Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Musikalische Praxis
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Freizeit / Musikalische Praxis
Seite 1 von 4

Anmeldung möglich Musikstrolche - Gruppe 1-2 Jahre (Montag) (53)

Mo. 24.06.2019 (10:15 - 11:15 Uhr) - Mo. 21.10.2019
Dozentin:

Sie als Eltern sind die ersten Lehrer in einer Schule, dem Zuhause, in dem Ihr Kind geliebt und willkommen ist. Ihr Kind nimmt Sie ohne Erwartungen als geliebtes Vorbild an und ahmt Sie nach. All Ihre Liebe und Fürsorge prägt Ihr Kind!

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kinder in den ersten 7 Jahren - wobei die ersten 3 Jahre die entscheidenden sind - soviel lernen, wie sonst zu keinem Zeitpunkt mehr in ihrem Leben. Wenn Sie sich in dieser Phase intensiv mit Ihrem Kind beschäftigen, dann werden diese Erfahrungen für das ganze spätere Leben Ihres Kindes von Bedeutung sein.

Denn gerade in unserer hektischen Zeit, in der Computer, Handy und Video eine so große Rolle spielen, ist es für Ihr Kind besonders wichtig den intensiven Kontakt zu Ihnen zu stärken.

Mein Wunsch ist es mit Ihnen und Ihrem Kind während unseres Kurses eine unvergesslich schöne Zeit zu erleben, in der Ihr Kind Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit genießen kann, in der Sie gemeinsam mit Ihrem Kind mit spielerischen Übungen die Entwicklung Ihres Kindes fördern und fordern, ohne es zu überfordern. Auch Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen sind ebenso willkommen wie Kinder mit Migrationshintergrund.

Gemeinsam wollen wir mit viel Spaß und Freude Kniereiter, Fingerspiele, Verse, Kinderlieder, Tänze und Spiele zur Körperwahrnehmung, zur Fort- und Großbewegung erlernen.

Wir verwenden verschiedene Materialien: Hula-Hupp-Reifen, Tücher, Bälle, Seile. Wir spielen mit Fingerpuppen, wir hören Hörbeispiele und Tänze von der CD, und wir musizieren mit Orffschen und anderen Instrumenten.
Dabei werden ganzheitlich all unsere Sinne angesprochen. Die Kinder verbessern ihre Grob- und Feinmotorik, sie lernen leichter Sprechen, behalten vieles besser im Gedächtnis, lernen sich leichter rhythmisch zu bewegen und können mit Hilfe ihres Körpers verschiedene Ausdrucksformen darstellen. Sie können besser Spannungen abbauen, achten in der Gruppe auf andere und lernen von ihnen, sie nehmen ihre eigenen Emotionen und die der anderen besser wahr. Der Unterricht in den einzelnen Kursen orientiert sich an dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder. Alle Kurse bauen aufeinander auf, sodass die Kinder kontinuierlich in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Damit Sie, als Bezugsperson, ein gutes Verständnis für mein Konzept und die "Spielregeln" bekommen, wünsche ich mir sehr, dass Sie an dem angebotenen Informationsabend teilnehmen. Dieser ist ausschließlich für die Bezugspersonen bestimmt. Ich freue mich auf Sie und ihr Kind.

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 50% ab dem 2. Kind.

Weitere Informationen bei Carola Schröder, Tel.: 06743-909160, Mail: musikstrolche@web.de

Anmeldung möglich Musikstrolche - Gruppe 1-2 Jahre (Montag) (54)

Mo. 24.06.2019 (11:15 - 12:15 Uhr) - Mo. 21.10.2019
Dozentin:

Sie als Eltern sind die ersten Lehrer in einer Schule, dem Zuhause, in dem Ihr Kind geliebt und willkommen ist. Ihr Kind nimmt Sie ohne Erwartungen als geliebtes Vorbild an und ahmt Sie nach. All Ihre Liebe und Fürsorge prägt Ihr Kind!

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kinder in den ersten 7 Jahren - wobei die ersten 3 Jahre die entscheidenden sind - soviel lernen, wie sonst zu keinem Zeitpunkt mehr in ihrem Leben. Wenn Sie sich in dieser Phase intensiv mit Ihrem Kind beschäftigen, dann werden diese Erfahrungen für das ganze spätere Leben Ihres Kindes von Bedeutung sein.

