Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen

Xpert Europäischer Computer Pass

Lassen Sie sich Ihre Office-Kenntnisse zertifizieren!

Das Xpert-Zertifikat bringt die informationstechnische Grundbildung auf EU-Niveau. In den Europaische ComputerPass sind 25 Jahre erfolg- reiche Bildungsarbeit eingeflossen. Das berufsorientierte Lehrgangs- system vermittelt umfassende Kenntnisse und praktische Fertigkeiten
mit gangigen Anwenderprogrammen im Office-Bereich. Es besteht aus sechs Modulen. Jedes schlie0t mit einer europaweit einheitlichen Prufung ab. Im Mittelpunkt stehen praxisorientierte Lernmodule, die einen moglichst niederschwelligen Einstieg jederzeit ermoglichen

European Computer Pass ,Xpert“

Nach erfolgreicher Absolvierung von drei frei wahlbaren Modulen, wird der Abschluss
European Computer Passport Xpert erreicht.

European Computer Pass „Xpert Master“

Wenn fünf Module erfolgreich absolviert werden, wird der Abschluss European Computer Passport Xpert Master‘ erworben.

 

Die nächsten XPERT-Prüfungstermine finden Sie hier:

Programm / Programm / Gesellschaft / Länderkunde, Geographie

Veranstaltung "Vortrag Wie der Fußball nach Bingen kam Vortrag am Vorabend der Fußball EM 2024" (Nr. 10120) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Anmeldung möglich Lange Nacht der Demokratie (10230)

Fr. 27.09.2024 18:00 - 23:00 Uhr in Freidhof 11
Dozent: Oliver Lück

Anlässlich des Demokratietags und der Langen Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz wollen wir einen Blick nach Deutschland und Europa werfen. Wir gehen der Frage nach, welche Auswirkungen unser demokratisches Grundverständnis auf unser Leben in Deutschland, aber auch das unserer europäischen Nachbarn hat. In zwei Vorträgen gibt es inhaltliche Impulse zur Fragestellung.
Aus organisatorischen Gründen findet der Vortrag "Deutschlandtour" mit Haznain Kazim bereits am Donnerstag, 26.9 - dem Demokratietag statt. Sie finden die Angaben unter A10231.
Bündnis Demokratie:
Lange Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz
Oliver Lück: Europa grenzenlos
Ein Mann, ein Bulli, eine halbe Million Kilometer: Seit 1996 reist Oliver Lück regelmäßig in seinem blauen Bulli durch Europa. Er ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung: In seinem aktuellen Bildervortrag EUROPA GRENZENLOS, mit dem er deutschlandweit auf Tour ist, nimmt er die Besucher mit auf eine abwechslungsreiche, teils abenteuerliche Reise. Er zeigt Fotos seiner Erlebnisse aus 28 Jahren und erzählt Geschichten aus den Ländern und über die Menschen, die ihm begegnet sind. Er zeigt mit klugen Geschichten und beeindruckenden Fotos, dass die politischen und wirtschaftlichen Systeme zwar nur langsam zusammenwachsen, aber die einfachen Menschen den Geist Europas ausmachen. Er zeigt die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit, stellt aber auch heraus, dass sie doch zusammengehören als Nachbarn –nicht nur geografisch, vor allem emotional.
Neben den Geschichten von Oliver Lück un seinem VW-Bus, macht am 27. September auch der Demokratiebus der Landeszentrale für politische Bildung in Bingen Station. Weitere Aktionen und ein buntes Rahmenprogramm rund um die Demokratie in Deutschland und Europa runden die Lange Nacht der Demokratie ab.
Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, dem Bündnis Demokratie gewinnt und dem Verein "Demokratie schützen - Grundgesetz achten"

Anmeldung möglich Deutschlandtour- Hasnain Kazim (10231)

Do. 26.09.2024 19:00 - 21:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Hasnain Kazim

