Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Länderkunde, Geographie

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Anmeldung möglich Wie der Fußball nach Bingen kam (10120)

Do. 13.06.2024 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Petra Tabarelli

Seit wann wird in Bingen Fußball gespielt? Und wer waren die ersten hier am Rhein-Nahe-Eck? Kommen Sie mit auf der Reise zu den Ursprüngen des Fußballs in Bingen. Am Vorabend der Fußball-Europameisterschaft begleitet sie Stadtarchivarin und Fußballhistorikerin Petra Tabarelli zurück in die Zeit, in der das Fußballspiel langsam in Deutschland Wurzeln fand. Unterhaltsam deckt sie Mythen auf und sorgt für so manchen Aha-Moment

Anmeldung möglich Livestream - vhs.wissen live: Afrika! Rückblicke in die Zukunft eines Kontinents (10204X)

So. 25.02.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Online
Dozent: Bartholomäus Grill

Wo steht Afrika heute, was wird die Zukunft bringen?
Trotz Armut und grassierender Korruption birgt Afrika gewaltige Potenziale: Es ist der rohstoffreichste Kontinent der Erde mit einem großen Reservoir an ungenutztem Agrarland.
Und es hat eine junge, schnell wachsende Bevölkerung. Zudem eröffnet die digitale Revolution neue Horizonte.
Zwar hat China überall seine Finger im Spiel, doch es kann afrikanische Lösungen geben für die afrikanischen Probleme, etwa durch die Rückbesinnung auf umweltschonende Produktionsformen und wirtschaftliche Alternativen zur westlichen Wachstumsreligion. Kann eine »zivilisatorische Wende« zur Rettung unseres Planeten von Afrika ausgehen?

Bartholomäus Grill hat jahrzehntelang als Afrikakorrespondent gearbeitet, erst für die »Zeit«, dann für den SPIEGEL. Von 2005 bis 2009 gehörte Grill zum Afrika-Beraterkreis von Bundespräsident Horst Köhler

Anmeldung möglich Als Senior-Experte in Ghana (10412)

Do. 14.03.2024 19:00 - 21:15 Uhr in Freidhof 11
Dozent: Konrad Schütz

Konrad Schütz ist Handwerker aus Waldalgesheim und mit 76 Jahren zwar schon lange in Rente aber bei weitem nicht im Ruhestand.
Der Senior-Experte arbeitete im Berufsleben als Installateur von Gas-, Wasser- oder Heizungsanlagen. Heute arbeitet er ehrenamtlich für den Senior Experten Service (SES), eine Organisation, die seit über vierzig Jahren pensionierte Führungskräfte in Schwellenländer, aber auch nach Deutschland entsendet, um ihr Wissen und Können weiterzugeben. Mehr als 12.000 Fachleute aus allen Branchen sind im Rahmen dieses Programms aktiv. Im Ausland dauert der Einsatz meist vier bis sechs Wochen, maximal ein halbes Jahr. So verbringt Konrad Schütz seit 2017 mehrere Wochen pro Jahr in Ghana. Konrad Schütz stellt das Senioren Experten Service vor und berichtet von seinem Einsatz in Ghana.
Viele ältere Menschen möchten im Ruhestand weiterhin aktiv sein – manche sind sogar auf den Zuverdienst angewiesen, unterstreicht Ute Poßmann, die bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen für das Projekt Beruf: Rente - Seniorenjobs in Mainz-Bingen verantwortlich ist. Weitere Informationen unter: www.seniorenjobs-mainz-bingen.de

Plätze frei Grabsteine erzählen Natur- und Kulturgeschichte (20632)

Sa. 04.05.2024 14:00 - 16:00 Uhr
Dozent: Andreas Stolz

Fokus Kultur: Grabsteine erzählen Natur- und Kulturgeschichte
Führung mit dem Geologen und Handwerker Andreas Stolz

Während der fast 100-jährigen Nutzungszeit (1822-1920) als Friedhof stand die deutsche Natursteinindustrie in ihrer Blüte. Da zusätzlich die Geologie der deutschen Mittelgebirge im Umkreis von 100 km reich an unterschiedlichsten Gesteinen ist, bekam man damals sehr viele Werksteinvarietäten direkt aus den Brüchen des Umlandes. Dies zeichnet sich als Bild auf alten Friedhöfen ab. Für unterschiedlichste Anwendungen im Steinmetz- u. Steinbildhauerhandwerk sollten die Gesteine nun auch bestimmte Eigenschaften aufweisen. Prinzipiell sind z.B. die Quarzite des Rochusbergs von ihrer Verwitterungsresistenz u. ihrem Farbspektrum her ästhetisch sehr ansprechend für die Darstellung von Skulpturen. Warum finden wir dies Gestein allerdings nicht als Grabstein? Nach welchen Prinzipien wurden nun Grabsteine und Skulpturenwerksteine ausgewählt und wie können wir dies vor Ort nachvollziehen? Wir gehen u.a. mit Lupen auf experimentelle Spurensuche.