Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Persönlichkeitsbildung, Psychologie
Programm / Programm / Gesellschaft / Persönlichkeitsbildung, Psychologie
Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Was bedeutet uns Demokratie (10)

Fr. 26.10.2018 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Michael Lang

Politik? Nicht ohne mich!
Wir leben in einem vereinten Europa seit über 70 Jahren in Frieden. Demokratie scheint selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft, aber ist sie das? Gleichzeitig müssen wir beobachten, dass sich viele Bürger/innen offensichtlich durch die Politik nicht mehr repräsentiert fühlen. Die Nichtwähler/innen würden im Bundestag die zweitstärkste Fraktion bilden, in Landes- und Kommunalparlamenten ist die Situation noch dramatischer. Viele traditionelle Parteien beklagen mangelnden Nachwuchs. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass populistische Parteien, die scheinbar selbstverständliche demokratische Grundsätze in Frage stellen, gerade von den Nichtwähler/innen großen Zulauf erhalten.
Genügt es wirklich alle vier Jahre ein Kreuz zu machen, um an der gemeinsamen Gestaltung der Gesellschaft teilzuhaben? Ist die repräsentative Demokratie das Non-plus-ultra? Welche anderen Modelle zur Gestaltung sind denkbar?
Diese und andere Fragen wollen wir mit dem Publikum in einer offenen Podiumsdiskussion mit jungen Vertreter/innen der Parteien im Binger Stadtrat diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und rege Beteiligung!
Diskussion: Eico Grötz (CDU), Noelle Rector (GRÜNE), Carsten Schröder (FDP), Christian von Stramberg (FWG). Nadine Wacker (SPD) Moderation: Michael Lang (Allgem. Zeitung)
Einführung: Tobias Strunk

Plätze frei Aufzug fahren - aber richtig! (20)

Mo. 01.04.2019 10:00 - 19:30 Uhr
Dozentin:

Aufzug fahren - aber richtig!
Sicher kennen Sie die Situation: In einer Behörde, einem Hotel oder einem Krankenhaus stehen Menschen in kleinen Gruppen vor verschlossenen Türen und warten auf den Aufzug. Solche unangenehme Wartezeiten sind oftmals schlicht und einfach die Folge von Bedienungsfehlern am Aufzug: Da werden ungeduldig beide Richtungswahltasten gedrückt (obwohl es doch auf der Hand liegt, dass man immer nur in eine Richtung fahren kann), oder auch - mehr versehentlich - Stockwerke angewählt in denen man dann doch nicht aussteigt.
Diese "kleinen Fehler" summieren sich ganz schnell zu längeren Wartezeiten, die vermeidbar wären! Aus diesem Grund wollen wir den Tücken des Aufzugfahrens auf den Grund gehen - damit in Zukunft alles läuft "wie geschmiert".
Der Kurs startet mit einem Überblick über die technischen Grundlagen: verschiedene Aufzugsysteme, maximale Personenzahl und Belastbarkeit, Notfalleinrichtungen, Kommunikationsmöglichkeiten (intern und extern). Ein wichtiges Verhalten im Aufzug bei Normalbetrieb und in Notfallsituationen: Aufzug ist außer Betrieb, Aufzug bleibt stecken, Aufzug stürzt ab. Es folgt ein kleiner Abriss zur Psychologie des Aufzugverfahrens (einschließlich wichtiger Tipps zur Vermeidung klaustrophobischer Attacken) sowie geschichtliche Hintergründe der "vertikalen Personenbeförderung" im Verlaufe der letzten Jahrhunderte.

Zum Abschluss des Kurses erfolgt eine Exkursion nach Frankfurt mit praktischen Übungen zum Aufzugfahren in verschiedenen Hochhäusern mit unterschiedlichen Aufzugtypen. Dabei darf natürlich auch nicht eine Fahrt mit dem "Paternoster" im "Fleming’s" Hotel mit anschließendem Imbiss fehlen.

P 10220 - Tagesseminar
01.04.2019, 10.00-19.30 Uhr. 1 x Mo.
90,00 € inkl. Bustransfer Bingen-Frankfurt-Bingen und Imbiss

Plätze frei Gesprächskreis Perspektive 60plus - Über die Chancen des Alters (10)

Mo. 06.05.2019 (14:00 - 17:00 Uhr) - Mo. 20.05.2019
Dozentin: Pia Bischel

Gesprächskreis Über die Chancen des Alters
Wir leben in einer Übergangsphase, in der zaghafter Altersoptimismus keimt und Negativkonzepte des Alters bröckeln. Vieles ist im Fluss. Unser Leben verläuft anders als das unserer Eltern und Großeltern - länger, meist gesünder, oft fordernder. Erstmals in der Geschichte haben wir die Chance, sehr viel dafür zu tun, unser "Alter" zu genießen - es ist Leben pur - mit mehr Zeit, mehr Möglichkeiten, mehr Herausforderungen.
Die Kunst des Lebens liegt darin, die eigenen Chancen für sich zu entdecken und in Maßen zu nutzen. Wie wollen wir leben? Welche Zukunftsideen beschäftigen uns? Welche gesellschaftlichen Fragen interessieren uns? Darüber und über vieles mehr möchten wir uns gerne mit Ihnen austauschen.
Kursinhalte:
Modul 1: Zeitenwende und Aktionsradius
Modul 2: Ressourcen und Werte
Modul 3: Selbstbestimmte Lebensqualität

