Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Persönlichkeitsbildung, Psychologie
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Yoga, Meditation und Kontemplation (Intensivkurs) 2.0 - NEU (31384)

Mo. 05.08.2024 (09:00 - 15:45 Uhr) - Fr. 09.08.2024
Dozentin: Roberta Campanile

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Sanft wie eine Feder - Stark wie ein Löwe.

Die Weiterbildung basiert auf einer Kombination aus Meditation, Kontemplation und verschiedenen Yoga Elementen. Der Kurs hilft dabei Stress abzubauen, die Widerstandskraft / das Wohlbefinden zu stärken und die Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Es werden meditative Aufmerksamkeitsübungen, Atemtechniken und sanfte Körpersequenzen aus dem Yoga mit Bewegung und Stille kombiniert.

Kursinhalte:

- Verschiedene Yoga Sequenzen und Übungen wie: Sonnengruß, Katze, Krokodil
- Yoga auf dem Stuhl
- Pranayama Atemübungen
- Teeverkostung mit Meditationsübungen
- Kontemplation im Park am Mäuseturm
- Live-Mantras und Meditation
- Entspannung und Stille
- Stille Wanderungen
- Lektüre einiger Texte von Hildegard von Bingen in der Krypta der Basilika St. Martin
- Techniken der Selbstmassage und Yoga Gesichtsmassage

Im Yoga werden Atem und Bewegung und damit auch Geist und Körper in Einklang gebracht. Der Fokus der praktischen Übungen liegt auf der meditativen Verbindung von Atem und Bewegung, Anspannung und Entspannung, Klang und Stille.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2073/23 (gültig bis 30.07.2025) mit Bescheid vom 11.04.2023 genehmigt.

Plätze frei Yoga, Meditation und Kontemplation (Intensivkurs) (31385)

Mo. 12.08.2024 (09:00 - 15:45 Uhr) - Fr. 16.08.2024
Dozentin: Roberta Campanile

Anerkannt als Bildungsfreistellungsmaßnahme

Sanft wie eine Feder - Stark wie ein Löwe.

Die Weiterbildung basiert auf einer Kombination aus Meditation, Kontemplation und verschiedenen Yoga Elementen. Der Kurs hilft dabei Stress abzubauen, die Widerstandskraft / das Wohlbefinden zu stärken und die Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Es werden meditative Aufmerksamkeitsübungen, Atemtechniken und sanfte Körpersequenzen aus dem Yoga mit Bewegung und Stille kombiniert.

Kursinhalte:

- Verschiedene Yoga Sequenzen und Übungen wie: Sonnengruß, Katze, Krokodil
- Yoga auf dem Stuhl
- Pranayama Atemübungen
- Teeverkostung mit Meditationsübungen
- Kontemplation im Park am Mäuseturm
- Live-Mantras und Meditation
- Entspannung und Stille
- Stille Wanderungen
- Lektüre einiger Texte von Hildegard von Bingen in der Krypta der Basilika St. Martin
- Techniken der Selbstmassage und Yoga Gesichtsmassage

Im Yoga werden Atem und Bewegung und damit auch Geist und Körper in Einklang gebracht. Der Fokus der praktischen Übungen liegt auf der meditativen Verbindung von Atem und Bewegung, Anspannung und Entspannung, Klang und Stille.

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/2073/23 (gültig bis 30.07.2025) mit Bescheid vom 11.04.2023 genehmigt.

Plätze frei Zwischenbilanz - Design Your Life - Präsenzkurs (58111)

Di. 05.11.2024 (16:00 - 20:00 Uhr) - Di. 19.11.2024 in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Petra Bauer

Zwischenbilanz - Design your Life

Im Leben gibt es immer wieder Phasen, in denen man sich neu orientieren möchte. Dies kann z.B. nach der Elternzeit mit kleineren Kinder der Fall sein, im mittleren Alter oder kurz vor der Rente. Eventuell machen Sie schon seit Jahren den gleichen Job und fragen sich, ob eine andere Tätigkeit auch interessant sein könnte. Oder Sie denken darüber nach, auch noch andere Lebensinhalte leben zu wollen. Manchmal sind die Kinder aus dem Haus und es ergeben sich dadurch neue Freiheiten, die gerne gefüllt werden möchten. Es gibt also viele Gründe, eine Zwischenbilanz zu ziehen und zu reflektieren, wie es weiter gehen kann.

Im Workshop geht es darum, den eigenen Standpunkt zu überdenken, evtl. neue Denkmuster zu entwickeln und eine Idee für die persönliche und berufliche Zukunft zu entwerfen.

