Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Gesellschaft, Politik, Recht
Programm / Programm / Gesellschaft / Gesellschaft, Politik, Recht
Seite 1 von 3

Plätze frei Fotoausstellung:Basic German Words (10)

Di. 15.10.2019 (08:00 - 21:00 Uhr) - Sa. 21.12.2019
Dozent: Martin Widenka

Fotoausstellung - Basic German Words
#BasicGermanWords - ein Hashtag, der sich rund um typisch deutsche Wörter dreht. Instagrammer sollen dazu angeregt werden, deutsche Begrifflichkeiten auf der ganzen Welt zu fotografieren und zu teilen. Denn häufig werden diese auch im Ausland verwendet - ein Beispiel dafür ist das Café Vergissmeinnicht in Taipeh oder ebenso das Restaurant Sonnenschein in New York. So vielfältig wie unsere Sprache ist auch das Projekt von Martin Widenka, dessen Fotos vom 15.10.2019 bis 21.12.2019 ausgestellt werden.
Martin Widenka arbeitet als Social Media Leiter beim Touristikkonzern Thomas Cook. Parallel berät er mit seiner eigenen Firma We AR CONSULTING Unternehmen und Influencer zu den Themen Social Media und Influencer Marketing. Auf Instagram folgen ihm 73.000 Personen, seine Hashtag-Kreation #basicgermanwords wurde mehr als 25.000 Mal von Instagrammern weltweit genutzt und von Instagram selbst als DER "trending hashtag" der EMEA-Region ausgezeichnet.

Q 10110 - Ausstellung vom 15.10.-21.12.2019
Vernissage: 15.10.2019, 18.00 Uhr
Treppenhaus Kulturzentrum

Anmeldung möglich Abgrenzung - ich bleib dabei! - Vertiefung (16)

Mo. 02.12.2019 (18:00 - 20:15 Uhr) - Mo. 27.01.2020 in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Vertiefung des Workshops für Frauen
Aufbauend auf den Workshop bietet dieser Kurs die Gelegenheit, sich weiterhin regelmäßig mit dem Thema "Abgrenzung" zu beschäftigen, das Gelernte zu vertiefen und die Erfahrungen aus dem Alltag in der Gruppe zu reflektieren.
Im 14-tägigen Rhythmus werden jeweils neue Praxisübungen angeboten und Fallbeispiele der Teilnehmerinnen besprochen, um gemeinsam konkrete Veränderungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Durch gezielte Übungen wird außerdem die Wahrnehmung der eigenen Position und der eigenen Grenzen kontinuierlich verfeinert.

Plätze frei Webinarreihe "Finanzkompetenz für Frauen" - Elternunterhalt (46)

Mi. 11.12.2019 20:00 - 21:30 Uhr
Dozentin: Danuta Weßolly

Webinarreihe "Finanzkompetenz für Frauen"
In dieser Webinarreihe können Sie sich online von zu Haus aus über das Thema "Finanzen" unter der Geschlechterperspektive informieren. In den einzelnen Webinaren gehen die Expertinnen auf die Aspekte "Altersvorsorge", "Kredite und Darlehen", "Schuldenfalle" und "Elternunterhalt" ein.
Zu den jeweiligen Terminen sitzen Fachfrauen exklusiv für die Volkshochschulen bzw. ihre Teilnehmerinnen vor der Webcam und zeigen auf, worauf es bei den einzelnen Themen ankommt - von der passenden Strategie über die richtige Vorbereitung und die gekonnte Umsetzung. Sie können am Ende der Vorträge den Referentinnen Fragen über einen Chat stellen.
Bitte melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Volkshochschule an. Eine Anmeldung nur zu einzelnen Terminen ist auch möglich. Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine Emailadresse an. Die Webinare werden von drei Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz organisiert. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor dem Webinar von Ihrer Volkshochschule.
Die Webinare werden kostenfrei angeboten, da die Kosten durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz zur Gleichstellung von Mann und Frau übernommen werden.
Wichtig: Die Anmeldung für die einzelnen Seminare muss zwei Wochen vor dem Termin erfolgen.

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen

Elternunterhalt
Kinder haften für ihre Eltern, ... wenn der Pflegefall eintritt
- Überblick: Finanzielle Verpflichtungen bei der Pflege der Eltern: Welche Pflegekosten müssen getragen werden?
- Wann und von wem kann Unterhalt eingefordert werden?
- Wo liegen die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit?
- Welche Regelungen gelten z.B. bei Schenkungen, Wohnrecht oder Versorgungszusagen?

