Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen

Drechseln, Schmieden

Programm / Programm / VHS-Spezial
Im Programmbereich Spezial finden Sie alle unsere Angebote, die Ihre besondere Aufmerksamkeit verdienen. Dazu gehören neben dem lang-jährig bekannten und beliebten Literaturschiff auch Veranstaltungen zur Interkulturellen Woche, unsere jeweilige Semestereröffnung und vieles mehr.


Plätze frei 16. Interreligiöses Gespräch: Bewahrung der Schöpfung (10800)

Do. 07.07.2022 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Dr. Mohammed Naved Johari

Es waren die heute vorherrschenden Religionen, die vor vielen Jahrhunderten die Naturreligionen zurückgedrängt haben und so zu einer Entmythologisierung der Natur beigetragen haben. Sie war zwar noch Schöpfung, aber nicht mehr beseelt oder bewohnt durch irgendwelche Göttinnen und Götter. Forschung wurde so erst möglich. Und so waren es in Europa meist jüdische, christliche oder muslimische Gelehrte, die den Grundstein für unsere heutige Medizin oder Naturwissenschaft gelegt haben.

Manche werfen aber heute gerade auch den großen Religionen vor, dass sie damit der Ausbeutung der Natur Tor und Tür geöffnet hätten und mitverantwortlich für die Klimakatastrophe wären. Doch schon lange gibt es religiöse Strömungen, die sich um eine Bewahrung der Schöpfung kümmern und mehr Respekt im Umgang mit der Natur einfordern, weil sie eben göttlichen Ursprungs ist und z.B. die Tiere auch ein Geschöpf Gottes sind und damit eine Würde besitzen.

Und so gibt es nicht nur die Friday for Future - Bewegung oder Scientist for Future, sondern auch Churches for Future oder Religions for Future. Gemeinsam verfolgen sie sicher sehr ähnliche Ziele. Und doch unterscheiden sie sich im Hinblick auf ihre Motivation und ihre Zukunftsvorstellungen und Hoffnungen. Welche Chancen in dieser Differenzierung stecken und welche Motivation religiöse Menschen im Hinblick auf den Klimawandel prägt, darum soll es in diesem 16. Interreligiösen Gespräch gehen.

Es diskutieren:

Dr. Mohammed Naved Johari (Islam)
Pfarrer Hubert Meisinger (Zentrum gesellschaftliche Verantwortung, evangelisch)
Rabbiner Dr. Jehoshua Ahrens
Martin Grüger (Churches for future, katholisch)

Einführung: Dekan Olliver Zobel

Neben den religiösen Vertreterinnen werden auch Schülerinnen und Schüler dabei sein, die sich mit diesen Bewegungen und dem Thema beschäftigt haben und so ihre Fragen und Wünsche in die Debatte einbringen werden.

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Dekanat Ingelheim-Oppenheim

Kurs abgeschlossen Lesung mit Bernadette Heim: Die Socke im Bermudadreieck - frisch gewaschen! (20110)

Do. 30.06.2022 19:00 - 20:30 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Bernadette Heim

Ihre Sockenbücher sind Kult. Und jetzt ist sie wieder da! Die Socke im Bermudadreieck, der beliebte Erstling der Binger Autorin Bernadette Heim ist neu aufgelegt. Die neu bearbeitete Version ist prallvoller Humor. Versehen mit vielen bekannten aber auch "frischen" Geschichten. Das kann ja heiter werden. Wird es bestimmt, denn Bernadette Heim plaudert, erzählt überspitzt und bringt mit spontanen Pointen die Leserschaft zum Lachen, selbst dann, wenn sie ihnen den Spiegel vorhält. Herzerfrischende Alltagsszenen hat sie in ihren beliebten Kolumnen aufgegriffen und in diesem Buch zusammengefasst. Mit viel Humor und Selbstironie beschreibt sie Situationen die Frauen und Männer gleichermaßen kennen. Sie macht sich Gedanken über den Sockenfraß in der Waschmaschine, sie philosophiert über die "Männergrippe" und Männer im knackigen Alter. Mit ihrem Humor macht sie auch vor sich selbst nicht Halt. Wenn Speckröllchen die Hose heimlich enger nähen, die Diät mal wieder nicht funktioniert, weil Sport nur auf der Couch stattfindet oder sie ihre ganz privaten Macken preisgibt. Die Socke im Bermudadreieck "frisch gewaschen" verspricht Lesevergnügen pur.

Anmeldung möglich Gutscheine 2022 (90102)

Sa. 01.01.2022 (09:00 - 12:00 Uhr) - Sa. 31.12.2022
Dozentin:

Bitte geben Sie bei der Buchung im Feld "Bemerkung" an, in welcher Höhe der Gutschein ausgestellt werden soll. Bitte tragen Sie auch eine Bankverbindung ein, damit wir die Gebühren abbuchen können.

Den Gutschein verschicken wir spätestens am Folgetag per Post zu Ihnen. Bitte geben Sie auch den Namen der beschenkten Person in den Bemerkungen an.

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter: 06721-30885-0 oder service@vhs-bingen.de.
Unsere Gutscheine sind dauerhaft gültig und im ganzen VHS-Programm verwendbar.

