Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Freizeit, Technik
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Freizeit, Technik
Seite 1 von 3

Anmeldung auf Warteliste Modellieren mit Ton (20600)

Mo. 02.03.2020 (17:00 - 19:15 Uhr) - Mo. 26.10.2020
Dozentin: Maria Bolender

Keramik erleben - Modellieren mit Ton

In diesen Kursen werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Ton vermittelt um dann eigene Ideen kreativ umzusetzen. Sie lernen verschiedene Techniken der Aufbaukeramik kennen; ebenso den Umgang mit Glasuren und Engoben. Der natürliche Werkstoff Ton regt zum Formen und Verformen an. So entstehen Figuren, Objekte und Gefäße nach eigenen Vorstellungen. Der handwerkliche Prozess wird individuell angeleitet und begleitet.

Brennkosten und 1 Ballen Ton sind im Preis enthalten.

In den Modellierkursen dürfen lediglich die Gegenstände gebrannt und glasiert werden, welche die Teilnehmer/innen während der Kurstermine anfertigen!

Anmeldung auf Warteliste Modellieren mit Ton (20602)

Di. 10.03.2020 (19:00 - 21:15 Uhr) - Di. 27.10.2020
Dozentin: Maria Bolender

Keramik erleben - Modellieren mit Ton

In diesen Kursen werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Ton vermittelt um dann eigene Ideen kreativ umzusetzen. Sie lernen verschiedene Techniken der Aufbaukeramik kennen; ebenso den Umgang mit Glasuren und Engoben. Der natürliche Werkstoff Ton regt zum Formen und Verformen an. So entstehen Figuren, Objekte und Gefäße nach eigenen Vorstellungen. Der handwerkliche Prozess wird individuell angeleitet und begleitet.

Brennkosten und 1 Ballen Ton sind im Preis enthalten.

In den Modellierkursen dürfen lediglich die Gegenstände gebrannt und glasiert werden, welche die Teilnehmer/innen während der Kurstermine anfertigen!

Plätze frei Mundharmonika - Bluesharp (03405)

Fr. 04.12.2020 14:00 - 21:00 Uhr
Dozent: Didi Neumann

Wie kein anderes Instrument lässt sie sich leicht überall hin mitnehmen und ist vor allem einfach zu erlernen, weil keine besondere Begabung oder Notenkenntnisse vorausgesetzt werden. Als Melodie- und Begleitinstrument fand sie weite Verbreitung von der Volksmusik bis hin zu Rock und Pop.
Der Anfängerkurs speziell für Leute, die gern Rock, Blues oder Boogie spielen möchten. Wir beginnen mit einfachen Folk-Stücken nach einer Methode ohne Noten, um das Einzeltonspiel zu erlernen. Dann üben wir das Rhyth musspiel und die Crossharp-Technik (G auf der C-Harp) mit Bending (Herunterbiegen der Töne).
Wir verwenden eine der kleineren Mundharmonikas: Eine Harp in C-Dur mit 10 ungeteilten Kanälen nach dem System Richter in spielbarer Qualität (Preisklasse ab € 30,-). Im Kurs können Harps ab € 30,- erworben werden.
In dem Einsteigerkurs werden die elementaren Spieltechniken auf anschauliche Weise, auch an totale Anfänger vermittelt. Außerdem sind die speziellen Lehrbücher (mit CD) des Kursleiters erhältlich, die es dem Teilnehmer erleichtern, zuhause weiterzumachen.
Wer schon vorher sehen möchte, wie es in so einem Mundharmonikakurs zugeht, findet auf der bekannten Videoplattform "YouTube" im Internet eine Reihe von Videoclips mit Didi Neumann, sowohl als Kursleiter als auch als Live-Musiker

Plätze frei Ich kann doch (nicht) singen! - Stimmspaß für Nichtsänger und Ängstliche (041100)

Sa. 01.08.2020 ( - Uhr) - Sa. 31.07.2021
Dozentin: Viktoria Selbert

Wir haben uns dazu entschlossen, die Chor-angebote weiter auszusetzen, bis sich die gesundheitliche Lage bezüglich Covid-19 entspannt hat und die Rahmenbedingungen für Chorgesang gelockert werden.
Einzel- und Zweierunterricht findet jedoch mit den nötigen Hygienemaßnahmen statt.
Wir freuen uns auf das gemeinsame Singen mit allen (Nicht)-Sänger*innen und Silver-Surfer im Jahr 2021 und werden an dieser Stelle und im Internet über die aktuelle Situation informieren.