Denn gerade in unserer hektischen Zeit, in der Computer, Handy und Video eine so große Rolle spielen, ist es für Ihr Kind besonders wichtig den intensiven Kontakt zu Ihnen zu stärken.

Mein Wunsch ist es mit Ihnen und Ihrem Kind während unseres Kurses eine unvergesslich schöne Zeit zu erleben, in der Ihr Kind Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit genießen kann, in der Sie gemeinsam mit Ihrem Kind mit spielerischen Übungen die Entwicklung Ihres Kindes fördern und fordern, ohne es zu überfordern. Auch Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen sind ebenso willkommen wie Kinder mit Migrationshintergrund.

Gemeinsam wollen wir mit viel Spaß und Freude Kniereiter, Fingerspiele, Verse, Kinderlieder, Tänze und Spiele zur Körperwahrnehmung, zur Fort- und Großbewegung erlernen.

Wir verwenden verschiedene Materialien: Hula-Hupp-Reifen, Tücher, Bälle, Seile. Wir spielen mit Fingerpuppen, wir hören Hörbeispiele und Tänze von der CD, und wir musizieren mit Orffschen und anderen Instrumenten.
Dabei werden ganzheitlich all unsere Sinne angesprochen. Die Kinder verbessern ihre Grob- und Feinmotorik, sie lernen leichter Sprechen, behalten vieles besser im Gedächtnis, lernen sich leichter rhythmisch zu bewegen und können mit Hilfe ihres Körpers verschiedene Ausdrucksformen darstellen. Sie können besser Spannungen abbauen, achten in der Gruppe auf andere und lernen von ihnen, sie nehmen ihre eigenen Emotionen und die der anderen besser wahr. Der Unterricht in den einzelnen Kursen orientiert sich an dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder. Alle Kurse bauen aufeinander auf, sodass die Kinder kontinuierlich in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Damit Sie, als Bezugsperson, ein gutes Verständnis für mein Konzept und die "Spielregeln" bekommen, wünsche ich mir sehr, dass Sie an dem angebotenen Informationsabend teilnehmen. Dieser ist ausschließlich für die Bezugspersonen bestimmt. Ich freue mich auf Sie und ihr Kind.

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 50% ab dem 2. Kind.

Weitere Informationen bei Carola Schröder, Tel.: 06743-909160, Mail: musikstrolche@web.de

fast ausgebucht Musikstrolche - Gruppe 1-2 Jahre (Donnerstag) (66)

Do. 27.06.2019 (15:45 - 16:45 Uhr) - Do. 24.10.2019
Dozentin:

Sie als Eltern sind die ersten Lehrer in einer Schule, dem Zuhause, in dem Ihr Kind geliebt und willkommen ist. Ihr Kind nimmt Sie ohne Erwartungen als geliebtes Vorbild an und ahmt Sie nach. All Ihre Liebe und Fürsorge prägt Ihr Kind!

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kinder in den ersten 7 Jahren - wobei die ersten 3 Jahre die entscheidenden sind - soviel lernen, wie sonst zu keinem Zeitpunkt mehr in ihrem Leben. Wenn Sie sich in dieser Phase intensiv mit Ihrem Kind beschäftigen, dann werden diese Erfahrungen für das ganze spätere Leben Ihres Kindes von Bedeutung sein.

Denn gerade in unserer hektischen Zeit, in der Computer, Handy und Video eine so große Rolle spielen, ist es für Ihr Kind besonders wichtig den intensiven Kontakt zu Ihnen zu stärken.

Mein Wunsch ist es mit Ihnen und Ihrem Kind während unseres Kurses eine unvergesslich schöne Zeit zu erleben, in der Ihr Kind Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit genießen kann, in der Sie gemeinsam mit Ihrem Kind mit spielerischen Übungen die Entwicklung Ihres Kindes fördern und fordern, ohne es zu überfordern. Auch Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen sind ebenso willkommen wie Kinder mit Migrationshintergrund.

Gemeinsam wollen wir mit viel Spaß und Freude Kniereiter, Fingerspiele, Verse, Kinderlieder, Tänze und Spiele zur Körperwahrnehmung, zur Fort- und Großbewegung erlernen.

