum ich nachhaltig leben möchte. Bedeutet nachhaltiges Leben Verzicht oder Gewinn?
Sie beschäftigt sich weiter mit den Fragen, warum es so schwer ist, sich zu ändern, welche psychologischen Aspekte dabei eine Rolle spielen. Was sind die Kipp-Punkte im Klima, Gesellschaft - und bei mir? Wie und wo soll ich anfangen?
Sie beschreibt konkrete weitere Schritte in ein nachhaltiges Leben und ermutigt dranzubleiben. Wie schafft man das? Wie geht man mit der schwierigen Balance zwischen "Beispiel-sein" und "Nervtöter" um?

Anmeldung möglich Web-Vortrag: Ökologische Correctness der Zukunft (10450X)

Mi. 07.10.2020 19:00 - 20:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Prof. Dr. Rainer Grießhammer

Politik, Unternehmen und Verbraucher als Klimaschutz-gemeinschaft der Zukunft
Web-Vortrag
Seit langem wird gestritten, ob für Umwelt-und Klimaschutz das Verhalten oder die Verhältnisse geändert werden müssen - der Konsum oder die gesetzlichen Rahmenbedingungen, und was zuerst? Fahren viele erst mit dem Fahrrad, wenn die Radwege gut und sicher sind, oder wird die Radinfrastruktur erst ausgebaut, wenn viele radeln? Produzieren Unternehmen energieeffiziente Haushaltsgeräte, weil es dafür eine große Nachfrage der Konsumenten gibt, oder reagieren die Konsumenten erst auf ein entsprechendes Angebot? Am Beispiel von Innovationen wird gezeigt, dass sie durch gesellschaftliche und technische Änderungen in mehreren Bereichen zustande kommen: bei den gesellschaftlichen Werten, Informationen und Bildung, dem Bewusstsein und Verhalten der Konsumenten, der Entwicklung von Technologien und Produkten, den Infrastrukturen und natürlich auch durch Gesetze, Steuern und Fördermaßnahmen. Innovationen zu Umwelt- und Klimaschutz sind besonders dann erfolgreich, wenn Initiativen und Aktivitäten gleichzeitig in mehreren dieser Bereiche erfolgen und sich gegenseitig verstärken.

Vortragsreihe: Ökologische Correctness der Zukunft

07.10.2020 - Politik, Unternehmen und Verbraucher als Klimaschutzgemeinschaft der Zukunft
14.10.2020 - Energie verbrauchen ohne schlechtes Gewissen
21.10.2020 - Nachhaltiger Modekonsum: wie schaffen wir es, so zu konsumieren, wie wir es uns vornehmen?
04.11.2020 - Milch versus Grünkohl? Nachhaltige Ernährung fängt bereits im Supermarkt an

Anmeldung möglich Web-Vortrag: Ökologische Correctness der Zukunft (10452X)

Mi. 14.10.2020 19:00 - 20:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Prof. Dr. Manuel Frondel

Energie verbrauchen ohne schlechtes Gewissen
Web-Vortrag
Wer viel Energie verbraucht, tut dies in der Regel mit schlechtem Gewissen: Energie zu verbrauchen ist heutzutage vor allem wegen den ökologischen Folgen negativ konnotiert. Zudem kostet es Geld. Besonders gebrand-markt wird der Verbrauch von Strom, etwa wegen der zunehmenden Zahl an elektrischen Geräten in Haushalten, beispielsweise Saugrobotern oder elektrischen Zahnbürsten. Hierbei wird häufig vergessen, dass der einfache Zugang zu Strom eine wesentliche Voraussetzung für unseren heutigen Wohlstand und viele Annehmlichkeiten unseres Lebens sind. Milliarden von Haushalten in den Entwicklungsländern ist dieser Zugang als Voraussetzung zur Verbesserung ihres Lebens noch immer verwehrt. Ein schlechtes ökologisches Gewissen beim Stromverbrauch zu haben, ist dank des europäischen Emissionshandels jedoch unnötig. Diese und andere Tatsachen zum Energieverbrauch sind Thema des Vortrags.

Vortragsreihe: Ökologische Correctness der Zukunft

07.10.2020 - Politik, Unternehmen und Verbraucher als Klimaschutzgemeinschaft der Zukunft
14.10.2020 - Energie verbrauchen ohne schlechtes Gewissen
21.10.2020 - Nachhaltiger Modekonsum: wie schaffen wir es, so zu konsumieren, wie wir es uns vornehmen?
04.11.2020 - Milch versus Grünkohl? Nachhaltige Ernährung fängt bereits im Supermarkt an



Seite 1 von 6