Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Theater Mainz Schnupperangebot Frühjahr Oper "Boris Godunow"" (Nr. 34A) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Reisen bildet - Kommen Sie mit uns zu fernen und nahen Reisezielen!
Wir haben für alle Reisen ein eindrucksvolles Programm ausgearbeitet, An- und Abreise sowie die Unterkünfte organisiert und unsere Reiseleitung begleitet fachkundig beim Entdecken neuer Orte, Menschen
und Kulturen.

Plätze frei Studienreise: St. Petersburg (10)

Fr. 03.01.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Di. 07.01.2020
Dozent: Wilfried Knuth

St. Petersburg
5-tägige Studienreise vom 03.01.-07.01.2020

Weihnachten in Russland wird am 7.Januar gefeiert - 13 Tage später, als in katholischen Ländern. Die Einwohner sind hauptsächlich Angehörige der orthodoxen Kirche, die sich an den Julianischen Kalender hält. Es lohnt sich wirklich, die ehemalige Hauptstadt Russlands und gleichzeitig eine seiner größten und prächtigsten Städte an diesen feierlichen Tagen zu besuchen. Wenn man nach St. Petersburg im Winter reist, erlebt man etwas Märchenhaftes. Zahlreiche zugefrorene Kanäle glitzern in der Sonne und der Schnee knirscht unter den Füßen. Dabei ist das Winterklima in St. Petersburg eher gemäßigt. Der Grund dazu ist, dass die stolze Zaren-hauptstadt am Finnischen Meerbusen liegt.
In seiner Geschichte wurde St. Petersburg als Hauptstadt der Zaren immer weiter aus-gebaut, vergrößert und verschönert. Mit ihrem barock-klassizistischen Zentrum gehört die Stadt zu den schönsten Städten Europas. Ihre einzigartige Mischung aus altertümlichen Charme und moderner Atmosphäre ist anziehend. Gerade im Winter rund um das russisch-orthodoxe Weihnachtsfest erstrahlt die Stadt in einem besonders warmen Licht. Auf Sie warten unzählige Sehenswürdigkeiten, wie z. B. der Winterpalast, die Admiralität, der Dekabristen-Platz oder der Newskij-Prospekt – die Prachtstraße St. Petersburgs. Auch einen zauberhaften Abend werden Sie im exquisiten Mariinsky-Theater verbringen.
Leistungen: Linienflüge von Frankfurt nach St. Petersburg, vier Übernachtungen im Hotel, Reisebegleitung, Eintrittsgelder.
Ein ausführlicher Prospekt ist in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.

In Kooperation mit der Volkshochschule Wiesbaden

R 11010 - 03.-07.01.2020 – 5 Tage
Leitung: Wilfried Knuth
Reisepreis: 997 € bei Unterbringung im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Plätze frei Studienreise: Warschau - Minsk - Vilnius (12)

Fr. 26.06.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Fr. 03.07.2020
Dozent: Wilfried Knuth

Warschau-Minsk-Vilnius
8-tägige Studienreise / 26.06. bis 03.07.2020

Drei Städte, drei Kulturen, Baltikum und Osteuropa kompakt in acht Tagen, dies bietet diese einmalige Studienreise. Zwischen den drei Hauptstädten gibt es noch spannende Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Neben Warschau, Minsk und Vilnius besichtigen wir auch Brest, Grodno und Mir sowie den Nationalpark in der Bielowezher Heide. Die Brester Festung, das Freilichtmuseum in Dudutki; das Schloss Neswizh, das Schloss Mir und die Wasserburg in Trakai.

Leistungen: Linienflug von Frankfurt nach Warschau und von Vilnius aus zurück, sieben Übernachtungen in 3-4* Hotels mit Halbpension, deutschsprachige örtliche Reiseleitung, Halbpension, Transfer mit dem modernen Reisebus zu allen Programmpunkten, deutschsprachige Stadtführungen, alle Eintritte und Führungen. Ein ausführlicher Prospekt ist in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.

