Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten
Programm / Programm / Reisen und Tagesfahrten
Reisen bildet - Kommen Sie mit uns zu fernen und nahen Reisezielen!
Wir haben für alle Reisen ein eindrucksvolles Programm ausgearbeitet, An- und Abreise sowie die Unterkünfte organisiert und unsere Reiseleitung begleitet fachkundig beim Entdecken neuer Orte, Menschen
und Kulturen.

Keine Online-Anmeldung möglich Studienreise: Irland (16)

So. 23.06.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - Sa. 29.06.2019
Dozent: Markus Dehm

Derzeit keine Informationen verfügbar

Kurs abgeschlossen Hamburg (20)

So. 12.05.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - Mi. 15.05.2019
Dozent: Wilfried Knuth

Ida Dehmel kam 1870 als Tochter des jüdisch-deutschen Weinhändlers Simon Zacharias Co-blenz in Bingen zur Welt. Bereits in der Jugend zeigte sie großes Interesse an Literatur, Musik und Malerei. 1892 schloss sie Freundschaft mit dem Dichter Stefan George und entwickelte ein lebhaftes Interesse für Dichtung und Literatur. Später begegnete sie in Berlin dem Lyriker Richard Dehmel, den sie 1901 heiratete. Das Paar zog nach Hamburg und bezog in Blankenese eine Villa, die seit kurzem besichtigt werden kann und auf unserem Programm steht.
Nach Stadtrundfahrt und -rundgang haben wir genug Zeit, Hamburg auf eigene Faust kennenzulernen. Am Abend treffen wir uns zu einem Konzert in der Elbphliharmonie. Das Interesse ist immer noch so groß, dass viele Konzerte bereits jetzt ausgebucht sind. Im Flyer, der im neuen Jahr bei der VHS Bingen erhältlich sein wird, stehen die Einzelheiten. Wenn Sie sich mit Angabe Ihrer Web-Adresse auf die Interessentenliste eintragen lassen, schicken wir Ihnen den Flyer per Email zu.

Kurs abgeschlossen Tagesfahrt "70 Jahre Berliner Luftbrücke" (32)

Mo. 10.06.2019 09:40 - 18:30 Uhr
Dozent: Wolfgang Jung

Pfingstmontag wird auf dem Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim an die Versorgung Berlins aus der Luft während der sowjetischen Blockade erinnert. Die Transportflugzeuge waren u. a. von Erbenheim aus gestartet. Es kommen 40 historische Transportflug- zeuge (DC 3, zwei DC 4) aus aller Welt. Danach erfolgt der Weiterflug nach Berlin. Veranstalter ist der Förderverein Luftbrücke Berlin 70 e.V. in Zusammenarbeit mit den Amerikanern in Wiesbaden. Zu sehen sind außer historischen Transportflugzeugen noch einige einmotorige Oldtimerflugzeuge und moderne Transportflugzeuge der US-Airforce. Bei Flugvorführungen werden - wie bei der Berliner Luftbrücke Süßigkeiten an kleinen Fallschirmen abgeworfen. Eventuell erhält unsere Reisegruppe einen Begleiter des Veranstalters, um die Maschinen aus der Nähe zu besichtigen und Gespräche mit den Besatzungen (in Englisch) zu führen. Die Reiseleitung verfügt über luftfahrthistorische Kenntnisse und kann Erläuterungen geben. Die Fahrt erfolgt mit einem Klein-Bus mit 23 Plätzen.

Zielgruppe: Seniorinnen/Senioren u. Interessierte
Max. Teilnehmerzahl: 21 Personen
Mindest-Teilnehmerzahl: 17 Personen
Es wird um frühzeitige Anmeldung gebeten!

Uhrzeiten: Abfahrt Bingen (Bushaltestelle Kulturzentrum): 9:40 Uhr; Ingelheim Bahnhof (Bushaltestellen): 10 Uh; Mainz-Hauptbahnhof (Kaiser-WilhelmRing, Bus-Stopp 'Hahn-Airport' - gegenüber Marriot-Hotel), 10:25 Uhr. Rückfahrt: 18:30 Uhr

Kosten: 26,00 € pro Person (Busfahrt, Eintritt, luftfahrthistorische Reiseleitung)

Infos/Betreuer: Wolfgang Jung, Tel: 06132/7873020, Handy: 0175 24 76 304

Diese Fahrt findet in Kooperation mit der KVHS Ingelheim und dem Seniorenbeirat des Landkreises Mainz -Bingen statt.

Anmeldung nur bei der KVHS Mainz-Bingen, Frau Sandra Schäfer, 06132-7877102 oder Schaefer.sandra@mainz-bingen.de

Plätze frei Studienreise: Bulgarien - Interessentenliste (10)

Fr. 27.09.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - Mi. 09.10.2019
Dozentin:

Derzeit keine Informationen verfügbar

Plätze frei Studienreise: Armenien (15)