Plätze frei Abgrenzung - klar und stimmig (12)

Sa. 09.03.2019 (09:30 - 13:30 Uhr) - Sa. 16.03.2019
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Im Alltag fällt es uns oft nicht leicht, unsere eigenen Grenzen zu respektieren und uns freundlich und bestimmt gegenüber den Ansprüchen anderer abzugrenzen. Eine wichtige Voraussetzung schaffen wir, indem wir uns unserer eigenen Position bewusst werden. Wer sicher in sich verankert ist, hat einen eigenen Standpunkt und kann von dort aus das Verhältnis zwischen persönlichen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen flexibel ausloten.
In diesem Workshop geht es daher auch um Selbst-Wahrnehmung und Selbst-Vertrauen, zu denen körperorientierte Methoden einen wirksamen Zugang eröffnen. Viele praktische Übungen zielen darauf, neue Handlungsmöglichkeiten zu erproben. Da neben der geistigen und emotionalen auch die körperliche Intelligenz einbezogen wird, werden Veränderungen nachhaltig erlebbar.
Inhaltlich geht es u.a. um folgende Fragen: Wo liegen aktuell meine Grenzen? Geben sie Sicherheit oder engen sie ein? Wer setzt sie? Wer oder was überschreitet meine Grenzen? Wie bestimme ich meine Grenzen selbst?

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke, ggf. Kissen.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 53,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 22,00 €

Plätze frei Abgrenzung - ich bleib dabei! - Vertiefung (14)

Di. 08.01.2019 (18:00 - 19:30 Uhr) - Di. 26.03.2019
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Vertiefung des Workshops für Frauen
Aufbauend auf den Workshop bietet dieser Kurs die Gelegenheit, sich weiterhin regelmäßig mit dem Thema "Abgrenzung" zu beschäftigen, das Gelernte zu vertiefen und die Erfahrungen aus dem Alltag in der Gruppe zu reflektieren.
Im 14-tägigen Rhythmus werden jeweils neue Praxisübungen angeboten und Fallbeispiele der Teilnehmerinnen besprochen, um gemeinsam konkrete Veränderungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Durch gezielte Übungen wird außerdem die Wahrnehmung der eigenen Position und der eigenen Grenzen kontinuierlich verfeinert.

Plätze frei Abgrenzung - ich bleib dabei! - Vertiefung (16)

Di. 02.04.2019 (18:00 - 19:30 Uhr) - Di. 18.06.2019
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Vertiefung des Workshops für Frauen
Aufbauend auf den Workshop bietet dieser Kurs die Gelegenheit, sich weiterhin regelmäßig mit dem Thema "Abgrenzung" zu beschäftigen, das Gelernte zu vertiefen und die Erfahrungen aus dem Alltag in der Gruppe zu reflektieren.
Im 14-tägigen Rhythmus werden jeweils neue Praxisübungen angeboten und Fallbeispiele der Teilnehmerinnen besprochen, um gemeinsam konkrete Veränderungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Durch gezielte Übungen wird außerdem die Wahrnehmung der eigenen Position und der eigenen Grenzen kontinuierlich verfeinert.

Plätze frei Einfach souverän! Persönlichkeitsentwicklung für Frauen (22)

Sa. 12.01.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 13.01.2019
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Souveräne Vorgesetzte, Kollegen und Mitarbeiter - wer würde sich die nicht wünschen? Denn "souverän" ist beispielsweise, wer sich nicht so schnell aus der Fassung bringen lässt, flexibel und gelassen mit unvorhergesehenen Situationen umgeht, in Konfliktsituationen sachlich bleibt und den Überblick behält. Souveräne Menschen gehen ihre Aufgaben mit Weitblick und Umsicht an, sind zuverlässig und vermitteln Vertrauen. So verstanden, ist Souveränität ein Ausdruck persönlicher Reife und Bewusstheit.

Wie können Sie selbst souveräner im Beruf werden? Einen sinnvollen Anfang bildet die Auseinandersetzung ...

- mit Ihrer eigenen Persönlichkeit,
- mit Ereignissen, die Ihr Leben - und damit möglicherweise auch Ihr Berufsleben - geprägt haben,
- mit den verschiedenen Rollen, die Sie privat wie beruflich einnehmen,
- mit den Hintergründen von Verhaltensmustern, die auch im Beruf Wirkung zeigen.

