Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / VHS-Spezial
Im Programmbereich Spezial finden Sie alle unsere Angebote, die Ihre besondere Aufmerksamkeit verdienen. Dazu gehören neben dem lang-jährig bekannten und beliebten Literaturschiff auch Veranstaltungen zur Interkulturellen Woche, unsere jeweilige Semestereröffnung und vieles mehr.


Seite 1 von 4

Anmeldung möglich Lange Nacht der Demokratie (10230)

Fr. 27.09.2024 18:00 - 23:00 Uhr in Freidhof 11
Dozent: Oliver Lück

Anlässlich des Demokratietags und der Langen Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz wollen wir einen Blick nach Deutschland und Europa werfen. Wir gehen der Frage nach, welche Auswirkungen unser demokratisches Grundverständnis auf unser Leben in Deutschland, aber auch das unserer europäischen Nachbarn hat. In zwei Vorträgen gibt es inhaltliche Impulse zur Fragestellung.
Aus organisatorischen Gründen findet der Vortrag "Deutschlandtour" mit Haznain Kazim bereits am Donnerstag, 26.9 - dem Demokratietag statt. Sie finden die Angaben unter A10231.
Bündnis Demokratie:
Lange Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz
Oliver Lück: Europa grenzenlos
Ein Mann, ein Bulli, eine halbe Million Kilometer: Seit 1996 reist Oliver Lück regelmäßig in seinem blauen Bulli durch Europa. Er ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung: In seinem aktuellen Bildervortrag EUROPA GRENZENLOS, mit dem er deutschlandweit auf Tour ist, nimmt er die Besucher mit auf eine abwechslungsreiche, teils abenteuerliche Reise. Er zeigt Fotos seiner Erlebnisse aus 28 Jahren und erzählt Geschichten aus den Ländern und über die Menschen, die ihm begegnet sind. Er zeigt mit klugen Geschichten und beeindruckenden Fotos, dass die politischen und wirtschaftlichen Systeme zwar nur langsam zusammenwachsen, aber die einfachen Menschen den Geist Europas ausmachen. Er zeigt die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit, stellt aber auch heraus, dass sie doch zusammengehören als Nachbarn –nicht nur geografisch, vor allem emotional.
Neben den Geschichten von Oliver Lück un seinem VW-Bus, macht am 27. September auch der Demokratiebus der Landeszentrale für politische Bildung in Bingen Station. Weitere Aktionen und ein buntes Rahmenprogramm rund um die Demokratie in Deutschland und Europa runden die Lange Nacht der Demokratie ab.
Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, dem Bündnis Demokratie gewinnt und dem Verein "Demokratie schützen - Grundgesetz achten"

Anmeldung möglich Deutschlandtour- Hasnain Kazim (10231)

Do. 26.09.2024 19:00 - 21:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Hasnain Kazim

Anlässlich des Demokratietags und der Langen Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz wollen wir einen Blick nach Deutschland und Europa werfen. Wir gehen der Frage nach, welche Auswirkungen unser demokratisches Grundverständnis auf unser Leben in Deutschland, aber auch das unserer europäischen Nachbarn hat. In zwei Vorträgen gibt es inhaltliche Impulse zur Fragestellung.
Aus organisatorischen Gründen findet der Vortrag "Europa Grenzenlos" mit Oliver Lück am Freitag, 27.9 - der langen Nacht der Demokratie statt. Sie finden die Angaben unter A10230.
Bündnis Demokratie:
Demokratietag Rheinland-Pfalz

Hasnain Kazim - Deutschlandtour
Auf der Suche nach dem, was unser Land zusammenhält – Ein politischer Reisebericht
(Erscheint am 11.09.2024)

Ein Mann, ein Land, ein Fahrrad – Hasnain Kazim unterwegs, auf der Suche nach der deutschen Seele

Hasnain Kazim zieht aus, sein Land zu erkunden. Mit seinem Lieblingsverkehrsmittel, dem Fahrrad, macht er sich auf, ein aktuelles Deutschlandporträt zu zeichnen. Was eint die Menschen, was trennt sie? Kazim radelt entlang von Elbe, Ruhr, Rhein, Main, Neckar und Donau und lässt dem Zufall Raum. Er trifft unterschiedliche Menschen, spricht mit ihnen über ihr Leben in diesem Land: Worüber darf man eigentlich noch lachen? Was ist Heimat? Das Buch ist auch eine Selbstverortung: Von einigen wird Hasnain Kazim regelmäßig sein Deutschsein abgesprochen. Wann und wie also gehören Menschen hierhin? Was ist Diversität? Kann man mit Wohlwollen und Zugewandtheit nicht doch mit allen reden, sie vielleicht sogar versöhnen und Gräben überwinden? Eine Fahrradtour in dem Versuch, mit der Kraft des Wortes zu verbinden. Und die deutsche Seele zu ergründen.

