Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
< Führung über den alten Friedhof
23.04.2024 10:44 Alter: 36 Tage

Der alte Friedhof wird zum Freiluftatelier


Im Mai starten mehrere Kreativkurse auf dem Friedhof inklusive eines zusätzlichen Kurses im Outdoor-Zeichnen

 

Die vhs Bingen verwandelt mit Beginn der wärmeren Jahreszeit den Alten Friedhof in ein Freiluftatelier – so wird die unscheinbare Parkanlage zum Freiluftatelier.

Aufgrund der großen Nachfrage im „Outdoor-Zeichnen auf dem alten Friedhof“ hat die Grafikerin Jutta Nelißen nun noch einen zusätzlichen Kurs eingerichtet, in dem noch einige Plätze verfügbar sind: Kursbeginn ist ab dem 2. Mai, jeweils um 19 Uhr. In 8 Einheiten werden unter fachkundiger Anleitung verschiedene Techniken und Themen des ortsspezifischen Zeichnens ausprobiert. Inspiriert von den vorhandenen Motiven an diesem wundervollen, historischen Ort werden Perspektive, Landschaft, Naturzeichnen und figürliches Zeichnen erprobt.

Bei der experimentellen Spurensuche mit dem Geologen Andreas Stolz geht es am Samstag, 4. Mai von 14 bis 16 Uhr mit Lupen auf geologische Entdeckungstour: Die Teilnehmenden erfahren hier praxisorientiert warum z.B. die Quarzite des Rochusbergs von ihrer Verwitterungsresistenz und Farbspektrum her zwar ansprechend für die Darstellung von Skulpturen sind, aber trotzdem nicht als Grabstein genutzt wurden und nach welchen Prinzipien Grabsteine und Skulpturenwerksteine ausgewählt wurden.

Die Künstlerin Karin Hans wird dann am Brückentags-Wochenende nach Christi Himmelfahrt mit den Teilnehmenden eine Klanginstallation mit abschließender Aufführung vorbereiten. Die selbstgebauten Trommeln, Harfen, Rasseln und andere Klangobjekte werden hier zu einer Soundcollage zusammengefügt. Vogelgezwitscher, Fahrzeuge und andere Geräusche der Umgebung fügen sich dazu harmonisch ein. Eine erste Ortsbegehung mit Ideenfindung für die Aufführung findet bereits am Dienstag 7. Mai um 18.00 Uhr statt. Am 10. und 11. Mai wird dann jeweils von 10 bis 14 Uhr an den Klangkörpern aus Naturmaterialien gearbeitet. Das Ergebnis wird am 11.5. um 16 Uhr auf dem Friedhof präsentiert. Die Aufführung ist öffentlich und kostenfrei.

In der vhs-Reihe Fokus Kultur: „Die Steine zum Sprechen bringen - Eine künstlerisch-kulturelle Auseinandersetzung mit dem Alten Friedhof“ beschäftigen sich in verschiedenen Workshops und spannenden Führungen Experten und Künstler genreübergreifend und interdisziplinär mit dem Alten Friedhof und seiner Geschichte.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vhs-bingen.de, service@vhs-bingen.de oder unter Tel. 06721-308850.