Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf
Beruf
Grundbildung
Grundbildung
Grundbildung
Spezial
Reisen
Reisen
Programm / Programm / Gesellschaft / Gleichstellung
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Bingen liest ein Buch: Lesung mit der Autorin Daniela Dröscher (20160A)

Mi. 08.03.2023 19:00 - 21:15 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Daniela Dröscher

Bingen liest ein Buch
Seit 2017 wird in Bingen die ganze Stadt eingeladen, das gleiche Buch zu lesen. Dabei wird nicht nur das Buch zum Stadtgespräch, sondern auch zum Anlass für eine ganze Reihe von Rahmenveranstaltungen, die thematisch an das Buch anknüpfen.
Beginnend mit einer Autorinnenlesung, die neugierig auf mehr macht, werden verschiedene thematisch passende Veranstaltungen angeschlossen. Auf diese Weise steht das Buch meist den gesamten März über im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Die Fragestellungen und Hintergründe des jeweiligen Romans werden aufgegriffen und in einem Themenabend behandelt. Auch ein Film im kommunalen Kino KIKUBI gehört zur Reihe. Den Abschluss bildet das Binger literarische Quartett – in Anlehnung an das Original geht es hier noch einmal in die Tiefe und wird intensiv über den Roman diskutiert.
Uns ist wichtig, dass sich alle beteiligen und mitlesen können. Daher haben nicht nur die Buchhandlungen von Bingen das Werk vorrätig, es ist genauso in der Bücherei³ mit ausreichend Leseexemplaren und Hörbüchern im Bestand. Zusätzlich beteiligen sich Binger Gastronomen und Cafés und legen Bücher für die Gäste zur Lektüre vor Ort aus.

Daniela Dröscher:
Lügen über meine Mutter
Daniela Dröscher erzählt vom Aufwachsen in einer Familie, in der ein Thema alles beherrscht: das Körpergewicht der Mutter. Ist diese schöne, eigenwillige, unberechenbare Frau zu dick? Muss sie dringend abnehmen? Ja, das muss sie. Entscheidet ihr Ehemann. Und die Mutter ist dem ausgesetzt, Tag für Tag.
»Lügen über meine Mutter« ist zweierlei zugleich: die Erzählung einer Kindheit im Hunsrück der 1980er, die immer stärker beherrscht wird von der fixen Idee des Vaters, das Übergewicht seiner Frau wäre verantwortlich für alles, was ihm versagt bleibt: die Beförderung, der soziale Aufstieg, die Anerkennung in der Dorfgemeinschaft. Und es ist eine Befragung des Geschehens aus der heutigen Perspektive: Was ist damals wirklich passiert? Was wurde verheimlicht, worüber wurde gelogen? Und was sagt uns das alles über den größeren Zusammenhang: die Gesellschaft, die ständig auf uns einwirkt, ob wir wollen oder nicht?
Wir laden alle Binger:innen ein, diesen aufwühlenden und berührenden Roman im März zu lesen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Daniela Dröscher, Jahrgang 1977, aufgewachsen in Rheinland-Pfalz, lebt in Berlin. Sie schreibt Prosa, Essays und Theatertexte. Studium der Germanistik, Philosophie und Anglistik in Trier und London, Promotion im Fach Medienwissenschaft an der Universität Potsdam sowie ein Diplom in »Szenischem Schreiben« an der Universität Graz. Ihr Romandebüt »Die Lichter des George Psalmanazar« erschien 2009 im Berlin Verlag, es folgten der Erzählband »Gloria« und der Roman »Pola« sowie das Memoir »Zeige deine Klasse. Die Geschichte meiner sozialen Herkunft« bei Hoffmann & Campe. Sie wurde u.a. mit dem Anna-Seghers-Preis, dem Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds sowie dem Robert-Gernhardt-Preis (2017) ausgezeichnet. Seit Herbst 2018 ist sie Ministerin im Ministerium für Mitgefühl.
Der Roman „Lügen über meine Mutter“ stand 2022 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.
In ihm lässt Daniela Dröscher schonungslos und eindrücklich ihr kindliches Alter Ego die Jahre, in denen sich dieses »Kammerspiel namens Familie« abspielte, noch einmal durchleben. Ihr gelingt ein ebenso berührender wie kluger Roman über subtile Gewalt, aber auch über Verantwortung und Fürsorge. Vor allem aber ist dies ein tragik-komisches Buch über eine starke Frau, die nicht aufhört, für die Selbstbestimmung über ihr Leben zu kämpfen.