Hasnain Kazim, 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren, lebt als freier Autor in Wien. Er schreibt für unterschiedliche Medien, darunter ZEIT ONLINE und Deutschlandfunk Kultur. Von 2004 bis 2019 arbeitete er für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL, die meiste Zeit davon als Auslandskorrespondent unter anderem in Islamabad, Istanbul und Wien.
Für seine Berichterstattung wurde er als »Politikjournalist des Jahres« geehrt und mit dem »CNN Journalist Award« ausgezeichnet. Er ist Autor mehrerer Bücher, u.a. »Post von Karlheinz« (2018), das seine Dialoge mit wütenden Lesern versammelt und viele Wochen auf der Bestsellerliste stand. »Auf sie mit Gebrüll!« (2020), eine Anleitung zum richtigen Streiten, wurde ebenfalls direkt nach Erscheinen ein Bestseller.

Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, dem Bündnis Demokratie gewinnt und dem Verein "Demokratie schützen - Grundgesetz achten"

Anmeldung möglich Talk am Tresen - Nachhaltigkeitstresen (10400)

Sa. 21.09.2024 10:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Nina Göttelmann

Talk am Tresen: Nachhaltigkeitstresen
Nachhaltig Smart unterwegs?
Smart wollen alle, aber geht das auch nachhaltig?

„Wer in der Straßenbahn ein YouTube-Video schaut, der sollte lieber um der Umwelt willen mit dem Auto fahren.“ Hätten Sie das geahnt? Denn der Stream eines Videos verbraucht ähnlich viel Energie, wie ein kleines Auto beim Fahren durch den Stadtverkehr. Die Digitalisierung ist sinnvoll und schafft vollkommen neue Möglichkeiten, da sind sich die meisten einig, aber ist digital auch immer nachhaltig?
Am Beispiel der Nutzung des Smartphones wollen wir überprüfen, ob wir mit dem Handy auch nachhaltig unterwegs sind oder welche Möglichkeiten es gibt bei der Handynutzung CO² einzusparen und umweltbewusst digitale Geräte einzukaufen.
Auf dem Wochenmarkt erklären wir praxisorientiert, mit welch kleinen Veränderungen wir nachhaltiger leben können.
Verschiedene Aktionen, ein Quiz und weitere Programmpunkte laden zum Mitmachen und Verweilen ein. Auch der vhs-Podcast Inside Bingen ist mit von der Partie. Einfach vorbeikommen und mitmachen.
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch an unserem Nachhaltigkeitstresen.

Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Evangelischen Dekanat Ingelheim-Oppenheim, der Steuerungsgruppe: Fairtrade Stadt Bingen und Churches for future.

Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung möglich Exkursion zur Sitftung Hensgstbacherhof (10401)

Sa. 17.08.2024 14:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Jule Schwartz

Boden gut machen - Exkursion zur Stiftung Lebensraum in Hengstbacherhof in der Vorderpfalz
Die Stiftung Lebensraum - Mensch.Boden.Wasser.Luft ist eine gemeinnützige Bürgerbewegung in dem kleinen Dorf Hengstbacherhof (zwischen Alsenz und St. Alban). Sie arbeitet seit einigen Jahren daran, komplexe Themen wie Humusbildung, regenerative Landwirtschaft und regionale Kreislaufwirtschaft für alle Generationen und mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Ein interaktiver Lehrpfad mit 12 Stationen ist entstanden, der u.a. die Projekte Permakultur, Agroforstwirtschaft, Terra-Preta- Herstellung, Pflanzenkläranlagen, ein Hühnermobil und Klima-Humus-Projekte miteinander verbindet.
Die Bodenkundlerin und Klimaaktivistin Jule Schwartz erzählt von diesem besonderen Ort, von der Bedeutung des Bodens und davon, wie wir in unserer Gesellschaft und in unserem Umgang mit der Natur Kreisläufe wieder schließen können - und müssen! Ein Rundgang mit allen Sinnen!
Für Trinken und ein kleines Picknick kann sich jede:r etwas mitbringen.
Die Anfahrt erfolgt individuell. Um PKW-Fahrgemeinschaften bilden zu können: Treffpunkt auf dem Parkplatz Pfarrhofstraße (an der Basilika) um 13 Uhr.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.
Eine Kooperation mit Churches for Future Bingen. Anmeldung aller Personen nur über die vhs Bingen.