Sie haben die Möglichkeit, einen Fahrplan für die Umsetzung Ihres individuellen Entwurfs zu entwickeln, der auf Ihr persönliches Tempo sowie auf Ihre private, familiäre und aktuelle Situation zugeschnitten ist. Sie lernen viele Tools und Methoden kennen, die Sie auch nach dem Workshop selbständig anwenden können.
Sie profitieren von der Expertise der anderen Workshop-Teilnehmer*innen. Die Entwicklung einer Unterstützer-Community ist möglich. Der Workshop Konzept orientiert sich an der Methode des Design Thinking. Es fließen viele Coaching Elemente mit ein.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz. Die Kursgebühr beträgt 105,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 32,00 €.

Plätze frei Abgrenzung - klar und stimmig (58116)

Sa. 14.09.2024 (09:30 - 13:30 Uhr) - Sa. 05.10.2024 in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Abgrenzung - klar und stimmig - Workshop für Frauen

Im Alltag fällt es uns oft nicht leicht, unsere eigenen Grenzen zu respektieren und uns freundlich und bestimmt gegenüber den Ansprüchen anderer abzugrenzen. Eine wichtige Voraussetzung schaffen wir, indem wir uns unserer eigenen Position bewusst werden. Wer sicher in sich verankert ist, hat einen eigenen Standpunkt und kann von dort aus das Verhältnis zwischen persönlichen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen flexibel ausloten.
In diesem Workshop geht es daher auch um Selbst-Wahrnehmung und Selbst-Vertrauen, zu denen körperorientierte Methoden einen wirksamen Zugang eröffnen. Viele praktische Übungen zielen darauf, neue Handlungsmöglichkeiten zu erproben. Da neben der geistigen und emotionalen auch die körperliche Intelligenz einbezogen wird, werden Veränderungen nachhaltig erlebbar.
Inhaltlich geht es u.a. um folgende Fragen: Wo liegen aktuell meine Grenzen? Geben sie Sicherheit oder engen sie ein? Wer setzt sie? Wer oder was überschreitet meine Grenzen? Wie bestimme ich meine Grenzen selbst?

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 70,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 22,00 €

Plätze frei Erfolgreich führen - für Frauen (Intensivkurs) (58142)

Mo. 09.12.2024 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 13.12.2024 in Gaustraße 20
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Bildungsfreistellungsmaßnahme

Ein Intensiv-Führungstraining im geschützten Rahmen für Frauen, die eine Leitungsfunktion in der Wirtschaft anstreben oder bereits vorhandene Führungskenntnisse erweitern möchten.

In dieser Bildungswoche erhalten die Teilnehmerinnen einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Erfordernisse einer Führungsposition. Sie befassen sich mit den 5 Erfolgskompetenzen, die eine Frau beherrschen sollte, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.

Neben der fachlichen und persönlichen Qualifikation geht es u. a. um die Themen Kommunikation, Mitarbeiterführung sowie um die Entwicklung der eigenen Handlungs-, Motivations- und Delegationsfähigkeit.

Im Rahmen von interaktiven Vorträgen, Diskussionsrunden, anhand von Fallbeispielen, Einzelübungen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen werden erste Schritte erarbeitet, um den eigenen, authentischen Führungsstil zu entwickeln.

Mit zusätzlichen Anregungen und Tipps aus der Praxis wird so eine solide Basis für einen guten Einstieg in die berufliche Karriere geschaffen.

Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Trainerin und Coachin für Frauen

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 423,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 254,00 €

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer 0504/1747/23 (gültig bis 07.05.2025) mit Bescheid vom 20.12.2022 genehmigt.

Plätze frei Das eigene Schicksal beherzt in die Hand nehmen! (58240)

Sa. 16.11.2024 (10:00 - 17:00 Uhr) - So. 17.11.2024 in Gaustraße 20
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Das eigene Schicksal beherzt in die Hand nehmen!
Schritte zur bewussten Lebensgestaltung für Frauen

Mit interaktiven Vorträgen, Partnerarbeit und kurzen Meditationen wollen wir gemeinsam reflektieren, wie wir dem Leben begegnen:
Mit welcher Grundhaltung gehen wir durchs Leben - und warum?
Was bereitet uns Sorge und wie steht es um unser Selbstvertrauen?

