Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesundheit, Bewegung, Kochen / Autogenes Training, Entspannung

Plätze frei Innere Ruhe und Klarheit (30110)

Fr. 17.03.2023 (18:00 - 19:30 Uhr) - Fr. 14.04.2023 in Freidhof 9
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Innere Ruhe und Klarheit

Für unsere Gesundheit und Lebensqualität ist es entscheidend, dass wir innerlich zur Ruhe kommen können. Besonders wichtig ist dies in Zeiten, in denen wir bemerken, wie sich Ereignisse unserer Kontrolle entziehen und viele Menschen Ängste und Unsicherheit erleben. Wenn es uns gelingt, auch dann Ruhe und Klarheit zu bewahren, bleiben wir handlungsfähig – in jeder Lebenssituation.

In diesem Kurs lernen Sie hierzu einfache und wirkungsvolle Übungen für Geist und Körper. Sie erhalten ein Repertoire, aus dem Sie nach eigenen Vorlieben wählen können. Sind die körperlichen Übungen gut vertraut, können Sie auch diese später mental durchführen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und warme Socken.

Plätze frei Achtsamkeitsmeditation (30120)

Di. 28.02.2023 (18:30 - 20:00 Uhr) - Di. 18.04.2023 in Gaustraße 20
Dozent: Dr. Thomas Pressel

Achtsamkeitsmeditation ist eine säkulare Art der Meditation, die ursprünglich aus dem Buddhismus kommt. Diese Meditation achtet besonders auf das, was im Moment passiert. Der Kurs ist darauf ausgelegt, Meditationstechniken für Konzentration, Schmerz- und Stressbewältigung sowie Wohlbefinden zu lehren. Er gibt Anleitung für eigene Meditationspraxis und informiert über Meditation und deren Wirkungen, die Effekte der Meditationstechniken werden aber erst durch die eigene Übung spürbar. Die Techniken sind schnell erlernbar, aber es ist damit kein leichter Erfolg erreichbar. Es kommt auf die regelmäßige Praxis an. Durch die ärztliche Kursleitung ist sichergestellt, dass gesundheitliche Aspekte der Meditation kompetent vermittelt werden können.

Der Kurs erfolgt nach Richtlinien der International Mindfulness Teachers Association und wurde von Zen-Meister Julian Daizan Skinner (Zenways / Großbritannien) entwickelt, der seit etwa 30 Jahren Erfahrung mit Meditationskursen hat.

Plätze frei Waldbaden - Achtsamer Start in den Frühling (30150)

So. 02.04.2023 14:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Simone Henke

Waldbaden - Achtsamer Start in den Frühling

Shinrin Yoku - in die Atmosphäre des Waldes eintauchen - auch Waldbaden genannt, ist eine in Japan kultivierte Achtsamkeits-Methode, um die heilenden Kräfte der Natur aufzunehmen.
Begeben Sie sich auf eine von einer zertifizierten Waldbaden-Kursleiterin geführte Tour und erleben dabei ein Bad im Wald, das aus einer Abfolge von Übungen besteht. Diese verheißen Entspannung pur und vertiefen Ihre Achtsamkeit. Wir erleben mit allen Sinnen den Wald im Hier und Jetzt: Den Waldboden spüren, das Lichtspiel durch die Blätter schauen, die Bäume spüren, dem Vogelgezwitscher und den Geräuschen aus dem Unterholz lauschen. Und immer wieder tief atmen, um die immunsystem-stärkenden Terpene aufzunehmen und Lungen und Bronchien mit der schadstofffreien Luft zu verwöhnen.

Kenntnisse und Voraussetzungen: Keine, wir gehen 2-3 km langsam durch den Wald.
Keine Altersbeschränkung.

Mitzubringen sind:
Etwas zu trinken, dem Wetter angepasste Schuhe. Bequeme Kleider mit denen Sie auf
dem Boden sitzen können. Plastiktüte oder Matte als Schutz vor Nässe am Boden.

