Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Musikalische Praxis
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Musikalische Praxis
Seite 1 von 2

fast ausgebucht Newsletter Musikschulkonzerte (07100)

Fr. 01.01.2021 ( - Uhr) - Sa. 31.07.2021
Dozentin: Nina Göttelmann

Durch die aktuelle Situation können wir keine Konzerte in der zweiten Jahreshälfte planen. Sobald es möglich ist, werden wir jedoch wieder mit der Musikschule in der Öffentlichkeit spielen.
Termine werden auf unserer Internetseite www.vhs-bingen.de und in der Tagespresse bekannt gegeben, sobald sie vorliegen.
Wenn Sie zukünftig keine Veranstaltung der Musikschule verpassen wollen, schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an: musikschule@vhs-bingen.de oder melden sich direkt auf der Webseite www.vhs-bingen.de für unseren Newsletter an.

Anmeldung möglich Noten lesen leicht gemacht (03100)

Sa. 11.09.2021 (10:30 - 11:30 Uhr) - Sa. 20.11.2021
Dozentin: Dorothea Staab

Angebot für erwachsene Sänger*innen und Instrumentalist*innen
"Noten, das ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln!"
Das hört man immer wieder von Menschen, die gerne singen oder ein Instrument spielen. Man muss nicht zwingend Noten lesen können, um gut zu musizieren, dafür gibt es genug Beispiele. Aber wenn man's kann, geht vieles einfach leichter und auch schneller!
In diesem Intensivkurs lernen wir Noten lesen auf einfache Art und dennoch höchst effektiv. Zugleich erobern wir das unübersichtliche Gebiet der Vorzeichen, Tonarten, Taktarten, Rhythmusschrift und ergründen die simple und bestechende Logik, die hinter all dem steckt.
Bitte mitbringen: Notenpapier, Bleistift, Radiergummi

Anmeldung möglich Harmonielehre und Musiktheorie für Fortgeschrittene (03101)

Sa. 11.09.2021 (11:30 - 12:30 Uhr) - Sa. 20.11.2021 in Freidhof 11
Dozentin: Dorothea Staab

Der Dschungel aus Violin- und Bassschlüssel, Tonarten, Vorzeichen und Takten sollte sich bereits etwas gelichtet haben, so dass wir uns nun tiefer in die Theorie hinter der Musik wagen können. Doch keine Angst, es ist nicht so kompliziert wie es aussieht und mit Logik aufgebaut. In dem Kurs beschäftigen wir uns u.a. mit den Harmonielehren für Klassik und Pop (z.B. für Liedbegleitung) und trainieren das musikalische Gehör.
Bitte mitbringen: Notenpapier, Bleistift, Radiergummi .

Plätze frei Liedbegleitung für Erzieherinnen (031120)

Do. 16.09.2021 (18:30 - 20:00 Uhr) - Do. 03.03.2022
Dozentin: Donka Naumann

Gemeinsames Singen und Musizieren soll in den Kita-Alltag integriert werden. Schöner klingt es oft, wenn man nicht nur singt, sondern die Lieder an der Gitarre begleiten kann. In dieser Fortbildung für Erzieher*innen lernen Sie die Grundlagen der Liedbegleitung mit der Gitarre. Anhand praxisbezogener Lieder lernen Sie Anschlagstechnik und rhythmische Begleitung. Auch das gleichzeitige Spielen und Singen wird geübt.
Gitarrenlehrerin Donka Naumann stellt eine Sammlung von Kinderliedern zusammen, die Sie nach der Teilnahme an der Fortbildung begleiten können. Wenn es in Ihrer Einrichtung einen besonderen Hit gibt, den Ihre Kinder immer wieder singen möchten, versuchen wir auch diesen zu erarbeiten. Bitte bringen Sie das Kita-Lieblingslied zur ersten Stunde mit.
Zum Ende der Fortbildung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Plätze frei Djembé - Afrikanisches Trommelspiel (03300)

So. 01.08.2021 (17:00 - 18:00 Uhr) - Di. 23.11.2021
Dozent: Ndiankou Niasse

Die Djembé ist eine einfellige Bechertrommel aus Westafrika, deren Korpus aus einem ausgehölten Baumstamm besteht. Die Djembémusik ist eine komplexe Verbindung mehrerer Einzelstimmen, die erst im Zusammenhang den eigentlichen Rhythmus ergeben.
Im Kurs stehen das Erlernen der Technik des westafrikanischen Trommelns mit der Djembé-Trommel auf Basis von traditionellen, original afrikanischen Rhythmen, bestehend aus Grund- und Begleitstimmen im Mittelpunkt. Daneben werden auch das Singen von westafrikanischen Liedern mit Trommelbegleitung und das gemeinschaftliche Spielen von polyrhythmischen Trommelstücken in der Gruppe geübt.
Instrumente stehen im Unterricht zur Verfügung oder können mitgebracht werden.
Einstieg laufend möglich.

Plätze frei Blues spielen am Piano (03311)

Mi. 27.10.2021 (17:00 - 18:00 Uhr) - Mi. 05.01.2022
Dozent: Dietmar Göring

Wer wollte nicht schon immer mal Klavier spielen ohne Noten, dafür mit Groove, interessanten Harmonien und Melodien? Der Blues macht es möglich und ist gar nicht so schwer wie man vielleicht meint.
Wer es mal probieren möchte, kann bei unserem Einsteigerkurs für Bluespiano mitmachen.
Man sollte schon einigermaßen gut Klavier spielen können ( Bach: kleine Praeludien und Fughetten, Mozart: Sonatinen) und mit Grundakkorden/ Harmonien arbeiten können. Auch die Bereitschaft, zu improvisieren ist erforderlich. Die Kursteilnehmer sollten mind. 12 Jahre alt sein, nach oben offen.
Alles andere lernen wir dann zusammen.

