Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen

Plätze frei Bühnenpräsenz für Musiker*innen & Sänger*innen (00)

Sa. 19.10.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 20.10.2019
Dozent: Clemens Calvus

Spielerisches Ausprobieren direkt auf der Bühne - genau das Gegenteil zur Schule. Wir spielen miteinander und probieren aus, wie man sich auf einer Bühne präsentieren kann.
Dabei gibt es kein richtig und kein falsch, jede*r hat persönliche Stärken und diese werden spielerisch ausprobiert.
Mit der Kreativität darf in vollen Zügen gespielt werden. Wir erforschen, wie wir mit unserem eigenen Körper, mit und ohne Instrument, eine Atmosphäre erzeugen können, in die das Publikum eintauchen kann. Lernt, wie man sich kurz vor einem Auftritt vorbereitet, um Lampenfieber zu senken.
Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen, sodass Du Dich gut bewegen kannst (keine Straßenschuhe).
Es wird eine einstündige Mittagspause geben. Essensmöglichkeiten gibt es in der Nähe, oder bitte selbst mitbringen.

Plätze frei Bühnenpräsenz für Musiker*innen & Sänger*innen (01)

Sa. 12.10.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 13.10.2019
Dozent: Clemens Calvus

Es kommt nicht nur darauf an, ob man ein Instrument spielen oder singen kann, sondern auch, wie man sich selbst dabei präsentiert.
Durch das "wie" entsteht eine unverzichtbare Beziehung zum Publikum und zu anderen Musiker*innen und Sänger*innen auf der Bühne. Ein eingespieltes Team geht wahrhaftiger, offener und mutiger miteinander um. Die Teilnehmenden erfahren spielerisch Momente der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und wie man Präsenz auf einer Bühne erzeugen kann. Durch praxisorientierte Übungen werden individuelle Stärken in den Vordergrund gestellt - es findet kein Theorieunterricht statt. Die Wahrnehmung auf das Publikum, den Raum und sich selbst wird trainiert, das Körpergefühl und die Stimme weiterentwickelt.
Es werden Grundbegriffe wie Improvisation, Haltung und Situation vermittelt. Es wird Übungen geben, die man für sich selbst oder in einer Gruppe vor einem Auftritt durchführen kann, um sich auf die eigene Wahrnehmung zu konzentrieren.
Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen, sodass Sie sich gut bewegen können (keine Straßenschuhe).
Es wird eine einstündige Mittagspause geben. Essensmöglichkeiten gibt es in der
Nähe, oder bitte selbst mitbringen.

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Herbst (34A)

So. 01.09.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 01.09.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend das Trauerspiel Die Physiker von Friedrich Schiller.

Es ist das große Duell zweier starker Frauen im Kampf um Männer und Macht. Die eine richtet mit harter Hand im Namen ihres Volkes, die andere stirbt als Märtyrerin im Namen Gottes.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei Theater Mainz Schnupperangebot Herbst (34B)

So. 01.12.2019 18:00 - 23:00 Uhr
Dozentin:

Schnupperangebot
Theaterbus - Kooperation der Theatergemeinde Mainz mit der VHS Bingen.

Wer den Theaterbus samt Angebot in Mainz testen möchte, hat am 01.12.2019 die Gelegenheit.
Die VHS Bingen hat gemeinsam mit der Theatergemeinde Mainz ein Schnupperangebot organisiert.
Aufgeführt wird an diesem Abend der Tanz Freiheit von Guy Weizmann und Roni Haver.

Hauschoreograf Guy Weizman und seine Partnerin Roni Haver widmen sich in ihrer neuen Arbeit einer der Grundfragen menschlichen Zusammenlebens. Freiheit, dieser oft propagierte hohe Wert, ist extrem verletzlich, ja, fast flüchtig. Sein Gegenüber ist die Angst. Nicht ohne Humor begeben sich Guy Weizman und Roni Haver gemeinsam mit dem Ensemble von tanzmainz auf die Suche nach dem Kern eines ernsten Themas: der Angst, die Freiheit zu verlieren.