Die Teilnehmenden betreten den Wald auf eigene Verantwortung, die Kursleiterin übernimmt keinerlei
Haftung. Die Veranstaltung kann bei Sturm, Blitz oder starkem Dauerregen kurzfristig verschoben werden.

Plätze frei Waldbaden - Achtsamer Start in den Sommer (30152)

Sa. 24.06.2023 14:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Simone Henke

Waldbaden - Achtsamer Start in den Sommer

Shinrin Yoku - in die Atmosphäre des Waldes eintauchen - auch Waldbaden genannt, ist eine in Japan kultivierte Achtsamkeits-Methode, um die heilenden Kräfte der Natur aufzunehmen.
Begeben Sie sich auf eine von einer zertifizierten Waldbaden-Kursleiterin geführte Tour und erleben dabei ein Bad im Wald, das aus einer Abfolge von Übungen besteht. Diese verheißen Entspannung pur und vertiefen Ihre Achtsamkeit. Wir erleben mit allen Sinnen den Wald im Hier und Jetzt: Den Waldboden spüren, das Lichtspiel durch die Blätter schauen, die Bäume spüren, dem Vogelgezwitscher und den Geräuschen aus dem Unterholz lauschen. Und immer wieder tief atmen, um die immunsystem-stärkenden Terpene aufzunehmen und Lungen und Bronchien mit der schadstofffreien Luft zu verwöhnen.

Kenntnisse und Voraussetzungen: Keine, wir gehen 2-3 km langsam durch den Wald.
Keine Altersbeschränkung.

Mitzubringen sind:
Etwas zu trinken, dem Wetter angepasste Schuhe. Bequeme Kleider mit denen Sie auf
dem Boden sitzen können. Plastiktüte oder Matte als Schutz vor Nässe am Boden.

Die Teilnehmenden betreten den Wald auf eigene Verantwortung, die Kursleiterin übernimmt keinerlei
Haftung. Die Veranstaltung kann bei Sturm, Blitz oder starkem Dauerregen kurzfristig verschoben werden.

Plätze frei Autogenes Training - Grundkurs - Minigruppe (31201)

Di. 18.04.2023 (18:30 - 20:00 Uhr) - Di. 20.06.2023
Dozentin: Birgit Schöttler

Autogenes Training nach Prof. Dr. Schulz - Grundkurs

Autogenes Training ist ein Entspannungsverfahren, das besonders geeignet ist, Stresssymptome abzubauen und sich zu regenerieren, Abwehrkräfte zu mobilisieren, sich besser zu erholen, intensiver zu schlafen und innere Ruhe zu finden. Autogenes Training ist eine Hilfe zur Selbsthilfe, ein Weg, negative, häufig krank machende Faktoren wie Stress, Angst, Nervosität, Ärger, Verkrampfungen zu mindern und Ruhe, Gelassenheit, Mut, Lebensfreude und Harmonie aufzubauen.

Plätze frei Autogenes Training für Senioren - Minigruppe (31214)

Do. 16.03.2023 (14:30 - 16:00 Uhr) - Do. 11.05.2023
Dozentin: Birgit Schöttler

Autogenes Training für Senioren

Autogenes Training ist eine Methode zur Entspannung, die Sie schnell und einfach in einen Zustand der Ruhe und Ausgeglichenheit versetzt. Autogenes Training verhilft Ihnen nicht nur zur körperlichen Entspannung, sondern wirkt sich auch positiv auf viele Erkrankungen und Einschränkungen aus, die sich mit zunehmendem Alter einstellen. Autogenes Training fördert das Bewusstsein für den eigenen Körper und stärkt ihr Selbstbewusstsein. Sie können Ihre Lebensqualität und Leistungsfähigkeit im Alltag damit verbessern. Die Durchführung des Autogenen Trainings hilft Ihnen außerdem, sozialer Isolierung entgegenzuwirken. Die gemeinsamen Übungen stärken das soziale Miteinander und eröffnen neue Kontaktmöglichkeiten.