Plätze frei Zwischenbilanz - Design Your Life - Präsenzkurs (58111)

Di. 02.05.2023 (16:00 - 20:00 Uhr) - Di. 16.05.2023 in Gaustraße 20
Dozentin: Dr. Petra Bauer

Zwischenbilanz - Design your Life

Im Leben gibt es immer wieder Phasen, in denen man sich neu orientieren möchte. So ist es auch im mittleren Alter zwischen 45 und 60. Eventuell machen Sie schon seit Jahren den gleichen Job und fragen sich, ob eine andere Tätigkeit auch interessant sein könnte. Oder Sie denken darüber nach, auch noch andere Lebensinhalte leben zu wollen. Manchmal sind die Kinder aus dem Haus und es ergeben sich dadurch neue Freiheiten, die gerne gefüllt werden möchten. Es gibt viele Gründe, eine Zwischenbilanz zu ziehen und zu reflektieren, wie es weitergehen kann.
Im Workshop geht es darum, den eigenen Standpunkt zu überdenken, evtl. neue Denkmuster zu entwickeln und eine Idee für die persönliche und berufliche Zukunft zu entwerfen.
Sie haben die Möglichkeit, einen Fahrplan für die Umsetzung Ihres individuellen Entwurfs zu entwickeln, der auf Ihr persönliches Tempo sowie auf Ihre private, familiäre und aktuelle Situation zugeschnitten ist. Sie lernen viele Tools und Methoden kennen, die Sie auch nach dem Workshop selbständig anwenden können.
Sie profitieren von der Expertise der anderen Workshop-Teilnehmerinnen. Die Entwicklung einer Unterstützer-Community ist möglich. Der Workshop Konzept orientiert sich an der Methode des Design Thinking. Es fließen viele Coaching Elemente mit ein.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz. Die Kursgebühr beträgt 105,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 32,00 €.

Plätze frei Abgrenzung - klar und stimmig (58116)

Fr. 24.02.2023 (09:30 - 13:30 Uhr) - Fr. 10.03.2023 in Freidhof 9
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Abgrenzung - klar und stimmig - Workshop für Frauen

Im Alltag fällt es uns oft nicht leicht, unsere eigenen Grenzen zu respektieren und uns freundlich und bestimmt gegenüber den Ansprüchen anderer abzugrenzen. Eine wichtige Voraussetzung schaffen wir, indem wir uns unserer eigenen Position bewusst werden. Wer sicher in sich verankert ist, hat einen eigenen Standpunkt und kann von dort aus das Verhältnis zwischen persönlichen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen flexibel ausloten.
In diesem Workshop geht es daher auch um Selbst-Wahrnehmung und Selbst-Vertrauen, zu denen körperorientierte Methoden einen wirksamen Zugang eröffnen. Viele praktische Übungen zielen darauf, neue Handlungsmöglichkeiten zu erproben. Da neben der geistigen und emotionalen auch die körperliche Intelligenz einbezogen wird, werden Veränderungen nachhaltig erlebbar.
Inhaltlich geht es u.a. um folgende Fragen: Wo liegen aktuell meine Grenzen? Geben sie Sicherheit oder engen sie ein? Wer setzt sie? Wer oder was überschreitet meine Grenzen? Wie bestimme ich meine Grenzen selbst?

