Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Sprache, Literatur, Philosophie
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Sprache, Literatur, Philosophie

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Plätze frei Philosophie: Freiheit (10814)

Mo. 07.02.2022 (10:30 - 13:00 Uhr) - Mo. 21.03.2022 in Freidhof 11
Dozent: Roberto Luis Ellis

Freiheit - vor dem Hintergrund der ästhetischen Handlung von Simone de Beauvoir werden wir von
Vita Activa und Natalität qua Arendt zur Positive & Negative Freiheit qua Bloch quer diskutieren.
Arbeiten von Sartre oder Camus werden uns helfen, diese Diskussionen zu bereichern.

Plätze frei Philosophie: Hegel (10815)

Mo. 04.04.2022 (10:30 - 13:00 Uhr) - Mo. 06.06.2022 in Freidhof 11
Dozent: Roberto Luis Ellis

Philosophie des Geistes - Wir werden uns vielerlei mit den dialektischen Gedankengängen Hegels anfreunden. Viele Philosopha mögen ihm nicht; wir finden mindestens heraus, weswegen. Zumal entziffern wir, was er für eine Rolle bei dem Versuch einer phänomenolgischen Ontologie bei Sartre und die weitere Theorien von Simone de Beauvoir spielt.

Plätze frei Philosophie: Was ist Philosophie - Deleuze et Guattari (10816)

Mo. 13.06.2022 (10:30 - 13:00 Uhr) - Mo. 18.07.2022 in Freidhof 11
Dozent: Roberto Luis Ellis

Was ist Philosophie? - Gilles Deleuze und Felix Guatari sind eine spannende Philosophie Team aus dem zweiten hälfte des 20. Jahrhunderts, die zwar viele unterschiedliche Arten aktuellen Gedanken Strömungen beeinflüssten, allerdings in vielen aktuellen Philosophie Ästen weniger zu sehen sind. Wir schauen uns erstmal dass an, was bei Ihnen als erklärte Grundsteine der Philosophie sind.

Plätze frei Philosophisches Café - Heißt verstehen (nicht) erklären? (10820B)

Mi. 16.02.2022 17:45 - 20:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
16. Februar: Heißt verstehen (nicht) erklären?

Im Alltag glauben wir, vertraute Dinge zu verstehen (z. B. Vermischung von Milch und Kaffee), können diese meist aber nicht erklären (physikalische Gesetze der Vermischung?).
Mit Hilfe von Wilhelm Dilthey wird der Unterschied zwischen Natur und Geisteswissenschaften untersucht. Was ist Gegenstand der Geistes- und was der Naturwissenschaften? Gibt es Grenzen der jeweiligen Wissenschaft? Können wir beispielweise mit Hilfe der Naturwissenschaft das menschliche Handeln erklären oder Aussagen über die Zukunft machen?

Plätze frei Philosophisches Café -Denken Frauen anders? (10820C)

Mi. 16.03.2022 17:45 - 20:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
16. März: Denken Frauen anders?

Können Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören? Was ist richtig an diesem Klischee?
Gibt es einen natürlichen Unterschied zwischen den Geschlechtern oder ist dieser durch die Kultur erzeugt? Simone de Beauvoir zufolge wird man nicht zur Frau geboren, sondern zur Frau gemacht.
Das philosophische Café diskutiert mit Hilfe von Aristoteles. John Stuart Mill, Simone de Beauvoir und anderen, ob Geschlecht ein Konstrukt ist oder ob es nicht doch unhintergehbare natürliche Bedingungen gibt, durch die wir uns verstehen.

Plätze frei Philosophisches Café -Was ist Aufklärung? (10820D)

Mi. 06.04.2022 17:45 - 20:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
06. April: Was ist Aufklärung?

Der berühmten Definition Kants zufolge ist Aufklärung der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Was versteht Kant aber unter Unmündigkeit? Wie kann man sich aus der Unmündigkeit befreien?
Leben wir inzwischen in einem aufgeklärten Zeitalter oder noch immer in einem Zeitalter der Aufklärung?
Das philosophische Café diskutiert mit Hilfe der Schrift von Kant über die Aktualität seiner These.

Plätze frei Philosophisches Café -Was ist Wahrheit? (10820E)

Mi. 18.05.2022 17:45 - 20:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
18. Mai: Was ist Wahrheit?