Plätze frei Blues selbst gemacht (03312)

Sa. 30.10.2021 (14:00 - 15:30 Uhr) - Sa. 08.01.2022 in Freidhof 11
Dozentin: Dorothea Staab

Blues selbst gemacht
Wir "basteln" uns einen Blues

Dazu muss ich erst einmal das Bluesschema verstanden haben. Es ist nicht schwer zu lernen!
Dann brauch ich einen coolen Text, auch das kriegen wir hin! Eine Melodie darf nicht fehlen - und schon kann es losgehen für bis zu 5 Sänger*innen/ Instrumentalisten mit Grundkenntnissen auf ihrem Instrument.

Plätze frei Cajon-Workshop für Fortgeschrittene (03403)

Sa. 25.09.2021 (13:45 - 16:00 Uhr) - So. 26.09.2021
Dozentin: Ulrike Schäfer

Der Cajón ist nicht nur eine Kiste mit vier Wänden, sondern hat auch ein besonderes Innenleben, das die vielfältigen Klänge ermöglicht. Nach Europa brachte den Cajón der Gitarrist Paco de Lucía in den 80er Jahren. Seitdem begegnet man der "Kiste" immer häufiger auch auf Bühnen, die nichts mit Flamenco zu tun haben.
Inhalt: Sitzhaltung, Spieltechnik, Grundschläge, Übungen und Rudiments, Basisrhythmen, Begleitung von Rock/Pop/R&B/Hip Hop Liedern erarbeiten. Auf Wunsch mit Notation, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Uli Schäfer (Pepa) ist diplomierte Musikpädagogin - klassisches Schlagwerk und Klavier - und besitzt die Orchesterreife. Sie hat ihre Fähigkeit zur Improvisation und ihre ungehemmte Spielfreude dabei immer bewahrt. Schon lange vom Flamenco und seinen vielseitigen Rhythmen fasziniert, begann sie nach dem klassischen Musikstudium sich mit dem Cajon zu beschäftigen und er wurde schnell zu ihrem absoluten Lieblingsinstrument.

Hinweis: Eine begrenzte Anzahl von Cajones kann ausgeliehen werden. Bitte bei Anmeldung eintragen lassen.

Plätze frei Mundharmonika - Bluesharp (03405)

Fr. 19.11.2021 14:00 - 21:00 Uhr in Freidhof 9
Dozent: Didi Neumann

Wie kein anderes Instrument lässt sie sich leicht überall hin mitnehmen und ist vor allem einfach zu erlernen, weil keine besondere Begabung oder Notenkenntnisse vorausgesetzt werden. Als Melodie- und Begleitinstrument fand sie weite Verbreitung von der Volksmusik bis hin zu Rock und Pop.
Der Anfängerkurs speziell für Leute, die gern Rock, Blues oder Boogie spielen möchten. Wir beginnen mit einfachen Folk-Stücken nach einer Methode ohne Noten, um das Einzeltonspiel zu erlernen. Dann üben wir das Rhyth musspiel und die Crossharp-Technik (G auf der C-Harp) mit Bending (Herunterbiegen der Töne).
Wir verwenden eine der kleineren Mundharmonikas: Eine Harp in C-Dur mit 10 ungeteilten Kanälen nach dem System Richter in spielbarer Qualität (Preisklasse ab € 30,-). Im Kurs können Harps ab € 30,- erworben werden.
In dem Einsteigerkurs werden die elementaren Spieltechniken auf anschauliche Weise, auch an totale Anfänger vermittelt. Außerdem sind die speziellen Lehrbücher (mit CD) des Kursleiters erhältlich, die es dem Teilnehmer erleichtern, zuhause weiterzumachen.
Wer schon vorher sehen möchte, wie es in so einem Mundharmonikakurs zugeht, findet auf der bekannten Videoplattform "YouTube" im Internet eine Reihe von Videoclips mit Didi Neumann, sowohl als Kursleiter als auch als Live-Musiker

Plätze frei Mallets-Workshop für Anfänger (03407)

Sa. 06.11.2021 (11:00 - 13:15 Uhr) - So. 07.11.2021 in Freidhof 11
Dozentin: Ulrike Schäfer

Das Instrumentengruppe Mallets umfaßt alle Stabspiel-Schlaginstrumente: sowohl das wohlklingende Marimbaphon, warm und weich nach Urlaub klingend, sowie das gern jazzig genutzte Vibraphon, als auch die kleinen Geschwister Xylophon und Glockenspiel, beide auch sehr gern in Orchestermusik eingesetzt. Darüber hinaus alle Metallophone, Ballaphone und auch Instrumente wie Röhrenglocken, Crotales und Chimes.
Mit einigen dieser wundervollen Melodie- und Begleitinstrumente beschäftigen wir uns an diesem Wochenende und werden sehen, dass diese Instrumente solistisch und auch im Ensemble einfach toll klingen und gar nicht schwieriger zu spielen sind, als andere Schlaginstrumente.
Wir lernen diese unterschiedlichen Instrumente kennen und beschäftigen uns mit Schlägelwahl, Schlägelhaltung, Anschlagsart und schon kann es losgehen mit den ersten Stücken.
Notenkenntnisse von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.



Seite 1 von 2