Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Bildungsurlaub / Gesundheit
Programm / Programm / Bildungsurlaub / Gesundheit

Kurs abgeschlossen Selbstbehauptung und Resilienz - 5-tägiger Intensivkurs (12)

Mo. 12.08.2019 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 16.08.2019 in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Maxi Zöllner

Sie können nicht oder nur schwer Nein-sagen? Flüchten sich statt Nein zu sagen in Ausreden und Ausflüchte, was Sie eigentlich gar nicht wollen, weil Drumherumreden gar nicht Ihr Stil ist? Willkommen im Club, bzw in diesem Bildungsurlaub.

Ziel des Kurses ist es, zu lernen, den Ansprüchen anderer Menschen souverän zu begegnen, indem nicht nur die Zustimmung, sondern auch ein klares Nein Teil des eigenen Verhaltensrepertoires wird. Da ein Nein im Beruf nicht einsilbig und kontextlos im Raum stehen kann, werden verschiedene Techniken vorgestellt, wie man erfolgreich und höflich Neinsagen kann, ohne sich ins gesellschaftliche Abseits zu bringen.
Das zweite Ziel ist es, zu zeigen, wie Entspannung, Achtsamkeit und maßvolle Bewegung helfen können, die notwendige Erholung und Regeneration zu erlangen. Besonders wichtig für Menschen, die bisher nicht Neinsagen konnten und daher von anderen überlastet werden.

Wir beschäftigen uns eine Woche lang intensiv mit Neinsagen. Wir trainieren verschiedene Neinsage-Techniken in Rollenspielen, damit wir wirklich lernen, in spontanen Gesprächen cool und überlegt zu reagieren. Diese Rollenspiele sind systematisches Training von bestimmten Kommunikationstechniken. Es sind keine psychologischen Rollenspiele, sondern werden moderiert ähnlich wie im Improvisationstheater. Daneben reflektieren wir die Techniken und suchen nach Wegen, wie wir sie an unseren beruflichen Alltag anpassen können.

Den ersten Transfer ins echte Leben machen wir in Form von Feldstudien in Bingen und Umgebung: Wir suchen und kreieren Gelegenheiten, die neu erlernten Techniken in Kontakten mit anderen Menschen anzuwenden.

Der zweite Schwerpunkt der Woche liegt auf Resilienz und Entspannung. Denn Nicht-Neinsagen-können ist oft die Ursache für Überlastung. Um neue Kraft zu schöpfen erlernen Sie wirkungsvolle Meditationstechniken, wir machen Yoga und beschäftigen uns mit den Grundsätzen von Achtsamkeit. Diese Inhalte erarbeiten wir bei passendem Wetter auch draußen auf Spaziergängen (Gehzeiten 2-3 Stunden).

Zielgruppe: Menschen aller Berufe

Dem Kurs liegt das Konzept von Manuel J. Smith zugrunde.

Referentin: Maxi Zöllner, Kommunikationstrainerin mit den Schwerpunkten: Sprech- und Stimmtraining, Körpersprache, www.maxizoellner.de

Der Unterricht findet am Montag bis Freitag, 9.00-16.00 Uhr statt.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2695/19 (gültig bis 11.08.2021) mit Bescheid vom 14.05.2019 genehmigt.

Kurs abgeschlossen Tai Chi, Qigong und Gewaltfreie Kommunikation (Intensivkurs) (80)

Mo. 19.08.2019 (08:30 - 15:30 Uhr) - Fr. 23.08.2019
Dozent: Markus Wagner

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Bewusst und effektiv handeln gegen Stress im beruflichen und gesellschaftlichen Kontext

Mit Tai Chi, Qigong und Gewaltfreie Kommunikation können Sie schädlichen Stress auf mehreren Ebenen regulierend begegnen. Die wohlwollenden Übungen des Tai Chi und Qigong bringen den Körper zurück ins Gleichgewicht und stellen die Balance zwischen Aktivität (Yang) und Ruhe (Yin) wieder her. Die GFK stellt Werkzeuge zur Verfügung, die zur Klärung des eigenen Standpunktes und einer wertschätzenden, ehrlichen Art der Kommunikation führen. Unnötige Formen von Stress, wie Konflikte und Missverständnisse in Beruf und Alltag können so transformiert werden, dass sie den eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der anderen dienlich sind.
Während Tai Chi und Qigong auf der körperlichen - non-verbalen Ebene - wirken, bietet GFK Möglichkeiten, sich selbst und anderen auch in schwierigen Kommunikationssituationen wohlwollend und bedürfnisorientiert zu begegnen. So können sich die Methoden gegenseitig bereichern, indem sie Wohlbefinden und Entspannung fördern und Sie mit praxisrelevantem Wissen über gelingende Kommunikation versorgen.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/0861/18 (gültig bis 04.03.2020) mit Bescheid vom 04.12.2017 genehmigt.