Anlässlich des Demokratietags und der Langen Nacht der Demokratie der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz wollen wir einen Blick nach Deutschland und Europa werfen. Wir gehen der Frage nach, welche Auswirkungen unser demokratisches Grundverständnis auf unser Leben in Deutschland, aber auch das unserer europäischen Nachbarn hat. In zwei Vorträgen gibt es inhaltliche Impulse zur Fragestellung.
Aus organisatorischen Gründen findet der Vortrag "Europa Grenzenlos" mit Oliver Lück am Freitag, 27.9 - der langen Nacht der Demokratie statt. Sie finden die Angaben unter A10230.
Bündnis Demokratie:
Demokratietag Rheinland-Pfalz

Hasnain Kazim - Deutschlandtour
Auf der Suche nach dem, was unser Land zusammenhält – Ein politischer Reisebericht
(Erscheint am 11.09.2024)

Ein Mann, ein Land, ein Fahrrad – Hasnain Kazim unterwegs, auf der Suche nach der deutschen Seele

Hasnain Kazim zieht aus, sein Land zu erkunden. Mit seinem Lieblingsverkehrsmittel, dem Fahrrad, macht er sich auf, ein aktuelles Deutschlandporträt zu zeichnen. Was eint die Menschen, was trennt sie? Kazim radelt entlang von Elbe, Ruhr, Rhein, Main, Neckar und Donau und lässt dem Zufall Raum. Er trifft unterschiedliche Menschen, spricht mit ihnen über ihr Leben in diesem Land: Worüber darf man eigentlich noch lachen? Was ist Heimat? Das Buch ist auch eine Selbstverortung: Von einigen wird Hasnain Kazim regelmäßig sein Deutschsein abgesprochen. Wann und wie also gehören Menschen hierhin? Was ist Diversität? Kann man mit Wohlwollen und Zugewandtheit nicht doch mit allen reden, sie vielleicht sogar versöhnen und Gräben überwinden? Eine Fahrradtour in dem Versuch, mit der Kraft des Wortes zu verbinden. Und die deutsche Seele zu ergründen.

Hasnain Kazim, 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren, lebt als freier Autor in Wien. Er schreibt für unterschiedliche Medien, darunter ZEIT ONLINE und Deutschlandfunk Kultur. Von 2004 bis 2019 arbeitete er für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL, die meiste Zeit davon als Auslandskorrespondent unter anderem in Islamabad, Istanbul und Wien.
Für seine Berichterstattung wurde er als »Politikjournalist des Jahres« geehrt und mit dem »CNN Journalist Award« ausgezeichnet. Er ist Autor mehrerer Bücher, u.a. »Post von Karlheinz« (2018), das seine Dialoge mit wütenden Lesern versammelt und viele Wochen auf der Bestsellerliste stand. »Auf sie mit Gebrüll!« (2020), eine Anleitung zum richtigen Streiten, wurde ebenfalls direkt nach Erscheinen ein Bestseller.

Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, dem Bündnis Demokratie gewinnt und dem Verein "Demokratie schützen - Grundgesetz achten"

Anmeldung möglich Talk am Tresen - Nachhaltigkeitstresen (10400)

Sa. 21.09.2024 10:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Nina Göttelmann

Talk am Tresen: Nachhaltigkeitstresen
Nachhaltig Smart unterwegs?
Smart wollen alle, aber geht das auch nachhaltig?

