Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Weinkultur, Whisky
Programm / Programm / Gesellschaft / Weinkultur, Whisky

Plätze frei Whiskys schottischer Inseln (30)

Fr. 18.09.2020 19:00 - 22:15 Uhr
Dozent: Theo Metzger

Whiskies schottischer Inseln
Schottland besitzt eine sehr lange Küstenlinie, der insbesondere auf der dem Atlantik zugewandten Westseite zwei Inselketten vorgelagert sind. Die inneren und die äußeren Hebriden. Während es auf den äußeren Hebriden erst seit wenigen Jahren wieder eine Whiskybrennerei gibt, stehen auf den inneren Hebriden mit den Inseln Jura, Skye, Mull und Islay mehr als 10 weltbekannte Destillen. Darüber hinaus gibt es auf Arran (südwestlich von Glasgow) mit der Arran Distillery sowie auf den Orkneys (Highland Park und Scapa) nördlich des schottischen Festlands zwei Brennereien und weitere Brennereien sind im Aufbau. Warum genießen die Brennereien der Inseln einen solch guten Ruf? Was macht den besonderen Reiz der Islands und Islay Malts aus?
Folgen Sie unserem Malt Experten Theo Metzger auf die Inseln in Bild und Ton und verkosten Sie Whiskies von kaum getorft über kräftig-pfeffrig bis stark getorft.
Die Auswahl der Whiskys (vorwiegend Einzelfassabfüllungen) wird auf der VHS-Homepage bekannt gegeben.

In der Kursgebühr sind 28 € für Whiskies, bei den Online-Kursen sind zusätzlich 8 € für den Versand enthalten.

Plätze frei Whiskys schottischer Inseln - Online-Kurs (30X)

Fr. 18.09.2020 19:00 - 22:15 Uhr
Dozent: Theo Metzger

Whiskies schottischer Inseln - Online-Kurs
mit Theo Metzger
Bei diesem Kurs besteht die Möglichkeit im Online-Livestream zusammen mit Theo Metzger die Whiskys zu verkosten. Die Whiskys werden Ihnen vorab zugeschickt, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen Natürlich können Sie auch während des Kurses über die Chatfunktion Fragen an den Referenten stellen oder sich mit den anderen Teilnehmenden austauschen. Was wird benötigt: PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang. Die Anmeldung muss spätestens 10 Tage vor dem Tasting erfolgen, damit die Whiskys noch rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Schottland besitzt eine sehr lange Küstenlinie, der insbesondere auf der dem Atlantik zugewandten Westseite zwei Inselketten vorgelagert sind. Die inneren und die äußeren Hebriden. Während es auf den äußeren Hebriden erst seit wenigen Jahren wieder eine Whiskybrennerei gibt, stehen auf den inneren Hebriden mit den Inseln Jura, Skye, Mull und Islay mehr als 10 weltbekannte Destillen. Darüber hinaus gibt es auf Arran (südwestlich von Glasgow) mit der Arran Distillery sowie auf den Orkneys (Highland Park und Scapa) nördlich des schottischen Festlands zwei Brennereien und weitere Brennereien sind im Aufbau. Warum genießen die Brennereien der Inseln einen solch guten Ruf? Was macht den besonderen Reiz der Islands und Islay Malts aus?
Folgen Sie unserem Malt Experten Theo Metzger auf die Inseln in Bild und Ton und verkosten Sie Whiskies von kaum getorft über kräftig-pfeffrig bis stark getorft.
Die Auswahl der Whiskys (vorwiegend Einzelfassabfüllungen) wird auf der VHS-Homepage bekannt gegeben.

In der Kursgebühr sind 28 € für Whiskies, bei den Online-Kursen sind zusätzlich 8 € für den Versand enthalten.

Plätze frei Torfige Malts - mal nicht von Islay (32)

Fr. 30.10.2020 19:00 - 22:15 Uhr
Dozent: Theo Metzger

Torfige Malts - mal nicht von Islay
Jahrzehntelang galt die Insel Islay als Paradies mittel und stark getorfter Malt Whiskies. "Love it or hate it" war über viele viele Jahre der Werbeslogan der Laphroaig Brennerei, torfige und medizinische Aromen waren die herausstechenden Merkmale, die sogar dazu führten, dass Laphroaig während der Prohibition legal in den USA verkauft werden durfte - auf Rezept in Apotheken. Laphroaig ist auch heute noch immer der am meisten verkaufte rauchige Malt, deutlich vor Talisker, Lagavulin und Bowmore. Das Bild aber wandelt sich langsam.
Viele Brennereien anderer Regionen Schottlands, die lange auf die Verwendung von Torfrauch zur Trocknung der Gerste verzichtet und nur gelegentlich mal einen getorften Malt, meist nurals "limited edition" in geringer Stückzahl produziert hatten, haben rauchige Malts mittlerweile fest in ihr Portfolio aufgenommen, u.a. Ardmore, Benriach, Edradour, um nur einige zu nennen.
Unser Whiskykenner Theo Metzger unternimmt mit Ihnen anhand einer Diashow eine virtuelle Reise durch Schottland, seine Landschaften und Brennereien, erläutert Ihnen einige Geheimnisse der Whiskyproduktion. Er verkostet mit Ihnen sechs torfige Single Malt Whiskies von Brennereien des schottischen Festlandes, die traditionell nicht mit Torfrauch in Verbindung gebracht werden.
Die Auswahl der Whiskys wird auf der VHS-Homepage bekannt gegeben.