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 53,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 22,00 €

Plätze frei Nein sagen - wann immer du möchtest! (58117)

Fr. 24.03.2023 09:30 - 14:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Abgrenzung - klar und stimmig - Workshop für Frauen

Sagen Sie manchmal "Ja", obwohl Sie "Nein" meinen? Ist ein solches "Ja" schneller ausgesprochen als Sie darüber nachdenken können? Oder gelingt es Ihnen "Nein" zu sagen, aber Sie fühlen sich nicht gut dabei?
Dann lernen Sie hier Alternativen zu Ihrem bisherigen Verhalten kennen! Im Workshop betrachten Sie zunächst eine beispielhafte Situation aus Ihrem Alltag. Sie erforschen in einer angeleiteten Selbstreflexion, warum Ihnen an dieser Stelle ein Nein besonders schwerfällt.
Aus Ihren Erkenntnissen entwickeln wir gemeinsam neue Lösungsmöglichkeiten. Wenn Sie möchten, bekommen Sie direktes Feedback und Ideen zu ihrem Beispiel. Außerdem lernen und erproben Sie Techniken, mit denen Sie sich mehr Freiraum für Ihre Entscheidungen schaffen können. Damit werden Sie sich nicht nur selbst freier fühlen, sondern womöglich auch leichter ein Nein von anderen akzeptieren.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 42,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 14,00 €

Plätze frei Nein sagen - wann immer du möchtest! (58118)

Sa. 24.06.2023 09:30 - 14:00 Uhr in Freidhof 11
Dozentin: Dr. Monika Lippke

Abgrenzung - klar und stimmig - Workshop für Frauen

Sagen Sie manchmal "Ja", obwohl Sie "Nein" meinen? Ist ein solches "Ja" schneller ausgesprochen als Sie darüber nachdenken können? Oder gelingt es Ihnen "Nein" zu sagen, aber Sie fühlen sich nicht gut dabei?
Dann lernen Sie hier Alternativen zu Ihrem bisherigen Verhalten kennen! Im Workshop betrachten Sie zunächst eine beispielhafte Situation aus Ihrem Alltag. Sie erforschen in einer angeleiteten Selbstreflexion, warum Ihnen an dieser Stelle ein Nein besonders schwerfällt.
Aus Ihren Erkenntnissen entwickeln wir gemeinsam neue Lösungsmöglichkeiten. Wenn Sie möchten, bekommen Sie direktes Feedback und Ideen zu ihrem Beispiel. Außerdem lernen und erproben Sie Techniken, mit denen Sie sich mehr Freiraum für Ihre Entscheidungen schaffen können. Damit werden Sie sich nicht nur selbst freier fühlen, sondern womöglich auch leichter ein Nein von anderen akzeptieren.

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 42,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 14,00 €

Plätze frei Erfolgreich führen - für Frauen (Intensivkurs) (58140)

Mo. 08.05.2023 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 12.05.2023 in Gaustraße 20
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Bildungsfreistellungsmaßnahme

Ein Intensiv-Führungstraining im geschützten Rahmen für Frauen, die eine Leitungsfunktion in der Wirtschaft anstreben oder bereits vorhandene Führungskenntnisse erweitern möchten.

In dieser Bildungswoche erhalten die Teilnehmerinnen einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Erfordernisse einer Führungsposition. Sie befassen sich mit den 5 Erfolgskompetenzen, die eine Frau beherrschen sollte, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.

Neben der fachlichen und persönlichen Qualifikation geht es u. a. um die Themen Kommunikation, Mitarbeiterführung sowie um die Entwicklung der eigenen Handlungs-, Motivations- und Delegationsfähigkeit.

Im Rahmen von interaktiven Vorträgen, Diskussionsrunden, anhand von Fallbeispielen, Einzelübungen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen werden erste Schritte erarbeitet, um den eigenen, authentischen Führungsstil zu entwickeln.

Mit zusätzlichen Anregungen und Tipps aus der Praxis wird so eine solide Basis für einen guten Einstieg in die berufliche Karriere geschaffen.

Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Trainerin und Coachin für Frauen

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 423,00€; zu zahlender Eigenanteil: 254,00 €

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer XXX (gültig bis XXX) mit Bescheid vom XXX genehmigt.

