Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Sprache, Literatur, Philosophie
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Sprache, Literatur, Philosophie

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Philosophisches Café - Ist der Mensch ein bloßes Produkt der Evolution?" (Nr. 10820C) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 2

Plätze frei Nur Nacht hört zu - Ausstellungseröffnung und Konzert (10122)

Fr. 01.10.2021 18:00 - 19:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozent: Volkmar Döring

Nur Nacht hört zu
Ausstellungseröffnung und Konzert

Zur Ausstellungseröffnung der Koffer-Installation von Anikó Havas sind Lieder auf Hebräisch und Jiddisch von Volkmar Döring zu hören. Er vertont Gedichte von Gertrud Kolmar und taucht sie an der Gitarre in ein neues Gewand.

Eine Kooperationsveranstaltung zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland von TIFTUF und der vhs Bingen.

Anmeldung möglich Philosophie:Macht und Machine (10814)

Mo. 20.09.2021 (10:30 - 13:00 Uhr) - Mo. 25.10.2021
Dozent: Roberto Luis Ellis

Philosophie:Macht und Machine

Die Differenz angesichts aktuell verwendeter Kategorisierungmöglichkeiten, welcher unsere Welten ermöglicht, schließen häufig hierarchisch (a)priorisierende Strukturen ein, die zum Endigen der Wahrnehmbarkeit und Ausschließung vielerlei sonst möglicher Sichtweisen führt. Das Verwickeln und Etablierung dieser in gesellschaftliche Strukturen, wird von den so wahrnehmenden Subjekten selbst übernommen, verwaltet und perpetuiert. Bordieuschen und foucaultschen Mechanismen werden im Verlauf des Kurses entblättert, um u.a. Verständnisse der sogenannten “Biopower” am Ende antastbar zu lassen.

Plätze frei Philosophie:Generation und Widerstand (10815)

Mo. 08.11.2021 (10:30 - 13:00 Uhr) - Mo. 13.12.2021
Dozent: Roberto Luis Ellis

Philosophie:Generation und Widerstand

Nachdem wir uns mit sowohl dem Flucht des Daseins ins heideggersche Man als auch dem ana-lys-ierenden Blick des Anderen qua Sartre hinsichtlich des Umgangs mit der Angst beschäftigt haben, kehren wir erstmal zum Anfang des Jahrhunderts, um die Kraft, die Hannah Arendt und Simone de Beauvoir ausrufen zu sammeln und neu zu konstruieren. Henri Bergson gilt als eine der wichtigsten französischen Denker des 20. Jahrhunderts, der u.a. Denker*innen wie Jacque Lacan, Gilles Deleuze, Fèlix Guattari, Donna Harraway und Suely Rolnik inspiriert hat. Um mit dem obigen Vorhaben anzufangen, werden wir uns mit Ausschnitte aus seinen Werken Élan Vital und Schöpferische Entwicklung auseinandersetzen.

Plätze frei Philosophisches Café - Gesamtreihe (10820)

Mi. 15.09.2021 (17:45 - 20:00 Uhr) - Mi. 15.12.2021 in Freidhof 11
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

Termine:
15.09.2021: Hat das alles einen Sinn?
24.11.2021: Gelingendes Leben im Alter
15.12.2021: Ist der Mensch ein bloßes Produkt der Evolution?

Die ausführliche Beschreibung der einzelnen Termine finden Sie bei den einzelnen Kurstagen.

Anmeldung möglich Philosophisches Café - Gelingendes Leben im Alter (10820B)

Mi. 24.11.2021 17:45 - 20:00 Uhr
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

24.11.2021:
Gelingendes Leben im Alter
Unsere Gesellschaft wird immer älter. Wir erleben das Älterwerden nicht nur an unseren Eltern und Großeltern, sondern auch an uns selbst. Mit dem Älterwerden sind jedoch nicht alleine Nachteile verbunden: Die verlängerte Lebenszeit gibt die Möglichkeit, der Sorge um sich selbst und der Frage nach einem gelingenden Leben nachzukommen. Wie können wir uns den Herausforderungen des Älterwerdens stellen? Wie sieht ein gelingendes Leben überhaupt aus und können wir es erreichen?
Das philosophische Café gibt Antworten, ob das Leben jenseits des Jugendwahns auch im Alter gelingen kann und überlegt, wie die Voraussetzungen für ein würdevolles Alter aussehen können.