Veranstalter: vhs Worms

Plätze frei Ausstellung: Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel (10)

Di. 21.04.2020 (08:00 - 21:00 Uhr) - Fr. 03.07.2020
Dozent: Rene Nohr

Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel
Eine Ausstellung zur Geschichte der deutschen Einheit von Stefan Wolle

Es fehlt - in Ost wie in West - an Wissen so-wie an einem unvoreingenommenen Dis¬kurs über die Zeitgeschichte der deutschen Ein-heit nach 1990, der Klischees hinterfragt und nicht zuletzt im Westen ein Bewusstsein für das Ausmaß der Umbruchserfahrungen stiftet, die in der ostdeutschen Gesellschaft fortwirken.
Hier setzt die Ausstellung "Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel" an. Die Ausstellung thematisiert mit Bildern und Texten die Erwartungen und das Vertrauen, das die Ostdeutschen mit der Wiedervereinigung verbunden hatten. Sie ruft die innerdeutsche Solidarität und Hilfsbereitschaft in Erinnerung, die die Anfangszeit prägten. Die Schau erzählt von den Neuanfängen und Aufbrüchen, wie auch vom Willen, die SED-Diktatur aufzuarbeiten. Sie dokumentiert die Ver-zweiflung, die mit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch und dem Anstieg der Arbeits-losigkeit einherging und die Verlusterfahrungen und Ängste, die die 1990er Jahre in Ostdeutschland prägten.
Herausgegeben von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

R 10110 - Ausstellung vom 20.04.-03.07.2020
Vernissage: 20.04.2020, 18.00 Uhr
Treppenhaus Kulturzentrum

Plätze frei Ausstellung: Gesicht zeigen für Grundrechte (12)

Di. 04.02.2020 (08:00 - 21:00 Uhr) - Fr. 03.04.2020
Dozent: Rene Nohr

Gesicht zeigen für Grundrechte
Eine Fotoausstellung der Kreises Mainz-Bingen
Begonnen hat es mit der Idee, nach Deutsch-land geflüchteten Menschen die im Grund-gesetz festgeschriebenen Grundrechte nä-herzubringen. Am Ende stand ein bunter Fotokalender, in dem viele Menschen aus dem Landkreis Mainz-Bingen zu den einzel-nen Grundrechten "Gesicht zeigen".
Jetzt geht dieser Kalender sozusagen auf Wanderschaft: Antoinette Malkewitz, Netz-werkbeauftragte Ehrenamt des Kreises, konzipierte aus dem Kalender eine Ausstel-lung, die 2019 bei den Demokratietagen in Ingelheim Premiere hatte. Die Ausstellung ist nun erstmals in Bingen in den Räumen der Volkshochschule und Musikschule zu sehen.

R 10112 - Ausstellung vom 03.02.-03.04.2020
Vernissage: 04.02.2020, 18.00 Uhr
Treppenhaus Kulturzentrum

Anmeldung möglich Web-Vortrag: The Trump presidency - a look back (80)

Di. 28.04.2020 19:00 - 20:00 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozent: Prof. Daniel Kinderman

Die Phrase von der - wichtigsten Wahl unserer Zeit - ist schon oft geäußert worden, im Fall der amerikanischen Präsidentschaftswahl 2020 kann sie aber tatsächlich zutreffen. In seiner ersten Präsidentschaft hat Donald Trump nahezu alle traditionellen innen- und außenpolitischen Strukturen und Mechanismen verändert oder beeinflusst. Innenpolitisch stehen die USA vor einer zutiefst fragmentierten politischen Landschaft mit einem durch ein Impeachment bedrohten Präsidenten. Außenpolitisch hat Trump die etablierten Bündnissysteme der USA geschwächt und mit seiner Politik wohl zu einer weltweiten Wirtschaftskrise beigetragen. Der Web-Vortrag beleuchtet wesentliche Entwicklungen in der ersten Präsidentschaft Trumps und wirft einen Blick auf den Wahlkampf 2020. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Vortragsreihe: "The 2020 United States presidential election"

28. April 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Trump presidency - a look back
19. Mai 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Democratic presidential primaries
16. Juni 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Is the Electoral College outdated?
14. Juli 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Challenges for the United States in the 21st Century

Anmeldung möglich Web-Vortrag: The Democratic presidential primaries (81)

Di. 19.05.2020 19:00 - 20:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozentin: Prof. Theodore Crace

Die Demokratische Partei hat ihre Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den Wahlkampf gegen Trump mit einem geradezu historisch großen Bewerberfeld begonnen. Zeitweilig hatten so viele Bewerber ihre Intention zur Kandidatur bekundet, dass bei öffentlichen Terminen wie etwa Fernsehdebatten nicht ausreichend Plätze für alle Kandidaten zur Verfügung standen. Das große Bewerberfeld verdeutlicht zwar das große Verlangen in der Opposition, den ungeliebten Präsidenten 2020 aus dem Amt zu drängen. Deut-lich wird aber auch, dass die Demokratische Partei weiterhin vor der keineswegs gelösten Frage über die eigene Ausrichtung steht. Der gemäßigte Flügel um Joe Biden vertritt in vielen Fragen etwa der Gesundheits- und Sozialpolitik eine andere Meinung als die weiter links stehenden Mitbewerber Bernie Sanders und Elizabeth Warren. Der Web-Vortrag wird aufzeigen, wie sich dieser Richtungskampf in der demokrati-schen Partei entwickelt. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Vortragsreihe: "The 2020 United States presidential election"