R 11012 - Leitung: Wilfried Knuth
Reisepreis: 1.685,00 € bei Unterbringung im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag 159,00 €

Plätze frei Hamburg (20)

So. 31.05.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Mi. 03.06.2020
Dozent: Wilfried Knuth

Hamburg
Ida Dehmel-Coblenz und Elbphilharmonie
4-tägige Studienreise
31.05. bis 03.06.2020

Kommen Sie mit nach Hamburg, einer der bedeutendsten norddeutschen Hafenstädte, die über die Elbe mit der Nordsee verbunden ist. Die Stadt wird von Hunderten von Kanälen durchzogen, die zum Teil als Fleete bezeichnet werden, und weist außerdem ausgedehnte Park- und Grünflächen auf. Auf der zentrumsnahen Binnenalster fahren Boote, rings um den Stausee liegen zahlreiche Cafés. Der Jungfernstieg verbindet die Neustadt mit der Altstadt, in der Wahrzeichen wie die Hauptkirche Sankt Michaelis aus dem 18. Jh. liegen. Höhepunkte unserer Reise sind der Besuch im ehemaligen Wohnhaus von Ida Dehmel, geb. Coblenz aus Bingen, ein Konzert in der „Elphi“ und natürlich eine ausführliche Stadtrundfahrt sowie ein Spaziergang durch die Innenstadt. Interesse ist immer noch so groß, dass viele Konzerte bereits jetzt ausgebucht sind.

Plätze frei Theater Mainz: Abo-Reihe (34)

So. 19.01.2020 (18:00 - 21:00 Uhr) - So. 24.05.2020
Dozent: Torsten Markert

Die Theatergemeinde Mainz möchte Ihnen neunmal im Jahr ein festliches Erlebnis im Staatstheater der Landeshauptstadt vermitteln. Wir haben aus dem Gesamtprogramm einen repräsentativen Querschnitt ausgewählt und bieten Ihnen Werke aller Kunstgattungen: Opern, Operetten, Schauspiele und Ballett.

Ein Theaterabonnement enthält neun Vorstellungen. Aufführungstage sind in der Regel Sonntag. Die Platzgruppe kann frei gewählt werden. Der darin zugeteilte Platz bleibt im Großen bzw. Kleinen Haus für die ganze Spielzeit erhalten. Die Karten sind übertragbar.
Informationen und ein ausführliches Prospekt erhalten Sie in der Geschäftsstelle der VHS Bingen oder bei der Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Theaterfreunden, die eine Beförderung mit dem Omnibus wünschen, wird dies zu dem Sonntagsabonnement
S II A zu günstigen Bedingungen ermöglicht.

In der Spielzeit 2019/2020 ist der Besuch folgender Aufführungen vorgesehen:

So., 19.01.20: The Producers
Musical von Mel Brooks und Thomas Meehan

So., 01.03.20: Boris Godunow
Oper von Modest Mussorgskij

So., 22.03.20: Al Gran Sole Carico D'Amore
Oper von Luigi Nono

So., 26.04.20: Tage des Verrats
Stück von Beau Willimon

So., 24.05.20: Der Untertan
nach dem Roman von Heinrich Mann


Neuanmeldungen für das Theater:
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Frühjahr (34A)

So. 01.03.2020 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 01.03.2020 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend die Oper Boris Godunow von Modest Mussorgskij.

Mit Boris Godunow hat Modest Mussorgskij ein packendes Drama um Machtgier, Selbstzweifel und die Wankelmütigkeit von Massen geschrieben. Motive aus der russischen Kirchen- und Volksmusik verleihen der Partitur ihre einzigartige Klangfarbe. Mit filmähnlichen Schauplatzwechseln und einer eng am natürlichen Sprechen orientierten Kompositionsweise erreichte Mussorgskij eine zuvor nie dagewesene Synthese aus Sprech- und Musiktheater.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Frühjahr (34B)

So. 26.04.2020 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 26.04.2020 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend das Stück TAGE DES VERRATS von Beau Willimon.