„Wer in der Straßenbahn ein YouTube-Video schaut, der sollte lieber um der Umwelt willen mit dem Auto fahren.“ Hätten Sie das geahnt? Denn der Stream eines Videos verbraucht ähnlich viel Energie, wie ein kleines Auto beim Fahren durch den Stadtverkehr. Die Digitalisierung ist sinnvoll und schafft vollkommen neue Möglichkeiten, da sind sich die meisten einig, aber ist digital auch immer nachhaltig?
Am Beispiel der Nutzung des Smartphones wollen wir überprüfen, ob wir mit dem Handy auch nachhaltig unterwegs sind oder welche Möglichkeiten es gibt bei der Handynutzung CO² einzusparen und umweltbewusst digitale Geräte einzukaufen.
Auf dem Wochenmarkt erklären wir praxisorientiert, mit welch kleinen Veränderungen wir nachhaltiger leben können.
Verschiedene Aktionen, ein Quiz und weitere Programmpunkte laden zum Mitmachen und Verweilen ein. Auch der vhs-Podcast Inside Bingen ist mit von der Partie. Einfach vorbeikommen und mitmachen.
Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch an unserem Nachhaltigkeitstresen.

Eine Veranstaltung der vhs Bingen in Kooperation mit dem Evangelischen Dekanat Ingelheim-Oppenheim, der Steuerungsgruppe: Fairtrade Stadt Bingen und Churches for future.

Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung möglich Exkursion zur Sitftung Hensgstbacherhof (10401)

Sa. 17.08.2024 14:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Jule Schwartz

Boden gut machen - Exkursion zur Stiftung Lebensraum in Hengstbacherhof in der Vorderpfalz
Die Stiftung Lebensraum - Mensch.Boden.Wasser.Luft ist eine gemeinnützige Bürgerbewegung in dem kleinen Dorf Hengstbacherhof (zwischen Alsenz und St. Alban). Sie arbeitet seit einigen Jahren daran, komplexe Themen wie Humusbildung, regenerative Landwirtschaft und regionale Kreislaufwirtschaft für alle Generationen und mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Ein interaktiver Lehrpfad mit 12 Stationen ist entstanden, der u.a. die Projekte Permakultur, Agroforstwirtschaft, Terra-Preta- Herstellung, Pflanzenkläranlagen, ein Hühnermobil und Klima-Humus-Projekte miteinander verbindet.
Die Bodenkundlerin und Klimaaktivistin Jule Schwartz erzählt von diesem besonderen Ort, von der Bedeutung des Bodens und davon, wie wir in unserer Gesellschaft und in unserem Umgang mit der Natur Kreisläufe wieder schließen können - und müssen! Ein Rundgang mit allen Sinnen!
Für Trinken und ein kleines Picknick kann sich jede:r etwas mitbringen.
Die Anfahrt erfolgt individuell. Um PKW-Fahrgemeinschaften bilden zu können: Treffpunkt auf dem Parkplatz Pfarrhofstraße (an der Basilika) um 13 Uhr.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.
Eine Kooperation mit Churches for Future Bingen. Anmeldung aller Personen nur über die vhs Bingen.

Plätze frei Lesung und Diskussion "Migrantenmutti" (10710)

Do. 19.09.2024 19:00 - 21:15 Uhr in Stadtteilzentrum
Dozentin: Elina Penner

Lesung und Diskussion mit Elina Penner

In Elina Penners fulminantem Sachbuchdebüt geht es um Dinge, die auf den ersten Blick wenig kontrovers anmuten: den Kauf eines Schulranzens, das Sitzenbleiben der Kinder am Tisch nach dem Essen oder Medienkonsum. All das wird von Eltern mit Migrationshintergrund, Alleinerziehenden oder Eltern aus der sogenannten »Arbeiterschicht« oft anders gehandhabt als von ihren »bessergestellten« Pendants. Pointiert zeigt Elina Penner, wie politisch Elternschaft ist.
»Elina Penners Texte ziehen Leserinnen und Leser in den Bann, indem sie ohne Brüche von einem sehr direkten, ungefilterten Ton in kluge und warme Reflexionen wechselt. So macht sie die allgegenwärtigen Widersprüche unseres Denkens und Alltags sichtbar.« (Teresa Bücker)
Elina Penner, 1987 noch gerade so als Sowjet-Bürgerin geboren, erklärt seit über 30 Jahren, wieso sie mennonitisch-plautdietsche Deutsche und nicht Russin ist. Da sie Gegensätzliches liebt, hat sie sowohl in Bayern als auch in Berlin studiert. Die USA hat sie dann irgendwann ganz verlassen und lebt seit Jahren wieder in der ostwestfälischen Heimat, von wo aus sie höchst erfolgreich das Online-Magazin »Hauptstadtmutti« betreibt.