28. April 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Trump presidency - a look back
19. Mai 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Democratic presidential primaries
16. Juni 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Is the Electoral College outdated?
14. Juli 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Challenges for the United States in the 21st Century

Anmeldung möglich Web-Vortrag: Is the Electoral College outdated? (82)

Di. 16.06.2020 19:00 - 20:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozent: Prof. Richard Powell

In den vergangenen drei Jahren ist kaum eine Gelegenheit vergangen, bei der Präsident Trump nicht auf die Größe und die Dimension seines Wahlsieges hingewiesen hat. Tatsache bleibt allerdings auch, dass Trump gewählt wurde, obwohl Hillary Clinton insgesamt knapp drei Millionen Wählerstimmern mehr verbuchen konnte. Diese Eigenheit des amerikanischen Wahlsystems hängt zum einen mit dem Mehrheitswahlrecht und zum anderen mit dem sogenannten "Electoral College", also dem Wahlkollegium zusammen. Mit der Wahl Trumps ist die Debatte über die Angemessenheit dieses Wahlkollegiums wieder aufgebrochen. Ist dieses System noch zeitgemäß für eine Wahl im 21. Jahrhundert? Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Vortragsreihe: "The 2020 United States presidential election"

28. April 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Trump presidency - a look back
19. Mai 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Democratic presidential primaries
16. Juni 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Is the Electoral College outdated?
14. Juli 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Challenges for the United States in the 21st Century

Anmeldung möglich Web-Vortrag: Challenges for the United States in the 21st Century (83)

Di. 14.07.2020 19:00 - 20:30 Uhr in VHS Bingen Hauptgebäude
Dozent: Dr. Nathaniel Morris

Die Vereinigten Staaten stehen, unabhängig vom Ausgang der Wahl 2020, vor großen Herausforderungen. Innenpolitisch hat die Präsidentschaft Trumps die Spaltung zwischen den politischen Lagern so stark verschärft, dass der politisch oftmals notwendige Wille zur Kompromissfindung kaum noch vorhanden scheint.
Das Vertrauen der Amerikaner in die Politik ist an vielen Stellen erschüttert oder nicht mehr vorhanden. Hinzu kommen außenpolitische und wirtschaftliche Problemstellungen in einer zunehmend nationalistisch agierenden Welt. Ob und wie die USA diese Herausforderungen im 21. Jahrhundert meistern werden, ist das Thema des letzten Web-Vortrags. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Vortragsreihe: "The 2020 United States presidential election"

28. April 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Trump presidency - a look back
19. Mai 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - The Democratic presidential primaries
16. Juni 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Is the Electoral College outdated?
14. Juli 2020, 19:00 - 20:00 Uhr - Challenges for the United States in the 21st Century

Anmeldung möglich Semestereröffnung: Digitalisierung und Ethik (00)

Mi. 05.02.2020 19:00 - 20:30 Uhr
Dozent: Dr. Dr. h. c. Volker Jung

Semestereröffnung
Vortrag "Digitalisierung und Ethik" von Dr. Volker Jung

Vor 50 Jahren wurde mit der ersten Netzwerkverbindung der Grundstein für das Internet gelegt. Die neuen Kommunikationsmöglichkeiten entwickeln sich seither rasant weiter und durchdringen inzwischen alle Bereiche unseres Lebens, privat und gesellschaftlich. Die Digitalisierung ändert dabei tiefgreifend, wie wir leben, arbeiten und miteinander umgehen. Fast jeder Aspekt unseres Lebens hat heute eine digitale Komponente, um ihn schneller, effizienter oder auch nachhaltiger zu machen. Die Entwicklung hin zu einem digitalen Zeitalter ist an sich nicht verwerflich, aber sie wirft ethische Fragen auf, die im Vortrag diskutiert werden. Inwieweit ist die Autonomie des Menschen durch die Digitalisierung bedroht? Ist es gerechtfertigt, moralisch schwierige Entscheidungen auf Algorithmen auszulagern und sie damit als objektiv und unumstößlich erscheinen lassen? Worin liegen die ethischen Herausforderungen der Digitalisierung in unserer Gesellschaft? Inwieweit verändert die Digitalisierung unser Wertesystem?

In Zusammenarbeit mit der evangelischen Johanneskirchengemeinde Bingen und der Christuskirchengemeinde Bingen-Büdesheim.



Seite 1 von 3