Tage des Verrats ist ein Politthriller von Beau Willimon, der auch die bekannte und thematisch ähnliche Netflix-Serie House of Cards erdacht hat. Das Stück stammt aus dem Jahr 2004 und basiert lose auf der Kampagne zur Kandidatenwahl für das Präsidentenamt des Gouverneurs Howard Dean aus dem Jahr 2004.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Studienreise: Aserbaidschan (10)

Do. 15.10.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Fr. 23.10.2020
Dozent: Wilfried Knuth

Aserbaidschan
9-tägige Studienreise / 15.10. bis 23.10.2020

Aserbaidschan ist ein geheimnisvolles Land, in dem Morgen- und Abendland aufeinander treffen. Sein historisches, kulturelles und landschaftliches Erbe ist mehr als beeindruckend. Es erwarten Sie bei der Studienreise deutschsprachige Stadtführungen in Baku, Schamachi und Scheki. Sie erhalten Informationen aus erster Hand und besichtigen zahlreiche Sakralbauten, den zoroastrischen Jungfrauenturm, den Shirvan-Palast und das Teppichmuseum in Baku; den zoroastrischer Feuertempel in Surachani; den drologischen Park in Mädäkän; Karawansereien, Moscheen und Bäder in Qala; den Brennende Berg bei Digah;die Freitagsmoschee und Mausoleen auf dem Friedhof in Schamachi; den Khan-Sommerpalast in Scheki; das ehemalige Zentrum der albanischen christlichen Kirche in Nic; und die antike Stadt Qäbälä.

Leistungen: Linienflug von Frankfurt nach Baku, acht Übernachtungen in 4* Hotels mit Halbpension, deutschsprachige örtliche Reiseleitung, Halbpension, Transfer mit dem modernen Reisebus zu allen Programmpunkten, deutschsprachige Stadtführungen, alle Eintritte und Führungen. Ein ausführlicher Prospekt ist in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.
S 11010 - Leitung: Wilfried Knuth
Reisepreis: 1.625,00 € bei Unterbringung im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag 202,00 €

Plätze frei Studienreise: Weissrussland (12)

So. 09.08.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - So. 16.08.2020
Dozent: Wilfried Knuth

Weißrussland
8-tägige Studienreise vom 09.08. bis 16.08.2020

Aussagen von Reisenden über das heutige Weißrussland kann man auf einen Nenner bringen: Ein Land - besser als sein Ruf. Und in der Tat sieht es oft aus, als ob Weißrussland immer noch nach seiner Identität suchen würde und des Öfteren den geraden Weg zum Ziel übersieht, stattdessen immer noch im Dunkeln fragwürdiger politischer Prozesse und Verhältnisse tappt. Eingeengte und beschnittene Pressefreiheit, mundtot gemachte Oppositionelle und die diktatorische Art, das Land zu regieren, sorgen natürlich für negative Schlagzeilen in den westlichen Medien. Das Land voller recht apokalyptischer Ereignisse allein im 20. Jh. tritt den Klischeevorstellungen resolut entgegen und erweist sich für die Reisenden als eine wahre Fundgrube an längst vergessenen Zuständen. Wir erleben ein Land voll Spontanem und Unerwartetem statt einheitlich geregelter Ödnis wie bei vielen Reisezielen in Europa.

Leistungen: Linienflug von Frankfurt nach Minsk und zurück, sieben Übernachtungen in 3*-Hotels mit Halbpension, deutschsprachige örtliche Reiseleitung, Transfer mit dem modernen Reisebus, deutschsprachige Stadtführungen, alle Eintritte und Führungen.