Plätze frei Malkurs mit individueller Gestaltungsmöglichkeit (20702)

Do. 03.09.2020 (18:00 - 21:00 Uhr) - Do. 12.11.2020
Dozent: Dr. Armin Thommes

Malkurs mit individueller Gestaltungsmöglichkeit
für Anfänger und Fortgeschrittene

In dem Kurs geht es um eine Auseinandersetzung mit den grundlegenden Themenbereichen der Malerei; hierzu gehören Stillleben, Landschaft und der Mensch (Porträt, Akt). Wir arbeiten zunächst in expressionistischer Manier und gehen dann zum Realismus über. Diese beiden Grundstile der Malerei werden an verschiedenen Themen erprobt und die jeweiligen Vorlieben werden für die Teilnehmer erkennbar. Es werden aber auch Impressionismus, Surrealismus und Abstraktion besprochen. Die Technik ist frei wählbar; es kann in der Öl-, Acryl- oder Aquarelltechnik gearbeitet werden.

Bitte mitbringen: Für die Skizzen: einfacher DIN A-4 Block, Bleistift (HB oder 2 B). Öl-, Acryl- bzw. Aquarellfarbe (Grundset reicht aus), Pinsel (Flach- und Rundpinsel in verschiedenen Größen), entsprechender Malblock für Öl-, Acryl- bzw. Aquarellmalerei (mind. 30x40 cm).
Weitere Informationen zum Künstler und zu seinem Atelier unter: www.Galerie-Thommes.de

Plätze frei Die wilde Palette (20704)

Mo. 26.10.2020 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mo. 14.12.2020 in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozent: Volkmar Döring

Magie der Farben
Ein Kurs für Anfänger des Malens sowie mit dem Pinsel Geübte!

Übungen zu Farbabstufung und -klang, sowie Naturstudien nach liebevoll arrangierten Stilleben leiten uns durch die Welt der Farbharmonien und -kontraste, wie sie uns auch in Landschaften wiederbegegnen. Beispiele großer Meister lehren uns Bildkompositionen mit Akzenten und räumlicher Tiefe. Durch Umgang mit Farbe und Form, gemäß der Farbenlehre des Bauhauses (Itten/Goethe), gelangen Sie binnen kurzem zu einem guten und immer besseren Bild.

Bitte mitbringen: Malblock DIN A2, Deckfarbkasten bzw. Tuben wasserlöslicher Tempera ("Gouache"), Haarpinsel aller div. Größen, Wassergefäß, Tuch, Küchenpapier, Kittel oder Schürze, Bleistift 2B, Radiergummi, Spitzer.

Plätze frei Zeichenkurs (20708)

Do. 10.09.2020 (18:00 - 19:30 Uhr) - Do. 26.11.2020
Dozentin: Jutta Nelißen

Zeichenkurs
In einem zehnwöchigen Kurs lernen wir grundlegende Techniken des Zeichnens. Schraffur, Proportionen, Perspektive, Beobachtung von Strukturen und Materialien. Wir werden uns verschiedene Themen vornehmen: wir zeichnen Landschaften, Körper, Portraits und lernen mit jeder Übung aufs Neue und voneinander. So schaffen wir unseren eigenen Zeichenstil!
Einen kleinen Eindruck wie das funktioniert, kann man gewinnen, wenn man sich das Video "Proportionen richtig zeichnen" auf dem Kanal #inside vhs auf Youtube anschaut.
Der Kurs ist geeignet für Menschen, die sich einfach aus Freude mit dem Zeichnen beschäftigen wollen und ihre Fertigkeiten verbessern möchten, genauso wie für diejenigen, die sich mit einer Mappe auf eine Aufnahmeprüfung an einer Schule oder Hochschule vorbereiten möchten, um ihren Stil zu perfektionieren.

Bitte mitbringen: Zeichenblock und Bleistifte mit der Härte 2B. Später werden wir auch andere Materialien ausprobieren, aber das wird rechtzeitig im Kurs besprochen und bekannt gegeben.

