Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Bildungsurlaub / Gesundheit

Plätze frei Yoga, Meditation und Kontemplation (Intensivkurs) (31384)

Mo. 31.07.2023 (09:00 - 15:45 Uhr) - Fr. 04.08.2023
Dozentin: Roberta Campanile

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Sanft wie eine Feder - Stark wie ein Löwe.

Die Weiterbildung basiert auf einer Kombination aus Meditation, Kontemplation und verschiedenen Yoga Elementen. Der Kurs hilft dabei Stress abzubauen, die Widerstandskraft / das Wohlbefinden zu stärken und die Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Es werden meditative Aufmerksamkeitsübungen, Atemtechniken und sanfte Körpersequenzen aus dem Yoga mit Bewegung und Stille kombiniert.

Kursinhalte:
- Verschiedene Yoga Sequenzen und Übungen wie: Sonnengruß, Katze, Krokodil
- Yoga auf dem Stuhl
- Pranayama Atemübungen
- Teeverkostung mit Meditationsübungen
- Kontemplation im Park am Mäuseturm
- Live-Mantras und Meditation
- Entspannung und Stille
- Stille Wanderungen
- Lektüre einiger Texte von Hildegard von Bingen in der Krypta der Basilika St. Martin
- Techniken der Selbstmassage und Yoga Gesichtsmassage

Im Yoga werden Atem und Bewegung und damit auch Geist und Körper in Einklang gebracht. Der Fokus der praktischen Übungen liegt auf der meditativen Verbindung von Atem und Bewegung, Anspannung und Entspannung, Klang und Stille.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer XXX (gültig bis XXX) mit Bescheid vom XXX genehmigt.

Anmeldung möglich Effiziente Ernährung und Lebensführung (Intensivkurs) (37072)

Mo. 23.01.2023 (08:00 - 15:00 Uhr) - Fr. 27.01.2023 in Schulen
Dozentin: Kerstin Hamann

Effiziente Ernährung und Lebensführung (Intensivkurs)
zum Erhalt der Leistungsfähigkeit und Arbeitskraft
Bildungsfreistellungsmaßnahme

Die eigene Arbeitskraft zu erhalten ist in unserer modernen, schnelllebigen, oft stressigen Zeit, wichtiger denn je. Das Berufsleben ist von ständiger Veränderung und unterschiedlichsten Anforderungen geprägt. Und nur allzu oft greift man im Arbeitsalltag zu Fastfood, es wird kaum noch selbst gekocht, für Sport und Entspannung ist keine Zeit und die Gesundheit bleibt auf der Strecke.
Steuern Sie dagegen und lernen Sie eine geeignete, alltagstaugliche sowie gesunde Er-nährungs- und Lebensweise kennen, die die eigene Leistungsfähigkeit entscheidend beeinflussen kann, so dass wir Stress und Krankheiten besser bewältigen und unsere Konzentration steigern können. So ist es möglich, einen erfüllenden und erfolgreichen Arbeitsalltag zu erzielen.
Dieser Bildungsurlaub bietet eine wertvolle Orientierung mit folgenden Inhalten: Gesunde Ernährung und wie sich diese im beruflichen Alltag umsetzen lässt; Auswirkungen von falscher Ernährung und Bewegungsmangel; Zubereitung von gesunden Mahlzeiten "to go"; Gesund älter werden durch das Gesa-Konzept (12 Faktoren zum Erhalt der Gesundheit); Zusammenhänge zwischen positiven/negativen Gedanken und der Gesundheit; Entspannungsübungen; Mehr Action am Schreibtisch!; Erlernen von Workouts am Arbeitsplatz; Effektiver Umgang mit Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz.
Ziele des Kurses sind: Aktive Gesundheitsförderung durch gesunde Ernährung, verbesserte Selbstorganisation, Disziplin und Motivation; Höhere Leistungsfähigkeit durch Bewegung und Stressbewältigung; Verbesserung von körperlicher und mentaler Leistungsfähigkeit in Beruf und Alltag; Verbesserung von verbaler und nonverbaler Kommunikation; Bewusstsein schaffen, Wissen vermitteln, Können aufbauen; Erstellung eines persönlichen Plans für eine gesunde Lebensweise mit verbessertem Ess-, Bewegungs- und Entspannungsverhalten.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schuhe, Matte und Wolldecke, Stift.
Materialkosten (25 € für Bio-Lebensmittel) sind im Kurspreis enthalten.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/1629/22 (20.03.2024) mit Bescheid vom 07.03.2022 genehmigt.