Plätze frei Erfolgreich führen - für Frauen (Intensivkurs) (58142)

Mo. 24.07.2023 (09:00 - 16:00 Uhr) - Fr. 28.07.2023 in Gaustraße 20
Dozentin: Regina Siepelmeyer

Bildungsfreistellungsmaßnahme

Ein Intensiv-Führungstraining im geschützten Rahmen für Frauen, die eine Leitungsfunktion in der Wirtschaft anstreben oder bereits vorhandene Führungskenntnisse erweitern möchten.

In dieser Bildungswoche erhalten die Teilnehmerinnen einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Erfordernisse einer Führungsposition. Sie befassen sich mit den 5 Erfolgskompetenzen, die eine Frau beherrschen sollte, um als Führungskraft erfolgreich zu sein.

Neben der fachlichen und persönlichen Qualifikation geht es u. a. um die Themen Kommunikation, Mitarbeiterführung sowie um die Entwicklung der eigenen Handlungs-, Motivations- und Delegationsfähigkeit.

Im Rahmen von interaktiven Vorträgen, Diskussionsrunden, anhand von Fallbeispielen, Einzelübungen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen werden erste Schritte erarbeitet, um den eigenen, authentischen Führungsstil zu entwickeln.

Mit zusätzlichen Anregungen und Tipps aus der Praxis wird so eine solide Basis für einen guten Einstieg in die berufliche Karriere geschaffen.

Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Trainerin und Coachin für Frauen

In Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bingen und des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kursgebühr beträgt 423,00 €; zu zahlender Eigenanteil: 254,00 €

Die Bildungsfreistellungsmaßnahme wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz unter der Anerkennungsziffer XXX (gültig bis XXX) mit Bescheid vom XXX genehmigt.

Plätze frei Motivationstraining (mit Online-Begleitung) (58152X)

Sa. 11.03.2023 (10:00 - 17:00 Uhr) - Sa. 25.03.2023 in Online
Dozentin: Ernestina-Maria Rad

Motivationstraining
Keine Lust? Keine Energie? Keine Zeit? Keine Ideen? Keine Motive?
Oft sind das nur Ausreden, aber nicht immer!
Leidest du unter Motivationsschwankungen, Demotivation oder schwacher Willenskraft?
Kannst du dich nicht motivieren? Hast du Probleme anzufangen, durchzuhalten oder zu erledigen?
Willst du weg von Unsicherheit, Traurigkeit, Ziellösigkeit und hin zu Selbstdisziplin, Fokus, Ziele?
Dann bist du richtig hier!

Inhalte:

- Was ist Motivation?
- Wie und was kann mich motivieren?
- Beispiele, Checkliste, Übungen
- Zeitmanagement
- Emotionsmanagement
- Durchsetzungsvermögen, eine andere Art zu kommunizieren
- Perfektion oder Exzellenz?
- Motivationstipps
- Verhaltenstechniken
- Reflexion und psychologische Beratung

Selbstvertrauen, Selbsteinschätzung, Selbstbewustsein, Selbstoptimierung
Struktur, Effizienz, Gelassenheit
Selbstdisziplin, Konzentration, Motivation
Aktion, Inspiration, Motivation
Positive Einstellung, Ziele, Leistung
Ideen, Ziele, Erfolg
Bedürfnisse, Fokus, Produktivität usw.

"Warte nicht bis alles richtig ist.
Es wird niemals perfekt sein.
Es wird immer Herausforderungen,
Hindernisse und nicht optimale Bediengungen geben. Na und?
Fang’ jetzt an. Mit jedem Schritt, den du unternimmst, wirst du stärker und stärker, immer geschickter, immer selbstbewusster und immer erfolgreicher."
(Marc Victor Hansen)

- Ich schaffe das!
- Ich ziehe das durch!
- Das habe ich verdient!
- Ich will das!
- Ich kann das!
- Ich werde nicht aufgeben!
- Ich habe alles, was es dazu braucht!