Plätze frei Rheinhessen liest... Henning von Vieregge - Unter der Glückshaube (20110)

Do. 14.11.2024 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Dr. Henning von Vieregge

Im Rahmen von "Rheinhessen liest"
Henning von Vieregge - "Unter der Glückshaube"

Über 350 prall gefüllte Seiten über den Aufwuchs eines Babyboomers bis Abitur und Bundeswehr, über Eltern, Lehrer und Liebe, über Pubertätsschmerz und Schüler- Späße: Henning von Vieregge hat seine Tagebücher durchpflügt, seine Erinnerungen abgefragt und sich mit alten Freunden ausgetauscht. Herausgekommen sind Geschichten, mal heiter, mal tiefsinnig. Das wieder aufgetauchte Kriegstagebuch des Vaters löst beim Autor viele Fragen aus.

Dr. phil, M.A. Henning von Vieregge ist studierter Politik- und Sozialwissenschaftler. Er ist als Buch- und Hörbuchautor, Publizist und als Lehrbeauftragter tätig.

Plätze frei Rheinhessen liest... Tessa Duncan - Wer mit den Wölfen heult (20111)

Do. 07.11.2024 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Tessa Duncan

Im Rahmen von "Rheinhessen liest"
Tessa Duncan - Wer mit den Wölfen heult

Wer mit den Wölfen heult (Erscheinungstermin: 12.9.2024)

THERAPEUTIN LILY BROWN ERMITTELT WIEDER!
Sie ist intuitiv, sie ist hartnäckig, sie ist clever. Doch zwei neue Fälle bringen Therapeutin Lily Brown an ihre Grenzen.
Die Canterbury-Fälle beruhen auf wahren Verbrechen.

Bei einem Einsatz anlässlich eines Banküberfalls schießt Police Sergeant Martin Gordon seinen Kollegen Clark Jarrett an. War das nur ein Versehen? Nicht zum ersten Mal gab es Konflikte zwischen den beiden Polizisten. Deren Vorgesetzter beauftragt Lily Brown, ein psychologisches Gutachten über Gordon zu erstellen. Doch noch bevor sie zu dem verschlossenen Mann durchdringen kann, begeht er Selbstmord. Er hinterlässt einen Brief mit der Botschaft: »Lily Brown wird herausfinden, was wirklich geschehen ist.« Lily kann sich zwar keinen Reim darauf machen, wird aber zu den internen Ermittlungen der Umstände von Gordons Tod hinzugezogen Dabei stößt sie auf ein unglaubliches Komplott innerhalb der Polizei.


Tessa Duncan hat in Psychologie promoviert und ist ausgebildete Klinische Psychologin und Psychotherapeutin. Nach zehn Jahren in diesem Berufszweig ihres Fachs und weiteren über 20 Jahren als selbstständige Unternehmensberaterin konzentriert sie sich heute fast nur noch aufs Schreiben. Unter dem Pseudonym Marie Lacrosse wurde sie zur vielfachen Bestsellerautorin. Tessa Duncan lebt mit ihrem Mann und Kater Mirko in einem beschaulichen Weinort.

Keine Online-Anmeldung möglich KiKuBi: The Old Oak (20140)

Do. 26.09.2024 20:15 - 22:00 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

KiKuBi: The Old Oak
Film zur Interkulturellen Woche

Das THE OLD OAK ist ein besonderer Ort: letzte Bastion gegen den seit 30 Jahren fortschreitenden Verfall eines einst florierenden Grubendorfes im Nordosten Englands und Sammelpunkt der sich vom „System“ verraten fühlenden Gemeinschaft ehemaliger Minenarbeiter. Wirt TJ Ballantyne kann den Pub gerade so am Laufen, sich selbst dabei aber kaum über Wasser halten. Nicht einfacher wird die Lage durch die kritisch beäugte Ankunft syrischer Flüchtlinge, die in den zahlreichen leerstehenden Häusern des Dorfes untergebracht werden. Trotz der vielen Anfeindungen entwickelt sich zwischen der jungen Syrerin Yara und dem Kneipenbesitzer eine Art Freundschaft und gemeinsam versuchen sie, das THE OLD OAK als Treffpunkt für beide Gemeinschaften zu etablieren. Regie: Ken Loach, Darsteller:innen: Dave Turner, Ebla Mari, Claire Rodgerson

Donnerstag, 26.09.2024 um 17:15 (d) und 20:15 Uhr (OmU)

Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9
Eintritt: 7,50 € / ermäßigt: 6,50 € - nur Abendkasse

Termine unter Vorbehalt, Vorstellungszeiten bitte tagesaktuell auf www.kikubi.de kontrollieren.