Plätze frei Porträtzeichnen (20710)

Fr. 11.09.2020 (18:00 - 21:00 Uhr) - Sa. 12.09.2020
Dozent: Waldemar Erz

Porträtzeichnen
Viele Zeichner versuchen ein Portrait plastisch von einer Fotografie abzuzeichnen und sind im Nachhinein sehr frustriert über das Ergebnis. Es ist wichtig, ein Grundverständnis für Licht & Schatten zu entwickeln, bevor Sie mit dem Arbeiten beginnen. Darüber sprechen wir ausführlich im Kurs.
Durch Zeichnen sensibilisiert man die eigene Wahrnehmung für verschiedene Farbtöne und Graustufen. Wer gut zeichnen lernt, dem fällt das Malen anschließend viel leichter. Im Kurs sprechen wir über Beleuchtung, Proportion, Dramaturgie, Plastizität und machen unsere eigenen Bildvorlagen in der Form eines Selbstportraits. So lernen wir, das Werk analytisch und zielorientiert zu gestalten.
Es geht um Schulung des Auges, der Handkoordination und um Ausbildung individueller, zeichnerischer Gestaltungsmuster.

Kursinhalte: Anatomie des Gesichtes, verschiedene Darstellungsmöglichkeiten eines Portraits, verschiedene Schraffurtechniken, Dramaturgie & Beleuchtung, Umsetzung, Farbenlehre, Zeichen- und Lockerheitsübungen.
Bitte mitbringen: Tusche und Wasserbehälter, einen Lappen, Bleistifte Stärke 2B, 6B, weißer Radier-gummi/Knetgummi, Spitzer, wegen der Tusche evtl. Kleidung die schmutzig werden darf, Farbstifte, falls vorhanden, DIN-A4 oder DIN-A3-Skizzenbuch/Block mit mind. 200g Papierstärke.

Plätze frei Porträtzeichnen (20712)

Fr. 09.10.2020 (18:00 - 21:00 Uhr) - Sa. 10.10.2020
Dozent: Waldemar Erz

Porträtzeichnen
Viele Zeichner versuchen ein Portrait plastisch von einer Fotografie abzuzeichnen und sind im Nachhinein sehr frustriert über das Ergebnis. Es ist wichtig, ein Grundverständnis für Licht & Schatten zu entwickeln, bevor Sie mit dem Arbeiten beginnen. Darüber sprechen wir ausführlich im Kurs.
Durch Zeichnen sensibilisiert man die eigene Wahrnehmung für verschiedene Farbtöne und Graustufen. Wer gut zeichnen lernt, dem fällt das Malen anschließend viel leichter. Im Kurs sprechen wir über Beleuchtung, Proportion, Dramaturgie, Plastizität und machen unsere eigenen Bildvorlagen in der Form eines Selbstportraits. So lernen wir, das Werk analytisch und zielorientiert zu gestalten.
Es geht um Schulung des Auges, der Handkoordination und um Ausbildung individueller, zeichnerischer Gestaltungsmuster.

Kursinhalte: Anatomie des Gesichtes, verschiedene Darstellungsmöglichkeiten eines Portraits, verschiedene Schraffurtechniken, Dramaturgie & Beleuchtung, Umsetzung, Farbenlehre, Zeichen- und Lockerheitsübungen.
Bitte mitbringen: Tusche und Wasserbehälter, einen Lappen, Bleistifte Stärke 2B, 6B, weißer Radier-gummi/Knetgummi, Spitzer, wegen der Tusche evtl. Kleidung die schmutzig werden darf, Farbstifte, falls vorhanden, DIN-A4 oder DIN-A3-Skizzenbuch/Block mit mind. 200g Papierstärke.

Plätze frei Pimp your Postcard (20718)

Mo. 02.11.2020 (18:00 - 20:00 Uhr) - Mo. 23.11.2020
Dozentin: Karin Hans

Pimp your Postcard - Schaffe kleine Kostbarkeiten

Wohin mit all den schönen alten Postkarten? Die Antwort: mit meiner Unterstützung fertigen Sie kleine Kunstwerke daraus.
Mit der Collagentechnik, kombiniert mit Farben und Farbstiften, sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Jede einzelne Postkarte erhält einen neuen Ausdruck und eine neue Bedeutung. Darüber hinaus macht es auch einen Riesenspaß, weil man relativ schnell ein gutes Ergebnis erzielt. Das Interessante dabei ist, es lassen sich ganze Serien herstellen und die Resultate sind verblüffend.
Für den Kurs benötigt man:
Alte Postkarten, Papiere (Reste aller Art), z.B. alte Fotos, Tapete und Geschenkpapier, Acrylfarbe, Filzstifte und Kleber.



Seite 1 von 3