Plätze frei Angstmanagement und Entwicklung des Selbstbewusstseins (mit Online-Begl (58154X)

Sa. 22.04.2023 (10:00 - 17:00 Uhr) - Sa. 06.05.2023 in Online
Dozentin: Ernestina-Maria Rad

Angstmanagement und Selbstbewusstseinentwicklungstraining

"Ich werde etwas absolut Dummes sagen."
"Ich fange an zu erröten."
"Meine Hände zittern."
"Ich verliere die Kontrolle."
"Alle schauen mich an."
"Wenn mich jemand nicht mag, bedeutet das, dass mit mir etwas nicht stimmt."
"Wenn sie merken, dass ich Angst habe, werden andere denken, ich sei inkompetent."
"Ich bin hässlich."
"Ich habe nicht die Qualitäten, um ein erfolgreicher Mensch zu werden."

Beschäftigt dich das Thema Angst? Stellst du dir auch so solche Fragen? Suchst du Unterstützung deine Ängste zu identifizieren und zu verstehen? Dann brauchst du ein Plan und bist hier genau richtig!


Inhalt:

- Auswertung und Ängste erkennen
- Beurteilung von Angst und Vermeidung
- Kennenlernen der Intervention, die Methoden und Techniken (wie z.B. Verhaltentechniken,
A (activating events), B (beliefs), C (consequences) Modell)
- Angstmanagement-Training
- Beispiele und Übungen, je nach Interesse (wie Exposition, Kognitive Restrukturierung, Asertives Training, Atemkontrolle, Unterbrechung negativer Gedanken, Visualisierung,
Modellierung, Ablenkungen, Entspannung, Selbst-Kontrolle und Selbst-Training,
Bewältigungsstrategien usw.)
- Umgang mit Lebensproblemen und optimierung der Kommunikationsfähigkeiten
- Reflexion und Abschluss

Plätze frei Stressmanagement und Problemlösungstraining (mit Online-Begleitung) (58156X)

Sa. 18.03.2023 (14:00 - 17:00 Uhr) - Sa. 01.04.2023 in Online
Dozentin: Ernestina-Maria Rad

Umgang mit Stress / Stressmanagementmodell.
Interventionstechniken für ein effektives Stressmanagement

Stress ist ein komplexes psychosoziales Phänomen:
Arbeitsüberlastung, Ressourcenmangel, Kommunikationsprobleme mit Kollegen, Vorgesetzten, zu viel Verantwortung, organisatorische Veränderungen, Jobwechsel, körperliche oder psychische Erkrankungen, prekäre finanzielle Situation, Kommunikationsprobleme in der Familie, Scheidung, Tod eines Familienmitglieds, häusliche Gewalt, Mangel an Selbstvertrauen, Unzufriedenheit mit dem Aussehen, Entscheidungen im Laufe des Lebens usw.
Der menschliche Körper scannt und bewertet ständig die äußere und innere Umgebung und reagiert entsprechend auf diese Bewertungen. Dieselbe Lebenssituation kann von mehreren Personen völlig unterschiedlich eingeschätzt werden.
Dabei sind diese potenziell belastenden Faktoren sehr unterschiedlicher Natur.
Einige lassen sich leichter ändern oder verringert werden und andere sind unveränderlich.
Wenn wir rational denken, werden keine dysfunktionalen Emotionen entstehen, und wenn wir durch dieses Ereignis nicht emotional gestört werden, werden wir sicherlich Ressourcen und Strategien finden, um diese unangenehme Realität schneller und einfacher zu ändern.

Inhalte:
• Was ist Stress?
• Persönliche Ressourcen, um mit Stressoren umzugehen
• Reaktionen auf Stress und Wege der Stressbewältigung
• Beispiele und Fallstudien (nach dem CBT bzw. REBT Modell basiert), Übungen
• Prävention und Interventionstechniken für ein effektives Stressmanagement
• Coaching zur Entwicklung von Problemlösungskompetenzen; Umgang mit Lebensproblemen
• Psychologische Beratung
• Selbstreflexion

Sie lernen und üben hier zahlreiche Methoden,Techniken und Schritt-für-Schritt Interventionsmöglichkeiten den Stress zu bewältigen und die Probleme schneller zu lösen!


Zielgruppe:
Führungskräfte, Beschäftigte, Arbeitssuchende, Selbstständige, Freiberufler*innen, Wiedereinsteigende.
Auch als Team Training möglich!



Seite 1 von 2