Wir verwenden verschiedene Materialien: Hula-Hupp-Reifen, Tücher, Bälle, Seile. Wir spielen mit Fingerpuppen, wir hören Hörbeispiele und Tänze von der CD, und wir musizieren mit Orffschen und anderen Instrumenten.
Dabei werden ganzheitlich all unsere Sinne angesprochen. Die Kinder verbessern ihre Grob- und Feinmotorik, sie lernen leichter Sprechen, behalten vieles besser im Gedächtnis, lernen sich leichter rhythmisch zu bewegen und können mit Hilfe ihres Körpers verschiedene Ausdrucksformen darstellen. Sie können besser Spannungen abbauen, achten in der Gruppe auf andere und lernen von ihnen, sie nehmen ihre eigenen Emotionen und die der anderen besser wahr. Der Unterricht in den einzelnen Kursen orientiert sich an dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder. Alle Kurse bauen aufeinander auf, sodass die Kinder kontinuierlich in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Damit Sie, als Bezugsperson, ein gutes Verständnis für mein Konzept und die "Spielregeln" bekommen, wünsche ich mir sehr, dass Sie an dem angebotenen Informationsabend teilnehmen. Dieser ist ausschließlich für die Bezugspersonen bestimmt. Ich freue mich auf Sie und ihr Kind.

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 50% ab dem 2. Kind.

Weitere Informationen bei Carola Schröder, Tel.: 06743-909160, Mail: musikstrolche@web.de

Anmeldung möglich Musikstrolche - Gruppe 1-2 Jahre (Montag) (68)

Mo. 24.06.2019 (15:30 - 16:30 Uhr) - Mo. 21.10.2019
Dozentin:

Sie als Eltern sind die ersten Lehrer in einer Schule, dem Zuhause, in dem Ihr Kind geliebt und willkommen ist. Ihr Kind nimmt Sie ohne Erwartungen als geliebtes Vorbild an und ahmt Sie nach. All Ihre Liebe und Fürsorge prägt Ihr Kind!

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Kinder in den ersten 7 Jahren - wobei die ersten 3 Jahre die entscheidenden sind - soviel lernen, wie sonst zu keinem Zeitpunkt mehr in ihrem Leben. Wenn Sie sich in dieser Phase intensiv mit Ihrem Kind beschäftigen, dann werden diese Erfahrungen für das ganze spätere Leben Ihres Kindes von Bedeutung sein.

Denn gerade in unserer hektischen Zeit, in der Computer, Handy und Video eine so große Rolle spielen, ist es für Ihr Kind besonders wichtig den intensiven Kontakt zu Ihnen zu stärken.

Mein Wunsch ist es mit Ihnen und Ihrem Kind während unseres Kurses eine unvergesslich schöne Zeit zu erleben, in der Ihr Kind Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit genießen kann, in der Sie gemeinsam mit Ihrem Kind mit spielerischen Übungen die Entwicklung Ihres Kindes fördern und fordern, ohne es zu überfordern. Auch Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen sind ebenso willkommen wie Kinder mit Migrationshintergrund.

Gemeinsam wollen wir mit viel Spaß und Freude Kniereiter, Fingerspiele, Verse, Kinderlieder, Tänze und Spiele zur Körperwahrnehmung, zur Fort- und Großbewegung erlernen.

Wir verwenden verschiedene Materialien: Hula-Hupp-Reifen, Tücher, Bälle, Seile. Wir spielen mit Fingerpuppen, wir hören Hörbeispiele und Tänze von der CD, und wir musizieren mit Orffschen und anderen Instrumenten.
Dabei werden ganzheitlich all unsere Sinne angesprochen. Die Kinder verbessern ihre Grob- und Feinmotorik, sie lernen leichter Sprechen, behalten vieles besser im Gedächtnis, lernen sich leichter rhythmisch zu bewegen und können mit Hilfe ihres Körpers verschiedene Ausdrucksformen darstellen. Sie können besser Spannungen abbauen, achten in der Gruppe auf andere und lernen von ihnen, sie nehmen ihre eigenen Emotionen und die der anderen besser wahr. Der Unterricht in den einzelnen Kursen orientiert sich an dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder. Alle Kurse bauen aufeinander auf, sodass die Kinder kontinuierlich in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Damit Sie, als Bezugsperson, ein gutes Verständnis für mein Konzept und die "Spielregeln" bekommen, wünsche ich mir sehr, dass Sie an dem angebotenen Informationsabend teilnehmen. Dieser ist ausschließlich für die Bezugspersonen bestimmt. Ich freue mich auf Sie und ihr Kind.

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 50% ab dem 2. Kind.

