Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Geschichte, Zeitgeschehen
Programm / Programm / Gesellschaft / Geschichte, Zeitgeschehen

Plätze frei 15. Interreligiöses Gespräch: Gottesdienst im Cyberspace? (10800)

Do. 30.09.2021 19:30 - 21:45 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Mohammed Naved Johari

Gottesdienst im Cyberspace? Chancen und Grenzen der neuen Medien für die Religion

In vielen Kirchen, aber auch Moscheen und Synagogen stehen mittlerweile Kameras und Mikrofone. Und in einer Ecke sitzen Menschen an einem Mischpult vor vielen Bildschirmen. Die letzten Monate mit ihren Herausforderungen im Hinblick auf Abstand und Hygieneregeln haben die Digitalisierung von Religion deutlich vorangetrieben. Vieles, über was man vor einem Jahr angefangen hat zu diskutieren, wurde nun einfach mal umgesetzt und ausprobiert. An vielen Stellen wurden diese Angebote auch gut angenommen - teilweise sogar mit höheren Zugriffszahlen, als sonst Besuchende in den Gottesdiensten gezählt wurden.

Doch es bleibt ja nicht nur bei der Übertragung von Gottesdiensten - auch die neuen Medien werden immer stärker genutzt, Seelsorger im Chatroom, Bildungsveranstaltungen - gerade für die jungen Mitglieder - per Videokonferenz oder religiöse Influencer auf YouTube. Die Religionen haben sich den digitalen Herausforderungen gestellt - nun gilt es aber auch noch einmal genauer hinzuschauen, wie das zu bewerten und einzuordnen ist. Denn eines ist schon jetzt klar, auch nach der Zeit mit dem Corona-Virus wird nicht alles wieder zurückgedreht werden, sondern viele wollen diesen Weg der Digitalisierung von Religion gerne weitergehen.

Deswegen laden wir im diesjährigen Gespräch Vertreterinnen und Vertreter der großen Religionsgruppen in unserer Stadt ein, um miteinander über Chancen und Grenzen der Digitalisierung anzusprechen. Erfahrungen mit digitalen Gottesdienste werden den Einstig bilden und so Fragestellungen und Herausforderungen formulieren, die wir dann auf dem Podium diskutieren werden - digital übertragen und mit den Möglichkeiten auch von außen Fragen und Thesen zu dieser Debatte einzuspielen.

Wenn Sie die Diskussion online verfolgen wollen, melden Sie sich bitte vorab an. Wir schicken Ihnen dann den entsprechenden Link zur Veranstaltung.

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Dekanat Ingelheim-Oppenheim und der Evangelischen Johanneskirchengemeinde Bingen.