Wir verschaffen uns einen Überblick über einige wichtige wissenschaftliche, philosophische und psychologische Erkenntnisse sowie Herangehensweisen, die zu mehr Lebensqualität und einem erfüllteren Leben verhelfen können. Uns interessiert, wie wir ...
- jeden Tag das eigene Leben bewusst gestalten können.
- ungünstige Verhaltensmuster erkennen und Ansätze finden, diese zu ändern.

Ziel ist es, zunehmend selbst das eigene Schicksal positiv zu beeinflussen.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 160,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 64,00 €

Anmeldung möglich Bingen liest ein Buch: Lesung Behzad Karim Khani (20160A)

Fr. 08.03.2024 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin:

Seit 2017 wird in Bingen die ganze Stadt eingeladen, das gleiche Buch zu lesen. Dabei wird nicht nur das Buch zum Stadtgespräch, sondern auch zum Anlass für eine ganze Reihe von Rahmenveranstaltungen, die thematisch an das Buch anknüpfen.
Beginnend mit einer Autorenlesung, die neugierig auf mehr macht, werden verschiedene thematisch passende Veranstaltungen angeschlossen. Auf diese Weise steht das Buch meist den gesamten März über im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Die Fragestellungen und Hintergründe des jeweiligen Romans werden aufgegriffen und in einem Themenabend behandelt. Auch ein Film im kommunalen Kino KIKUBI gehört zur Reihe. Den Abschluss bildet das Binger literarische Quartett – in Anlehnung an das Original geht es hier noch einmal in die Tiefe und wird intensiv über den Roman diskutiert.
Uns ist wichtig, dass sich alle beteiligen und mitlesen können. Daher haben nicht nur die Buchhandlungen von Bingen das Werk vorrätig, es ist genauso in der Bücherei³ mit ausreichend Leseexemplaren und Hörbüchern im Bestand. Zusätzlich beteiligen sich Binger Gastronomen und Cafés und legen Bücher für die Gäste zur Lektüre vor Ort aus.

08.03.2024, 19 Uhr: Lesung mit Behzad Karim Khani aus "Hund, Wolf, Schakal"
Nach der Hinrichtung der Mutter im Tumult der iranischen Revolution fliehen der elfjährige Saam und sein kleiner Bruder Nima mit ihrem Vater nach Deutschland. Doppelt fremd im arabisch dominierten Neukölln fristet der Vater ein Leben zwischen Taxifahren, Backgammon und Scham, während Saam versucht, die Rolle des Familienoberhaupts auszufüllen. Mit allen Mitteln erkämpft er sich Respekt unter den brutalen Straßengangs, um seinen Bruder Nima zu beschützen. Bis er eines Tages zu weit geht.
In seinem spektakulären Debüt schreibt Behzad Karim Khani über die komplizierten Schicksale von Revolutionären, Kleindealern und Messerstechern und entwickelt dabei einen ganz eigenen Sound, in dem sowohl die Melancholie iranischer Prosa als auch die Härte afroamerikanischen Raps anklingen.
Behzad Karim Khani wurde 1977 in Teheran geboren, seine Familie ging 1986 nach Deutschland. Er studierte Medienwissenschaften und lebt heute in Berlin-Kreuzberg, wo er schreibt und die Lugosi-Bar betreibt. Für seinen Roman “Hund, Wolf, Schakal” erhielt er den Debütpreis des Harbour Front Literaturfestivals.

Näheres zu den Einzelveranstaltungen unter Z20160A-D

Seit 2017 wird in Bingen die ganze Stadt eingeladen, das gleiche Buch zu lesen. Dabei wird nicht nur das Buch zum Stadtgespräch, sondern auch zum Anlass für eine ganze Reihe von Rahmenveranstaltungen, die thematisch an das Buch anknüpfen.
Beginnend mit einer Autorenlesung, die neugierig auf mehr macht, werden verschiedene thematisch passende Veranstaltungen angeschlossen. Auf diese Weise steht das Buch meist den gesamten März über im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Die Fragestellungen und Hintergründe des jeweiligen Romans werden aufgegriffen und in einem Themenabend behandelt. Auch ein Film im kommunalen Kino KIKUBI gehört zur Reihe. Den Abschluss bildet das Binger literarische Quartett – in Anlehnung an das Original geht es hier noch einmal in die Tiefe und wird intensiv über den Roman diskutiert.
Uns ist wichtig, dass sich alle beteiligen und mitlesen können. Daher haben nicht nur die Buchhandlungen von Bingen das Werk vorrätig, es ist genauso in der Bücherei³ mit ausreichend Leseexemplaren und Hörbüchern im Bestand. Zusätzlich beteiligen sich Binger Gastronomen und Cafés und legen Bücher für die Gäste zur Lektüre vor Ort aus.