Di. 01.10.2019 (08:00 - 20:00 Uhr) - Do. 10.10.2019
Dozent: Wilfried Knuth

Bei dieser Studienreise geht es um die Ent-deckung dieses kulturell so bedeutsamen Landes in der ersten Oktoberhälfte 2019.
Uns erwarten neben den urbanen Kultur-highlights mit Stadtführungen und Museen ausgehend von Jerewan und anderen Städten reizvolle Landschaften mit einem der größten Bergseen der Welt, dem Sewan-See auf knapp 2000 Metern Höhe sowie dem Berg Ararat - einem Heiligtum für alle Armenier - die Besichtigung des Dilidschan-Nationalparks mit Freilichtmuseum und mittelalterlichem Kirchenkomplex.
Aber Armenien ist nicht nur kulturell und landschaftlich, sondern auch geschichtlich sehr interessant. Neben den Klöstern, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, Kathedralen und Kirchen, werden wir Stätten besichtigen, an denen die Geschichte Armeniens lebendig wird, so zum Beispiel den Denkmalkomplex für die Opfer des Völkermordes 1915 oder historische und mittelalterliche Festungs- und Kloster-anlagen, darunter auch das berühmte Höhlenkloster Geghard aus dem 13. Jhdt., einen Bauernhof sowie den größten Markt des Landes. Der Kontakt zu den Ein-heimischen und die Treffen mit einem Priester sowie Gespräche mit einem Politologen und Universitätsprofessor zur aktuellen politischen Situation und Geschichte veranschaulichen das kulturelle Besichtigungsprogramm und machen es durch den Besuch bei einem Winzer mit Weinverkostung und dem Kennenlernen der Spezialitäten der Landesküche zu einem besonderen Erlebnis.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in die In-teressentenliste ein. Sobald ein ausführliches Reiseprogramm vorliegt, senden wir es Ihnen zu.

Keine Online-Anmeldung möglich Tagesfahrt Fulda, Benediktinerabtei zur Hl. Maria (20)

Sa. 05.10.2019 (07:30 - 19:00 Uhr) - Sa. 12.10.2019
Dozentin:

Schwester Lioba Munz, Benediktinerin und Künstlerin von Weltruf aus Bingen
Tagesfahrt zur Benediktinerinnenabtei zur Hl. Maria in Fulda

Als Lotte Munz am 15. April 1913 in Bingen das Licht der Welt erblickte, konnte zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen, dass aus ihr einmal eine Benediktinerin und Künstlerin von Weltruf werden sollte. Bekannt wurde sie vor allem als Goldschmiedin, die zahlreiche Werke sakraler Kunst fertigte. Ihre Auftraggeber kamen aus der ganzen Welt von Haifa bisTokio.
Hineingeboren in eine protestantische Familie machte Lotte Munz zunächst eine Ausbildung als Erzieherin. Stets auf der Suche nach Gott und der Wahrheit entschloss sie sich zum katholischen Glauben zu konvertieren und in die Abtei Fulda zur Hl. Maria einzutreten. Dort erkannte die Äbtissin sehr schnell ihre künstlerische Begabung, die durch entsprechende Ausbildungen gefördert wurde. Noch heute kann man das Atelier der Benediktinerin aus Bingen besichtigen. Sr. Lioba, wie sie sich fortan nannte, starb 1993. In Fulda erinnert mittlerweile nicht nur eine nach ihr benannte Straße, sondern auch eine Ausstellung im Stadtmuseum. Auf unserer Fahrt nach Fulda wollen wir uns der Bingerin, Nonne und Künstlerin annähern.

Programm:
10.00 Uhr Ankunft im Kloster: Vortrag und Gespräch, 11.45 Uhr Mittagsgebet; 12.15 Uhr Zeit zur freien Verfügung/ Mittagessen; 15.00 Uhr Führung im Stadtmuseum: Werke von Sr. Lioba

Plätze frei Theater Mainz: Abo-Reihe (34)

So. 01.09.2019 (18:00 - 21:00 Uhr) - So. 29.12.2019
Dozentin:

Die Theatergemeinde Mainz möchte Ihnen neunmal im Jahr ein festliches Erlebnis im Staatstheater der Landeshauptstadt vermitteln. Wir haben aus dem Gesamtprogramm einen repräsentativen Querschnitt ausgewählt und bieten Ihnen Werke aller Kunstgattungen: Opern, Operetten, Schauspiele und Ballett.

Ein Theaterabonnement enthält neun Vorstellungen. Aufführungstage sind in der Regel Sonntag. Die Platzgruppe kann frei gewählt werden. Der darin zugeteilte Platz bleibt im Großen bzw. Kleinen Haus für die ganze Spielzeit erhalten. Die Karten sind übertragbar.
Informationen und ein ausführliches Prospekt erhalten Sie in der Geschäftsstelle der VHS Bingen oder bei der Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Theaterfreunden, die eine Beförderung mit dem Omnibus wünschen, wird dies zu dem Sonntagsabonnement
S II A zu günstigen Bedingungen ermöglicht.

In der Spielzeit 2019/2020 ist der Besuch folgender Aufführungen vorgesehen:

So., 01.09.19: Die Physiker
Trauerspiel von Friedrich Schiller

So., 15.09.19: Simon Boccanegra
Oper von Giuseppe Verdi

So., 01.12.19: Freiheit
Tanzstück von Guy Weizmann und Roni Haver

So., 29.12.19: LJOD - Das Eis - Die Trilogie (UA)
von Vladimir Sorokin


Neuanmeldungen für das Theater:
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Herbst (34A)

So. 01.09.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 01.09.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend das Trauerspiel Die Physiker von Friedrich Schiller.

Es ist das große Duell zweier starker Frauen im Kampf um Männer und Macht. Die eine richtet mit harter Hand im Namen ihres Volkes, die andere stirbt als Märtyrerin im Namen Gottes.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Herbst (34B)

So. 01.12.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 01.12.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend der Tanz Freiheit von Guy Weizmann und Roni Haver.

Hauschoreograf Guy Weizman und seine Partnerin Roni Haver widmen sich in ihrer neuen Arbeit einer der Grundfragen menschlichen Zusammenlebens. Freiheit, dieser oft propagierte hohe Wert, ist extrem verletzlich, ja, fast flüchtig. Sein Gegenüber ist die Angst. Nicht ohne Humor begeben sich Guy Weizman und Roni Haver gemeinsam mit dem Ensemble von tanzmainz auf die Suche nach dem Kern eines ernsten Themas: der Angst, die Freiheit zu verlieren.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616