Anmeldung möglich Livestream - vhs.wissen live: Das Internet der Tiere (11001X)

Mo. 25.11.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Online
Dozent: Martin Wikelski

Die kollektive Weisheit der Tiere der Erde stellt einen immensen Schatz an noch nie dagewesenen Informationen für die Menschheit dar.
Das „Internet der Tiere“ kann uns dabei helfen, Naturkatastrophen vorherzusagen, die globale Ausbreitung von Zoonosen zu prognostizieren oder Nahrungsressourcen zu sichern.
Die entwickelten Sinne der Tiere sowie technische Sensoren an von Tieren getragenen Peilsendern ermöglichen lokale Erdbeobachtungen mit höchster räumlicher und zeitlicher Auflösung.
Diese beispiellosen Daten über die Lebensgeschichte einzelner Wildtiere liefern tiefe, neue Einblicke in grundlegende biologische Prozesse.

Die ICARUS-Initiative, eine internationale, wissenschaftlich getriebene Bottom-up-Technologieentwicklung von kleinen, günstigen und autonomen IoT-Sensoren (Internet der Dinge) für die Bewegung und das Verhalten von Tieren, zielt darauf ab: Wearables für Wildtiere. Die daraus resultierenden Big Data helfen, das Leben auf unserem Planeten zu verstehen, zu überwachen, vorherzusagen und zu schützen.
Martin Wikelski ist Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Konstanz und Radolfzell und Professor an der Universität Konstanz.  Er erforscht globale Tierwanderungen mit dem Ziel, das intelligente Sensornetzwerk der Tiere in das „Internet der Tiere“ zusammenzufassen und Tiere weltweit zu schützen. 2008 erhielt er von National Geographic eine Auszeichnung als „Emerging Explorer“, 2010 als „Adventurer of the Year“ für seinen maßgeblichen Beitrag zur globalen Erforschung der Tierwanderungen.

Anmeldung möglich Als Senior-Experte in Ghana (10412)

Do. 13.03.2025 19:00 - 21:15 Uhr in Freidhof 11
Dozent: Konrad Schütz

Konrad Schütz ist Handwerker aus Waldalgesheim und mit 76 Jahren zwar schon lange in Rente aber bei weitem nicht im Ruhestand.
Der Senior-Experte arbeitete im Berufsleben als Installateur von Gas-, Wasser- oder Heizungsanlagen. Heute arbeitet er ehrenamtlich für den Senior Experten Service (SES), eine Organisation, die seit über vierzig Jahren pensionierte Führungskräfte in Schwellenländer, aber auch nach Deutschland entsendet, um ihr Wissen und Können weiterzugeben. Mehr als 12.000 Fachleute aus allen Branchen sind im Rahmen dieses Programms aktiv. Im Ausland dauert der Einsatz meist vier bis sechs Wochen, maximal ein halbes Jahr. So verbringt Konrad Schütz seit 2017 mehrere Wochen pro Jahr in Ghana. Konrad Schütz stellt das Senioren Experten Service vor und berichtet von seinem Einsatz in Ghana.
Viele ältere Menschen möchten im Ruhestand weiterhin aktiv sein – manche sind sogar auf den Zuverdienst angewiesen, unterstreicht Ute Poßmann, die bei der Kreisverwaltung Mainz-Bingen für das Projekt Beruf: Rente - Seniorenjobs in Mainz-Bingen verantwortlich ist. Weitere Informationen unter: www.seniorenjobs-mainz-bingen.de