Anmeldung möglich Philosophisches Café - Ist der Mensch ein bloßes Produkt der Evolution? (10820C)

Mi. 15.12.2021 17:45 - 20:00 Uhr
Dozentin: PD Dr. habil. Helke Panknin-Schappert

Das philosophische Café lädt Sie zum gemeinsamen Philosophieren ein. Es werden Fragen, die uns im Alltag bewegen, mit Hilfe großer Philosophen wie Platon, Thomas von Aquin oder Kant beantwortet. Dabei wird deutlich, dass Philosophie keine entlegene Wissenschaft ist, sondern Hilfe und Orientierung bietet.
Die einzelnen Veranstaltungen des philosophischen Cafés stellen thematisch abgeschlossene Einheiten dar und können auch einzeln von allen Altersgruppen besucht werden. Es werden philosophische Texte gemeinsam gelesen und diskutiert.

15.12.2021:
Ist der Mensch ein bloßes Produkt der Evolution?
Charles Darwin (1809-1882), sein Werk und seine Wirkungsgeschichte lösten eine Revolution der Denkungsart aus: Die Evolutionsbiologie verkündete ein neues Bild von der Natur und dem Menschen, das mit religiösen Vorstellungen einer Schöpfung und einer damit verbundenen exponierten Stellung des Menschen unvereinbar schien. Die Entstehung der Arten, ihre Vielfalt und ihre Veränderung erklärt Darwin nicht als Werk Gottes, sondern als Naturgesetz. Kein Wunder, dass die Evolutionstheorie unter den Generalverdacht des Atheismus gestellt wurde und bis heute zwischen Kirchenvertretern und Evolutionsforschern Streit schürt.
Das philosophische Café führt in die zentralen Gedanken der Evolutionstheorie ein und prüft diese auf ihre Tragfähigkeit.

Plätze frei Infoflut bewältigen mit "RaLete - Rationelle Lesetechniken" (20105)

Sa. 06.11.2021 09:00 - 16:30 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Infoflut bewältigen mit "RaLete - Rationelle Lesetechniken"
Schneller lesen, besser verstehen, mehr behalten

Jeden Tag haben wir beruflich und privat eine Fülle schriftlicher Informationen zu bewältigen. Die Zeit dafür ist oft knapp. In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie allein durch das Anwenden effizienter Techniken Ihr Lesetempo verdoppeln und das Gelesene zugleich besser verstehen und behalten können.
Sie erfahren, aus welchen Gründen Sie für das Lesen mehr Zeit als notwendig aufwenden und welche Möglichkeiten es gibt, die Lese-Rahmenbedingungen zu optimieren. Auch die bessere Verarbeitung des Gelesenen durch veränderte Form der Notizen wird geübt. Schließlich vermittelt der Kurs, wie Sie mit Texten umgehen können, die am PC eintreffen, und wie generell die Lesestoffauswahl und vor allem das Aussortieren von gar nicht zu Lesendem verbessert werden kann.
Die erforderliche Theorie wird in einem PowerPoint-unterstützten Vortrag vermittelt. Der größte Teil des Kurses dient den Einzelübungen zur Verbesserung Ihrer Lesekompetenz, vor allem zur Steigerung des Lesetempos. Mit dem ausführlichen Skript in Buchform (in der Kursgebühr enthalten) können Sie das Erlernte selbstständig festigen und vertiefen.
Inhalte in Stichpunkten:
Hintergründe zu Leseaspekten und -hemmnissen, Blickspannweite-Training; Geschwindigkeitstraining zur Verdoppelung des Lesetempos (v.a. Fixationsmethode); Lesestoff-Selektion; Rationelles Überfliegen; Bessere Lesestoff- und Arbeitsorganisation; Umgang mit Lesestoff am PC. Das Lehrmaterial ist in der Kursgebühr enthalten.

Plätze frei Kreatives Schreiben mit Sören Heim (20107)

Do. 28.10.2021 (18:00 - 20:15 Uhr) - Do. 20.01.2022 in Freidhof 11
Dozent: Sören Heim

Kreatives Schreiben - Grundzüge des literarischen Schreibens

Sie schreiben gerne. Sie haben in Ihrer Jugend Gedichte verfasst oder sich an Erzählungen versucht. Und dann ist Ihre Geschichte in der Schublade verschwunden, weil Sie sich nicht getraut haben, Ihre Texte Ihren Freunden und Bekannten vorzustellen. Schreibe ich gut? Berühren meine Texte auch andere?