Ziel dieses Seminars: sich selbst bewusster wahrnehmen und reflektieren können sowie übergeordnete Strukturen erkennen lernen. Dann ist der Schritt zum souveränen Handeln nicht mehr weit.

Voraussetzung: Berufstätigkeit oder Berufserfahrung ist hilfreich, jedoch nicht zwingend erforderlich

Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Trainerin und Coach für Frauen

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rhein-land-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 145,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 56,00 €

Plätze frei Einfach souverän! Persönlichkeitsentwicklung für Frauen (23)

Sa. 01.06.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 02.06.2019
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Souveräne Vorgesetzte, Kollegen und Mitarbeiter - wer würde sich die nicht wünschen? Denn "souverän" ist beispielsweise, wer sich nicht so schnell aus der Fassung bringen lässt, flexibel und gelassen mit unvorhergesehenen Situationen umgeht, in Konfliktsituationen sachlich bleibt und den Überblick behält. Souveräne Menschen gehen ihre Aufgaben mit Weitblick und Umsicht an, sind zuverlässig und vermitteln Vertrauen. So verstanden, ist Souveränität ein Ausdruck persönlicher Reife und Bewusstheit.

Wie können Sie selbst souveräner im Beruf werden? Einen sinnvollen Anfang bildet die Auseinandersetzung ...

- mit Ihrer eigenen Persönlichkeit,
- mit Ereignissen, die Ihr Leben - und damit möglicherweise auch Ihr Berufsleben - geprägt haben,
- mit den verschiedenen Rollen, die Sie privat wie beruflich einnehmen,
- mit den Hintergründen von Verhaltensmustern, die auch im Beruf Wirkung zeigen.

Ziel dieses Seminars: sich selbst bewusster wahrnehmen und reflektieren können sowie übergeordnete Strukturen erkennen lernen. Dann ist der Schritt zum souveränen Handeln nicht mehr weit.

Voraussetzung: Berufstätigkeit oder Berufserfahrung ist hilfreich, jedoch nicht zwingend erforderlich

Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Trainerin und Coach für Frauen

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rhein-land-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 145,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 56,00 €

Plätze frei Big Talk - Kommunikationstraining für Frauen (24)

Sa. 09.02.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 10.02.2019
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Kommunikationstraining für Frauen
Für das berufliche Vorankommen ist gekonntes Smalltalken sicher hilfreich. Wichtiger jedoch ist das Einmaleins des "Big Talks"! Denn die Beherrschung einer klaren, offenen und zeitnahen Kommunikation ist ein wesentlicher Faktor des beruflichen Erfolgs.
Dieses Seminar richtet sich speziell an Frauen und bietet den Teilnehmerinnen einen geschützten Rahmen, die eigenen Kommunikationsthemen anzusprechen und diese gemeinsam zu üben und zu reflektieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Inhalte im Überblick:
Analyse der eigenen Kommunikationsmuster, Grundlagen der verbalen Kommunikation; Gesprächsaufbau und Formulierungshilfen; Adäquate Kommunikation in Konfliktsituationen; Grundlagen der non-verbalen Kommunikation; Tipps für eine optimale schriftliche Kommunikation; Non-verbale Kommunikation durch Körpersprache; Wichtige Komponenten der betriebs- bzw. abteilungsinternen Kommunikation.
Ziel ist die Bewusstwerdung und weitere Optimierung des eigenen Kommunikationsverhaltens, um im Beruf noch erfolgreicher zu werden.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.
Die Kursgebühr beträgt 145,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 56,00 €

Plätze frei Big Talk - Kommunikationstraining für Frauen (25)

Sa. 22.06.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 23.06.2019
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Kommunikationstraining für Frauen
Für das berufliche Vorankommen ist gekonntes Smalltalken sicher hilfreich. Wichtiger jedoch ist das Einmaleins des "Big Talks"! Denn die Beherrschung einer klaren, offenen und zeitnahen Kommunikation ist ein wesentlicher Faktor des beruflichen Erfolgs.
Dieses Seminar richtet sich speziell an Frauen und bietet den Teilnehmerinnen einen geschützten Rahmen, die eigenen Kommunikationsthemen anzusprechen und diese gemeinsam zu üben und zu reflektieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Inhalte im Überblick:
Analyse der eigenen Kommunikationsmuster, Grundlagen der verbalen Kommunikation; Gesprächsaufbau und Formulierungshilfen; Adäquate Kommunikation in Konfliktsituationen; Grundlagen der non-verbalen Kommunikation; Tipps für eine optimale schriftliche Kommunikation; Non-verbale Kommunikation durch Körpersprache; Wichtige Komponenten der betriebs- bzw. abteilungsinternen Kommunikation.
Ziel ist die Bewusstwerdung und weitere Optimierung des eigenen Kommunikationsverhaltens, um im Beruf noch erfolgreicher zu werden.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.
Die Kursgebühr beträgt 145,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 56,00 €



Seite 1 von 2