Keine Online-Anmeldung möglich KiKuBi: Rise up (20141)

Do. 12.09.2024 17:15 - 19:00 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

KiKuBi: Rise up
Film zur Fairen Woche

Rise Up“ sucht gemeinsam mit fünf außergewöhnlichen politischen Aktivistinnen Antworten auf die verheerenden ökologischen, wirtschaftlichen und autoritären Entwicklungen unserer Zeit. Es heißt, dass jeder gesellschaftliche Fortschritt von mutigen Menschen erkämpft werden musste – doch wie ist ihnen das gelungen? Können die gewaltigen globalen Krisen der Gegenwart überhaupt noch bewältigt werden? Getrieben von Fragen, Zweifeln und Visionen, streift der Film durch wilde Bilderwelten, durch die Glücksversprechen der Moderne, erstarrt im Angesicht übermächtiger Feinde, durchlebt Widerstand, Scheitern und Neuanfang. Und wir beginnen zu verstehen – dank der inspirierenden Geschichten von fünf Menschen, die an überwältigenden gesellschaftlichen Umbrüchen beteiligt waren. Gemeinsam ringen sie mit den Autorinnen des Films und dem Publikum um Antworten. Regie: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard und Luca Vogel
A 20141 – 12.09.2024, 17.15 Uhr, 1 x Do.

Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9
Eintritt: 7,50 € / ermäßigt: 6,50 € - nur Abendkasse

Termine unter Vorbehalt, Vorstellungszeiten bitte tagesaktuell auf www.kikubi.de kontrollieren.

Keine Online-Anmeldung möglich KiKuBi: Rise up (20142)

Fr. 13.09.2024 19:30 - 22:15 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

KiKuBi: Rise up
Film zur Fairen Woche

Rise Up“ sucht gemeinsam mit fünf außergewöhnlichen politischen Aktivistinnen Antworten auf die verheerenden ökologischen, wirtschaftlichen und autoritären Entwicklungen unserer Zeit. Es heißt, dass jeder gesellschaftliche Fortschritt von mutigen Menschen erkämpft werden musste – doch wie ist ihnen das gelungen? Können die gewaltigen globalen Krisen der Gegenwart überhaupt noch bewältigt werden? Getrieben von Fragen, Zweifeln und Visionen, streift der Film durch wilde Bilderwelten, durch die Glücksversprechen der Moderne, erstarrt im Angesicht übermächtiger Feinde, durchlebt Widerstand, Scheitern und Neuanfang. Und wir beginnen zu verstehen – dank der inspirierenden Geschichten von fünf Menschen, die an überwältigenden gesellschaftlichen Umbrüchen beteiligt waren. Gemeinsam ringen sie mit den Autorinnen des Films und dem Publikum um Antworten. Regie: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard und Luca Vogel
A 20142 – 13.09.2024, 19.30 Uhr, 1 x Fr.

Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9
Eintritt: 7,50 € / ermäßigt: 6,50 € - nur Abendkasse

Termine unter Vorbehalt, Vorstellungszeiten bitte tagesaktuell auf www.kikubi.de kontrollieren.

Keine Online-Anmeldung möglich KiKuBi: Vergiss Meyn nicht (20143)

Mi. 06.11.2024 17:15 - 20:15 Uhr
Dozentin: Maria Seliger

KiKuBi: Vergiss Meyn nicht
Film zum Thema Nachhaltigkeit

Ein junger Dokumentarfilmer begleitet 2018 die Besetzung des Hambacher Forstes. Er spricht mit den Aktivistinnen und Aktivisten, die hoch über dem Boden in den Baumgipfeln leben, zeigt ihren Alltag zwischen Protest, Angst und internen Konflikten. Und er kommt ums Leben: Steffen Meyn stürzt unter ungeklärten Umständen von einer Verbindungsbrücke in den Tod.
Anhand seines Filmmaterials haben Fabiana Fragale, Kilian Kuhlendahl und Jens Mühlhoff eine teils ergreifende, aber immer interessante Dokumentation erstellt, die vom Kampf für die Realisierung von politischen Zielen handelt, aber auch von persönlichen Zweifeln. Regie: Fabiana Fragale, Kilian Kuhlendahl, Jens Mühlhoff

Mittwoch, 06.11.2024, 17.15 Uhr / 20.15 Uhr

Kikubi Bingen, Mainzer Str. 9
Eintritt: 7,50 € / ermäßigt: 6,50 € - nur Abendkasse

Termine unter Vorbehalt, Vorstellungszeiten bitte tagesaktuell auf www.kikubi.de kontrollieren.



Seite 1 von 4