Weitere Informationen bei Carola Schröder, Tel.: 06743-909160, Mail: musikstrolche@web.de

Anmeldung möglich Babykurs (100)

Mo. 12.08.2019 (09:30 - 10:00 Uhr) - Mo. 28.10.2019
Dozentin: Gabriele Braun

Im Babykurs können die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen beim musikalischen Spiel machen. Hier untersuchen sie mit einer Begleitperson die Umgebung mit all ihren Geräuschen, frei nach dem Motto: "Wo kommt denn wohl das Rasseln her und wie funktioniert ein Klangholz?". Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen, mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was knistert, leuchtet und klappert. Genau die richtige Zeit, um im Babykurs Klangstäbe, Trommeln und bunte Tücher zu erobern.
Mitzubringen sind Turnmatte oder Decke.

Plätze frei Babykurs (101)

Mo. 04.11.2019 (09:30 - 10:00 Uhr) - Mo. 27.01.2020
Dozentin: Gabriele Braun

Im Babykurs können die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen beim musikalischen Spiel machen. Hier untersuchen sie mit einer Begleitperson die Umgebung mit all ihren Geräuschen, frei nach dem Motto: "Wo kommt denn wohl das Rasseln her und wie funktioniert ein Klangholz?". Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen, mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was knistert, leuchtet und klappert. Genau die richtige Zeit, um im Babykurs Klangstäbe, Trommeln und bunte Tücher zu erobern.
Mitzubringen sind Turnmatte oder Decke.

Plätze frei Babykurs (102)

Mi. 14.08.2019 (09:30 - 10:00 Uhr) - Mi. 30.10.2019
Dozentin: Gabriele Braun

Im Babykurs können die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen beim musikalischen Spiel machen. Hier untersuchen sie mit einer Begleitperson die Umgebung mit all ihren Geräuschen, frei nach dem Motto: "Wo kommt denn wohl das Rasseln her und wie funktioniert ein Klangholz?". Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen, mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was knistert, leuchtet und klappert. Genau die richtige Zeit, um im Babykurs Klangstäbe, Trommeln und bunte Tücher zu erobern.
Mitzubringen sind Turnmatte oder Decke.

Plätze frei Babykurs (103)

Mi. 06.11.2019 (09:30 - 10:00 Uhr) - Mi. 22.01.2020
Dozentin: Gabriele Braun

Im Babykurs können die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen beim musikalischen Spiel machen. Hier untersuchen sie mit einer Begleitperson die Umgebung mit all ihren Geräuschen, frei nach dem Motto: "Wo kommt denn wohl das Rasseln her und wie funktioniert ein Klangholz?". Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn. Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen, mit einem Lied wieder beruhigen. Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper. Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, was knistert, leuchtet und klappert. Genau die richtige Zeit, um im Babykurs Klangstäbe, Trommeln und bunte Tücher zu erobern.
Mitzubringen sind Turnmatte oder Decke.

Anmeldung möglich Zwergenmusik (100)

Mo. 12.08.2019 (15:30 - 16:00 Uhr) - Mo. 28.10.2019
Dozentin: Gabriele Braun

Gemeinsames Musizieren macht Spaß und gibt der Entwicklung von Kindern positive Impulse. Durch Singen, Tanzen, rhythmische Bewegungsspiele und melodische Nachahmungen sowie der Beschäftigung mit Musikinstrumenten verschiedenster Art werden die Kinder spielerisch an die Musik herangeführt. Gemeinsames Musizieren mit einer Bezugsperson verbessert die Bindung und Kommunikation mit dem Kind. Um auch zu Hause Musik im Leben Ihres Kindes zu integrieren, gibt es einfache Anleitungen für das natürliche Einbeziehen von musikalischen Elementen in den Alltag.

Anmeldung möglich Zwergenmusik (101)

Mo. 04.11.2019 (15:30 - 16:00 Uhr) - Mo. 27.01.2020
Dozentin: Gabriele Braun

Gemeinsames Musizieren macht Spaß und gibt der Entwicklung von Kindern positive Impulse. Durch Singen, Tanzen, rhythmische Bewegungsspiele und melodische Nachahmungen sowie der Beschäftigung mit Musikinstrumenten verschiedenster Art werden die Kinder spielerisch an die Musik herangeführt. Gemeinsames Musizieren mit einer Bezugsperson verbessert die Bindung und Kommunikation mit dem Kind. Um auch zu Hause Musik im Leben Ihres Kindes zu integrieren, gibt es einfache Anleitungen für das natürliche Einbeziehen von musikalischen Elementen in den Alltag.



Seite 1 von 4