Die Kosten für Busfahrt und Karte beragen pro Person 25,00 €.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kontakt für das Theaterabo: www.theatergemeinde-mainz.de
Theatergemeinde Mainz e.V., Grebenstr. 11, Telefon: 06131-225616

Plätze frei BIN - THEATER - Ü50 (00)

Mo. 12.08.2019 (15:15 - 16:45 Uhr) - Mo. 06.01.2020
Dozentin: Annemarie Müller

BIN-THEATER-Ü50
Kleine szenische Übungen, Stegreiftheater, Sketche, kleine Theaterstücke
Von Pantomime über Improvisationstheater bis zum Einstudieren kleiner Sketche und Einaktern reicht bisher unser Programm. Darüber hinaus sind wir auch zu weiteren "Schandtaten" beim darstellenden Spiel bereit. Derzeit entwickeln wir ein Stück, das auch die Zuschauer in das Spiel einbeziehen kann.
Bei unseren Auftritten betreiben wir bezüglich Bühnenbild und Technik keinen großen Aufwand, was uns sehr flexibel agieren lässt. Jeder, der sich für unsere bunte Gruppe und den Ablauf der Proben mit Schauspielübungen interessiert, ist eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen, ob er/sie auch dazu passen könnte.

Die Treffen finden montags um 15:15 Uhr im Festsaal des Stifts Sankt Martin in der Mainzer Straße 27 in Bingen statt.

Plätze frei Schauspiel Workshop - Improvisatoinstheater (10)

Sa. 26.10.2019 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 27.10.2019
Dozent: Clemens Calvus

Schauspiel Workshop - Improvisationstheater
ab 16 Jahren
Möchten Sie erste Bühnenerfahrungen sammeln oder sind Sie eine Rampensau, die sich austoben will - dann sind Sie hier richtig.
Im Improvisationstheater ist für jeden Typ Platz - jeder bekommt Raum, sich spielerisch auszuprobieren.
Erfahren Sie, wie man Ausstrahlung und Authentizität auf die Bühne bringt. Wir erproben das Spiel mit unterschiedlichen Tempi, dem Status und Energie, um die Wirkung auf den Zuschauer zu erforschen.
Wir üben uns in Dialogen und improvisieren - nach Regeln - ein eigenes Theaterstück. Wir selbst werden die Autoren dieses Stückes sein.
Mit Methoden, wie sie auch im professionellen Schauspiel angewendet werden, lernen wir, wie man mit Lampenfieber umgeht und die eigene Wahrnehmung auf das Spiel fokussiert. Der eigene Körper wird damit zum Instrument, um Spannung im Raum und zum Publikum zu erzeugen.
Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen, in der sie sich gut bewegen können (keine Straßenschuhe).
Es wird eine einstündige Mittagspause geben. Essensmöglichkeiten gibt es in der Nähe, oder Sie bringen ihr Mittagessen selbst mit.

Plätze frei Weihnachtsmärchen Nils Holgersson (15)

10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Nina Winckler

Busfahrt ins Staatstheater Wiesbaden "Nils Holgersson"
Nils Holgersson ist ein frecher Bengel. Seine Lieblingsbeschäftigung ist es, Tiere zu quälen. Als er sich eines Tages mit einem Wichtel¬männchen anlegt, verwandelt es Nils zur Strafe selbst in einen Winzling. In seiner neuen Gestalt sieht er mit an, wie sich die Hausgans Martin davon machen will, denn sie möchte sich den Wildgänsen anschließen. Gemeinsam mit Martin fliegt Nils so mit den Tieren, und eine abenteuerliche Reise be-ginnt. Doch das Leben so fern von zu Hause ist gefährlich. Immer wieder hilft Nils seinen neuen Gefährten, und auch er wird das ein oder andere Mal von den Gänsen gerettet.