In unserem Alltag glauben wir Wahrheit in der sinnlichen Wahrnehmung erkennen zu können. Wir gehen davon aus, dass unsere Vorstellungen mit der Realität übereinstimmen, so, dass wir Wahres erkennen.
Ein wenig Nachdenken zeigt jedoch, dass sich die sinnlichen Wahrnehmungen verändern und keine Übereinstimmung mit dem Gegenstand gefunden wird.
Wie können wir somit Wahrheit finden?
Das philosophische Café untersucht die verschiedenen Definitionen von Wahrheit.

Plätze frei Philosophisches Café - Das Rätsel der Wahrnehmung (10820F)

Mi. 22.06.2022 17:45 - 20:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
22. Juni: Das Rätsel der Wahrnehmung

Das philosophische Café lädt ein, gemeinsam über das Rätsel der Wahrnehmung zu diskutieren. In unserem Alltagsverständnis gehen wir davon aus, dass eine Wirklichkeit an sich besteht und wir diese erkennen können. Ist die sinnliche Wahrnehmung in der Lage zu einer Übereinstimmung mit der Wirklichkeit zu gelangen? Welche Rollen spielen dabei die Empfindung und der Verstand?
Mit Hilfe von Gemälden und kleinen Experimenten diskutieren wir gemeinsam über die Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Plätze frei Infoflut bewältigen mit "RaLete - Rationelle Lesetechniken" (20105)

Sa. 29.01.2022 09:00 - 16:30 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Infoflut bewältigen mit "RaLete - Rationelle Lesetechniken"
Schneller lesen, besser verstehen, mehr behalten

Jeden Tag haben wir beruflich und privat eine Fülle schriftlicher Informationen zu bewältigen. Die Zeit dafür ist oft knapp. In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie allein durch das Anwenden effizienter Techniken Ihr Lesetempo verdoppeln und das Gelesene zugleich besser verstehen und behalten können.
Sie erfahren, aus welchen Gründen Sie für das Lesen mehr Zeit als notwendig aufwenden und welche Möglichkeiten es gibt, die Lese-Rahmenbedingungen zu optimieren. Auch die bessere Verarbeitung des Gelesenen durch veränderte Form der Notizen wird geübt. Schließlich vermittelt der Kurs, wie Sie mit Texten umgehen können, die am PC eintreffen, und wie generell die Lesestoffauswahl und vor allem das Aussortieren von gar nicht zu Lesendem verbessert werden kann.
Die erforderliche Theorie wird in einem PowerPoint-unterstützten Vortrag vermittelt. Der größte Teil des Kurses dient den Einzelübungen zur Verbesserung Ihrer Lesekompetenz, vor allem zur Steigerung des Lesetempos. Mit dem ausführlichen Skript in Buchform (in der Kursgebühr enthalten) können Sie das Erlernte selbstständig festigen und vertiefen.
Inhalte in Stichpunkten:
Hintergründe zu Leseaspekten und -hemmnissen, Blickspannweite-Training; Geschwindigkeitstraining zur Verdoppelung des Lesetempos (v.a. Fixationsmethode); Lesestoff-Selektion; Rationelles Überfliegen; Bessere Lesestoff- und Arbeitsorganisation; Umgang mit Lesestoff am PC. Das Lehrmaterial ist in der Kursgebühr enthalten.

Plätze frei Kreatives Schreiben mit Sören Heim (20107)

Do. 10.03.2022 (18:00 - 20:15 Uhr) - Do. 23.06.2022 in Freidhof 11
Dozent: Sören Heim

Kreatives Schreiben - Grundzüge des literarischen Schreibens

Sie schreiben gerne. Sie haben in Ihrer Jugend Gedichte verfasst oder sich an Erzählungen versucht. Und dann ist Ihre Geschichte in der Schublade verschwunden, weil Sie sich nicht getraut haben, Ihre Texte Ihren Freunden und Bekannten vorzustellen. Schreibe ich gut? Berühren meine Texte auch andere?

Die Kunst des Schreibens ist individuell und fördert Innerstes zu Tage. Doch schreiben kann man lernen. Gewisse Kniffe, das literarische Handwerkszeug, das hilft die eigene Ausdrucksweise zu finden, erarbeitet man oft besser gemeinsam. Genau das wollen wir im Kurs Kreatives Schreiben angehen. Im Dialog über selbstverfasste literarische Texte werden wir uns über unsere Ziele klar - was will ich ausdrücken? wie erreiche ich das am besten? - und durch stilistische Übungen verfeinern wir unsere Fähigkeiten. Dabei ziehen wir auch den ein oder anderen Text "bedeutender" Autoren heran, um das Einmaleins erzählerischer Verfahrensweisen und stilistischer Mittel moderner Literatur kennen zu lernen.



Seite 1 von 2