Plätze frei Rheinhessen liest... Ewig währt am längsten - Tante Ernas letzter Tanz (20111)

Di. 08.11.2022 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Markus Orths

Im Rahmen von "Rheinhessen liest"!
Kommt ein Syrer nach Rotenburg
Lesung mit Samer Tannous und Gerd Hachmöller

Nächster Halt: "Niederkrüchten." Kaum ist Harald aus dem Bus gestiegen, spürt er wieder diese Heimatzähe. Hier bei seinen alten Eltern hat sich kaum etwas verändert. Auch die beste Freundin seiner Mutter, Klärchen, wohnt noch mit ihrer schlechtgelaunten Tante nebenan. Als Klärchen Harald wiedersieht, beklagt sie sich, wie selten ihre eigene Tochter sich zuhause blicken lässt. Und schon fasst sie einen Plan: Sie ruft ihre Tochter an und behauptet, Tante Erna sei gestorben. So ein Begräbnis ist ja eine große Sache.
Wer kann da schon Nein sagen ...

Markus Orths studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik und lebt heute in Karlsruhe. Seine zahlreichen Bücher wurden in 18 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. In Bingen ist er vielen schon durch seine mitreißende Lesung aus dem Roman "MAX" auf dem Literaturschiff 2018 bekannt.

Anmeldung möglich Semestereröffnung: Auf krummen Wegen gerade aus (20150)

Fr. 16.09.2022 19:00 - 21:45 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Lisa Federle

Semestereröffnung: Auf krummen Wegen gerade aus
Lesung mit Lisa Federle

Lisa Federle, Deutschlands bekannteste Notärztin erzählt ihre Lebensgeschichte - das autobiographische Sachbuch einer starken Frau.
Ihre selbstlose Art beeindruckt die Menschen immer wieder: 2015 wurde Lisa Federle bundesweit bekannt, als die Tübinger Notärztin eine rollende Arztpraxis zur Versorgung der Flüchtlinge einrichtete. Später verbesserte Lisa Federle damit die medizinische Versorgung von Obdachlosen, und seit 2020 ist sie als rollende Teststation in der Corona-Pandemie unterwegs und war ein wichtiger Baustein des sogenannten Tübinger Modells.
Handeln, um zu helfen, das ist ihr Lebensmotto. Lisa Federle gilt mittlerweile vielen als tatkräftige Frau, die mitten im Leben steht, die sich immer durchkämpfen musste, die die Probleme mutig und wenn es sein muss unkonventionell angeht und dabei nie den Menschen aus dem Blick verliert. Für ihr soziales Engagement wurde die Notärztin 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Nun erzählt Lisa Federle ihre Lebensgeschichte, von der Kindheit in einem sittenstrengen protestantischen Elternhaus bis zu ihrem sozialen Engagement für Flüchtlinge, Obdachlose, Unfallopfer und Kinder. Lisa Federles Lebensgeschichte ist die Geschichte einer selbstbewussten und erfolgreichen Frau, die unverdrossen ihren Weg gegangen ist und sich dabei nie verbiegen ließ.

Plätze frei Vortrag: Wege zu einer liebevollen und stabilen Partnerschaft (30610)

Do. 03.11.2022 19:00 - 21:15 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Anni Braun

Wege zu einer liebevollen und stabilen Partnerschaft
Es gab noch nie so viele Scheidungen und Trennungen wie in der heutigen Zeit.
Diese Trennungen sind immer schmerzlich für die Partner und vor allem für
die betroffenen Kinder.
Deshalb sind diese Fragen wichtig:
1. Wo liegen die Hauptursachen für die vielen Trennungen?
2. Wo sind die Grundlagen für eine stabile Partnerschaft?
3. Was können wir selbst dazu tun, damit die Partnerschaft liebevoll bleibt?
4. Wann ist es sinnvoll, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen?

Plätze frei Spaß im Umgang mit Sand und Licht (59120)

Fr. 18.11.2022 14:00 - 17:00 Uhr in Gaustraße 20
Dozentin: Sabine Markmann

Mit Sandwanne und Leuchttisch arbeiten ist einfach genial und immer ein Erlebnis für Kinder und Erwachsene. Sandspiele können nicht nur draußen, sondern auch im Gruppenraum durchgeführt werden. In Kombination mit dem Leuchttisch wird die pädagogische Arbeit komplettiert. In diesem Workshop werden wir die vielfältigen Möglichkeiten für die Sinnesförderung selbst erfahren. Lassen Sie sich für Ihre Arbeit mit den Kindern inspirieren.

Keine Online-Anmeldung möglich #insidebingen - Online-Tools im Unterricht (Für Weiterbildungsdozent/innen) (70040D)

Sa. 15.10.2022 09:30 - 13:00 Uhr in Gaustraße 20
Dozentin: Unbekannt

Wir werden einige Online-Tools kennenlernen, mit denen wir unseren Unterricht digital bereichern können und die Medienkompetenz unserer Teilnehmenden ausbauen. Wir können einen Unterricht anbieten, in dem kreativ, kommunikativ, kollaborativ und kritisch mit den neuen Medien gearbeitet werden kann.

Über die Reihe:
Corona hat der Digitalisierung im Klassenzimmer einen richtigen Schub gegeben, den wir auch in Zukunft nicht außer Acht lassen wollen. Die Arbeit mit digitalen Medien bereichert unseren Unterricht und macht uns alle fit für unsere zukünftige Arbeit. Wir mussten bisher
einiges improvisieren, um überhaupt weiter arbeiten zu können. Wir denken, jetzt kommt die Zeit, an der wir uns Gedanken machen müssen, was digitaler Unterricht wirklich ist, und wie wir ein richtiges Konzept für unsere Online-Arbeit erstellen können. Im Rahmen des Projekts "#inside Bingen" bilden wir Pädagogen und Referenten im Umgang mit neuen Medien aus.