14.03.2024, 19 Uhr: Themenabend: Jugend und Kriminalität
Der Roman „Hund, Wolf, Schakal“ zeichnet ein düsteres Bild von Jugendlichen, die in Banden kriminell werden und versuchen dadurch ihre Position in der Gesellschaft zu finden: Welche Hintergründe stecken hinter diesem Phänomen? Welche Unterschiede gibt es zwischen Beteiligten mit und ohne Migrationshintergrund? Wo sind Stellschrauben, die die Biografien junger Straftäter:innen verändern können? Von welchen Erlebnissen berichten Menschen, die im Justizvollzugsdienst mit diesen Menschen tagtäglich arbeiten und welche Chancen gibt es für die Zeit "Danach"?
Auf dem Podium diskutieren:
Katrin Streich (Kriminalpsychologin und Autorin)
Norbert Henke (ehem. Leiter JVA Rohrbach und Autor)
Moderation: Tobias Strunk (vhs Bingen)


Näheres zu den Einzelveranstaltungen unter Z20160A-D

Plätze frei Zwischenbilanz - Design Your Life - Präsenzkurs (58111)

Di. 07.05.2024 (16:00 - 20:00 Uhr) - Di. 14.05.2024 in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Petra Bauer

Zwischenbilanz - Design your Life

Im Leben gibt es immer wieder Phasen, in denen man sich neu orientieren möchte. Dies kann z.B. nach der Elternzeit mit kleineren Kinder der Fall sein, im mittleren Alter oder kurz vor der Rente. Eventuell machen Sie schon seit Jahren den gleichen Job und fragen sich, ob eine andere Tätigkeit auch interessant sein könnte. Oder Sie denken darüber nach, auch noch andere Lebensinhalte leben zu wollen. Manchmal sind die Kinder aus dem Haus und es ergeben sich dadurch neue Freiheiten, die gerne gefüllt werden möchten. Es gibt also viele Gründe, eine Zwischenbilanz zu ziehen und zu reflektieren, wie es weiter gehen kann.

Im Workshop geht es darum, den eigenen Standpunkt zu überdenken, evtl. neue Denkmuster zu entwickeln und eine Idee für die persönliche und berufliche Zukunft zu entwerfen.

Sie haben die Möglichkeit, einen Fahrplan für die Umsetzung Ihres individuellen Entwurfs zu entwickeln, der auf Ihr persönliches Tempo sowie auf Ihre private, familiäre und aktuelle Situation zugeschnitten ist. Sie lernen viele Tools und Methoden kennen, die Sie auch nach dem Workshop selbständig anwenden können.
Sie profitieren von der Expertise der anderen Workshop-Teilnehmer*innen. Die Entwicklung einer Unterstützer-Community ist möglich. Der Workshop Konzept orientiert sich an der Methode des Design Thinking. Es fließen viele Coaching Elemente mit ein.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz. Die Kursgebühr beträgt 105,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 32,00 €.

Anmeldung möglich Abgrenzung - klar und stimmig (58116)

Sa. 17.02.2024 (09:30 - 13:30 Uhr) - Sa. 13.04.2024 in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Abgrenzung - klar und stimmig - Workshop für Frauen

Im Alltag fällt es uns oft nicht leicht, unsere eigenen Grenzen zu respektieren und uns freundlich und bestimmt gegenüber den Ansprüchen anderer abzugrenzen. Eine wichtige Voraussetzung schaffen wir, indem wir uns unserer eigenen Position bewusst werden. Wer sicher in sich verankert ist, hat einen eigenen Standpunkt und kann von dort aus das Verhältnis zwischen persönlichen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen flexibel ausloten.
In diesem Workshop geht es daher auch um Selbst-Wahrnehmung und Selbst-Vertrauen, zu denen körperorientierte Methoden einen wirksamen Zugang eröffnen. Viele praktische Übungen zielen darauf, neue Handlungsmöglichkeiten zu erproben. Da neben der geistigen und emotionalen auch die körperliche Intelligenz einbezogen wird, werden Veränderungen nachhaltig erlebbar.
Inhaltlich geht es u.a. um folgende Fragen: Wo liegen aktuell meine Grenzen? Geben sie Sicherheit oder engen sie ein? Wer setzt sie? Wer oder was überschreitet meine Grenzen? Wie bestimme ich meine Grenzen selbst?

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 70,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 22,00 €



Seite 1 von 2