S 11012 - Leitung: Wilfried Knuth
Reisepreis: 1.545,00 € bei Unterbringung im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag 198,00 €

Plätze frei Studienreise: Das blaue Land entdecken (45)

Mi. 23.09.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Sa. 26.09.2020
Dozentin: Dr. Petra Urban

Das Blaue Land entdecken
Kunst- und Literat(o)ur mit Petra Urban vom 23.09. bis 26.09.2020

"Menschen zusammen zu bringen und gemeinsam mit ihnen Kunst und Kultur zu erleben, ist für mich eine riesengroße Freude", sagt die Schriftstellerin Petra Urban, für die erst der Austausch in der Gruppe das Erfah-rene wertvoll macht. Deshalb bietet sie an, gemeinsam mit ihr das "Blaue Land" zu entdecken, jene Gegend zwischen Murnau und Kochel, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Anziehungspunkt für die Maler/innen der Gruppe "Blauer Reiter" war, ein Treffpunkt der künstlerischen Avantgarde. Neben dem Gabriele Münter-Haus, das die Künstlerin zusammen mit Wassily Kandinsky als Sommerhaus nutzte, besuchen wir das Buchheim Museum, das in traumhafter Lage am Starnberger See liegt, das Franz Marc Museum in Kochel am See und das Schlossmuseum in Murnau, wo wir dem Schriftsteller Ödön von Horvath (1901-1938) begegnen. Spaziergänge durchs Murnauer Moos runden die Reise ab.

Ein ausführlicher Prospekt ist in der VHS-Geschäftsstelle ab Februar 2020 erhältlich.
S 20145 - Leitung: Dr. Petra Urban

Plätze frei Fotografieren in Andalusien (60)

Sa. 24.10.2020 (08:00 - 20:00 Uhr) - Sa. 31.10.2020
Dozent: Michael Schultes

Fotografieren in Andalusien
8-tägiger Foto-Workshop in Sevilla in der Kleingruppe mit 5-8 Personen

Kreative Reisefotografie in historischer Umgebung erleben und erlernen ist das Ziel der Veranstaltung. Lassen Sie sich durch diese Stadt inspirieren. Die vielfältigen Aspekte der Reisefotografie werden in diesem Workshop systematisch dargestellt, sofort geübt und anschließend gemeinsam ausgewertet. Reisefotografie bedeutet Vieles. Es sind die Bereiche Architektur, Landschaft, Panorama, Nachtaufnahmen bis hin zur Natur, welche in diesem Foto-Workshop thematisiert werden. Sie werden zu den täglichen Schwerpunkten zuerst theoretisch angeleitet, dann wird auf Exkursionen die Theorie schrittweise in die Praxis umgesetzt. Das digitale Zeitalter erlaubt eine direkte Beurteilung der Ergebnisse, am Display oder am Laptop. Sie werden in die Wirkungen von Bildgestaltung, Formate, das Spiel mit Farbe oder Monochromie, die Verwendung der verschiedenen Objektive und deren Brennweiten (Weitwinkel, Normal, Tele) eingeführt und trainiert. Zudem werden Ihnen Perspektiven, die unterschiedlichen Wirkungen der Belichtungszeit und Blende sowie das Erkennen des richtigen Moments einer Aufnahme nahe gebracht. Ziel ist es, Sie mit den Grundlagen einer professionellen Reisefotografie vertraut zu machen.

Voraussetzungen: Interesse an der Fotografie in seiner Vielfalt. Eine digitale Kamera ist erforderlich. Es kann eine Sucherkamera mit Zoom oder auch eine Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven sein, ein Stativ, ausreichend leere Speichermedien und Ersatzakkus nicht vergessen. Gutes Schuhwerk für lange Stadtwanderungen sind hilfreich. Bedenken Sie, wir werden Sevilla zu Fuß erschließen! Einsteiger/innen in die Fotografie sind herzlich willkommen!

S 20560 - 24.10.-31.10.2020 - 8 Tage
Leitung: Michael Schultes
969,00 € Kursgebühr und Übernachtung im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag: 189 €

Anmeldefrist: 28.08.2020