Die Kunst des Schreibens ist individuell und fördert Innerstes zu Tage. Doch schreiben kann man lernen. Gewisse Kniffe, das literarische Handwerkszeug, das hilft die eigene Ausdrucksweise zu finden, erarbeitet man oft besser gemeinsam. Genau das wollen wir im Kurs Kreatives Schreiben angehen. Im Dialog über selbstverfasste literarische Texte werden wir uns über unsere Ziele klar - was will ich ausdrücken? wie erreiche ich das am besten? - und durch stilistische Übungen verfeinern wir unsere Fähigkeiten. Dabei ziehen wir auch den ein oder anderen Text "bedeutender" Autoren heran, um das Einmaleins erzählerischer Verfahrensweisen und stilistischer Mittel moderner Literatur kennen zu lernen.

Plätze frei Rheinhessen liest...Teufelsjünger (20110)

Di. 02.11.2021 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Norbert Weis

Im Rahmen von "Rheinhessen liest"!
Teufelsjünger -Ein Frankfurt-Krimi-
Lesung mit Autor Norbert Weis

"O Herr, der Du in den Tiefen wohnst, gepriesen sei dein Name."
Innerhalb weniger Tage ereignen sich in Frankfurt am Main zwei Morde, die ihrer perfiden Grausamkeit wegen über die lokalen Medien hinaus für Schlagzeilen sorgen. Ein Wissenschaftler des Naturmuseums wurde brutal hingerichtet und seine Leiche, mit einem Pentagramm versehen, in einem der Ausstellungsräume auf widerliche Weise in Szene gesetzt. Bald darauf ereignet sich im Stadtgebiet ein weiterer und ähnlich inszenierter Mord. Sind hier Satanisten am Werk? Die Kommissarin Anke Steinbach hat alle Hände voll zu tun, die grausamen Verbrechen aufzuklären. Die Buchmesse steht kurz bevor und das Teufelswerk scheint unter den Augen einer internationalen Öffentlichkeit noch immer in vollem Gang.

Norbert Weis kam am Mittelrhein zur Welt und hat in Bingen seine frühen Jugendjahre verbracht. Nach einer Ausbildung zum Agraringenieur lebte er lange Jahre in Südostasien, wo er im Pflanzenschutz-Sektor tätig war. Nach einigen Ver-öffentlichungen in überregionalen Zeitungen, erschien Weis’ erstes Buch, dessen Schauplatz seine Heimatregion, der Rheingau, ist. Weitere Publikationen folgten in den Bereichen Sachbuch und Belletristik. Über Jahrzehnte hinweg war Norbert Weis Bürger der Stadt Frankfurt am Main. Heute lebt er in der Eifel, wo er, wie er sagt, nicht am Schreibtisch, sondern bei Wanderungen durchs Rotwein getränkte Ahrtal Inspirationen zu seinen literarischen Arbeiten bekommt.

Plätze frei Rheinhessen liest...Berta (20111)

Di. 09.11.2021 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Bernadette Heim

Im Rahmen von "Rheinhessen liest"!
"Berta"
Lesung von Bernadette Heim

Die Binger Autorin Bernadette Heim hat ein Buch für und über die Single-Frau Berta geschrieben. Eine Frau in den besten Jahren. Füllig bis rund - na und. Berta ist eine starke Figur. In jeder Hinsicht. Berta ist vor allem eins: eine patente, gut organisierte und bestens aufgelegte Frau in der Mitte ihres Lebens. Ihre Abenteuer sind komisch, tragisch und stürmisch. Bertas Humor, mit dem sie all ihre Männerbekanntschaften analysiert und hinter sich lässt, ihre Hüften, ihr Hintern, ihre roten Haare -alles echt. Munter und mit Herzblut erzählt von der Kempter Autorin Bernadette Heim. Kurz gesagt: Berta ist ein Knaller und macht Spaß! Garantiert.

Bernadette Heim wurde in Bingen unter dem Sternzeichen Jungfrau geboren und hat früh ihre Liebe zum Wort entdeckt. Schreiben war schon in Kindertagen ihr Hobby. Ein Hobby, dem sie bis heute treu geblieben ist. Auch als ausgebildete Fremdsprachensekretärin konnte sie dieser Leidenschaft immer wieder nachgeben.
Heute, als Journalistin und Kolumnistin, arbeitet sie für verschiedene Zeitungen und hat endlich ihr Hobby zum Beruf gemacht. Spannende Recherchethemen wurden so nicht selten zu aufrüttelnden Geschichten. Geschichten aus dem Leben - gepaart mit Fantasie.



Seite 1 von 2