In der Kursgebühr sind 28 € für Whiskies, bei den Online-Kursen sind zusätzlich 8 € für den Versand enthalten.

Plätze frei Torfige Malts - mal nicht von Islay - Online-Kurs (32X)

Fr. 30.10.2020 19:00 - 22:15 Uhr
Dozent: Theo Metzger

Torfige Malts - mal nicht von Islay - Online-Kurs

Bei diesem Kurs besteht die Möglichkeit im Online-Livestream zusammen mit Theo Metzger die Whiskys zu verkosten. Die Whiskys werden Ihnen vorab zugeschickt, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen Natürlich können Sie auch während des Kurses über die Chatfunktion Fragen an den Referenten stellen oder sich mit den anderen Teilnehmenden austauschen. Was wird benötigt: PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang. Die Anmeldung muss spätestens 10 Tage vor dem Tasting erfolgen, damit die Whiskys noch rechtzeitig bei Ihnen ankommen.

Jahrzehntelang galt die Insel Islay als Paradies mittel und stark getorfter Malt Whiskies. "Love it or hate it" war über viele viele Jahre der Werbeslogan der Laphroaig Brennerei, torfige und medizinische Aromen waren die herausstechenden Merkmale, die sogar dazu führten, dass Laphroaig während der Prohibition legal in den USA verkauft werden durfte - auf Rezept in Apotheken. Laphroaig ist auch heute noch immer der am meisten verkaufte rauchige Malt, deutlich vor Talisker, Lagavulin und Bowmore. Das Bild aber wandelt sich langsam.
Viele Brennereien anderer Regionen Schottlands, die lange auf die Verwendung von Torfrauch zur Trocknung der Gerste verzichtet und nur gelegentlich mal einen getorften Malt, meist nurals "limited edition" in geringer Stückzahl produziert hatten, haben rauchige Malts mittlerweile fest in ihr Portfolio aufgenommen, u.a. Ardmore, Benriach, Edradour, um nur einige zu nennen.
Unser Whiskykenner Theo Metzger unternimmt mit Ihnen anhand einer Diashow eine virtuelle Reise durch Schottland, seine Landschaften und Brennereien, erläutert Ihnen einige Geheimnisse der Whiskyproduktion. Er verkostet mit Ihnen sechs torfige Single Malt Whiskies von Brennereien des schottischen Festlandes, die traditionell nicht mit Torfrauch in Verbindung gebracht werden.
Die Auswahl der Whiskys wird auf der VHS-Homepage bekannt gegeben.

In der Kursgebühr sind 28 € für Whiskies, bei den Online-Kursen sind zusätzlich 8 € für den Versand enthalten.

Plätze frei Der Weinberg ruft ... (10)

Fr. 20.11.2020 18:00 - 20:15 Uhr
Dozent: Peter Ewen

Der Weinberg ruft ... Mit dem Winzer durchs Jahr in Theorie und Praxis

Weinverkostungen gibt es inzwischen wie Sand am Meer oder besser ausgedrückt: wie Weinflaschen im übervollen Keller. Dieses Seminar ist dagegen für all jene gedacht, die den Weinbau aus der Nähe betrachten wollen und sich für all die Arbeitsschritte interessieren, die vor der Flaschenabfüllung anstehen - und zwar vom ersten Rebschnitt im Winter über die Weinlese bis zu den Kellerarbeiten.

In den ersten beiden Seminartagen werden die theoretischen Grundlagen gelegt; anschließend werden Sie mindestens einmal pro Monat unter der fachkundigen Anleitung des Binger Winzers Peter Ewen ein Jahr lang eine Zeile im "VHS-Weinberg" praktisch bearbeiten. Dies beinhaltet u. a. den Rebschnitt, das Gerten und Biegen der Weinstöcke, die Ausbesserung des Weinbergs, die Rebpflanzung, das Ausbrechen der Triebe, die Bodenbearbeitung und die Mulchwirtschaft, die Unkrautbekämpfung, ertragregulierende Maßnahmen sowie die Vorbereitung der Lese und die Kellerarbeiten.

Die Praxistermine finden am Freitagnachmittag oder Samstagvormittag statt und werden jeweils gesondert vereinbart (Januar bis Oktober 2020)

Eine gemeinsame Verkostung von Vorjahreswein und aktuellen Trauben im Weinberg und eine Verkostung des selbst hergestellten Weins runden das Seminar ab.

Im Kurspreis sind 6 Flaschen des selbst hergestellten Weins enthalten.

Kursgebühr: 19,00 € (ermäßigt 14,00 €) monatlich.